Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Anastasija Prichodko: Die Ukrainerin tritt beim Eurovision Song Contest für Russland an (Foto: TV)
Anastasija Prichodko: Die Ukrainerin tritt beim Eurovision Song Contest für Russland an (Foto: TV)
Montag, 09.03.2009

Eurovision vs. Gasstreit: Kiewerin singt für Russland

Moskau, Ulrich Heyden. Eine Ukrainerin im langen Kleid hat Russlands Vorauswahl für den Eurovision-Song-Contest gewonnen. Moskau setzt diesmal auf Ausdruck, statt auf nackte Haut und lässt dafür sogar eine Ukrainerin antreten.

Bei der russischen Vorauswahl für den Eurovision Song Contest gab die stimmgewaltige Anastasija Prichodko ihr Letztes. Am Ende ihres Liedes „Mamo“ („Mama“) hockte die 21jährige auf den Knien im Zwiegespräch mit ihrer Mutter. „Du hast meine Seele nicht freigelassen,“ klagt sie und schlägt in ihrer Verzweiflung mit der Hand auf den Boden. „Du hast mir gesagt, ich soll mir nichts wünschen.“

Der Bühnenauftritt, der am Sonnabend vom russischen Fernsehkanal ORT übertragen wurde, unterschied sich auffallend von den übrigen Shows, bei denen immer viel nackte Haut zu sehen ist. Die 21jährige aus Kiew trug ein langes schwarzes Kleid.

Eurovision-Finale diesmal in Moskau


Für die Russen ist es dieses Jahr besonders wichtig, wer das Land vertritt, denn das Finale des Eurovision-Wettbewerbs wird am 16. Mai das erste Mal in Moskau stattfinden.

Das Urteil des russischen Fernsehpublikums war am Samstag Abend eindeutig. 25 Prozent der Zuschauer stimmten über Telefon-Anrufe und SMS-Nachrichten für die schwarz gelockte Sängerin aus Kiew. Die Konkurrentinnen, die blonde Walerija bekam nur 14 Prozent und die Gruppe „Quatro“ zwölf Prozent.

Bekannt aus Star Factory


Völlig unbekannt ist Anastasija aus Kiew in Russland nicht. Die schwarz Gelockte mit der starken Stimme hat bereits beim Talentschuppen „Star Factory“ einen Sieg eingeheimst.

Ihr Lied „Mamo“ sang Anastasija (www.anastasya-prihodko.com) auf Russisch, den Refrain aber auf Ukrainisch. „Die russische Auswahlkommission war mit meiner prinzipiellen Bedingung einverstanden, Mamo in der russischen Vor-Auswahl auf Ukrainisch und Russisch zu Singen“, erklärte die Sängerin auf einer Pressekonferenz.

In Kiew durchgefallen


Eigentlich wollte Anastasija für die Ukraine am Eurovision Song Contest teilnehmen. Doch beim Auswahlverfahren in Kiew fiel sie durch, weil sie ihren Beitrag „Alles für Dich“ auf Russisch sang und nicht wie vorgeschrieben auf Ukrainisch oder Englisch.

Bei Russland-Aktuell
• Eurovision 2009: Putin gibt Moskau Vorzug vor Petersburg (22.07.2008)
• Betrugsvorwürfe nach Sieg von Bilan bei Eurovision (30.05.2008)
• Eurovision: Russlands Show-Biz im Freudentaumel mit Dima (25.05.2008)
• Eurovision 2008: Russe Dima Bilan in Final-Runde (22.05.2008)
• Eurovision: Dima Bilan vertritt Russland in Belgrad (10.03.2008)
Die Siegerin in der russischen Vor-Auswahl ist Vollblut-Musikerin. Sie hat die Kiewer Glier- Musik-Hochschule mit Schwerpunkt ukrainische Volksmusik abgeschlossen und spielt nicht nur Klavier, sondern auch Flöte und Gitarre. Schon als 15jährige träumte Anastasija davon, in der ukrainisch-russischen Mädchen-Band „VIA Gra“ zu singen. Nun hat es endlich geklappt. Sie ist ein Star und bald auch in Europa bekannt.

Doch nicht alle freuten sich über den Sieg der Ukrainerin. Iosif Prigoschin, der Producer der russischen Mitbewerberin Walerija, forderte eine Wiederholung der Wahl. Man müsse „eine andere Person zur Eurovision schicken“, erklärte Prigoschin. „Ein Lied, welches in der ukrainischen Sprache vorgetragen wird, hat mit Russland nichts zu tun.“

Jubel bei russischen Kommentatoren


Russische Kommentatoren dagegen jubeln. Dass Russland mit einem Lied in der ukrainischen Sprache vertreten wird, sei „ganz phantastisch, vom politischen Standpunkt aus“, meinte Maxim Kononenko, Kommentator der Zeitung „Wsgljad“. Im Übrigen sei ja Ukrainisch auch eine „sehr schöne Sprache“.

Der Eurovision Song Contest ist aus russischer Perspektive dieses Jahr eine hochpolitische Angelegenheit.
Eine Ukrainerin, die für Russland singt; das ist nach dem Gas-Streit im Januar ganz nach dem Geschmack des Kreml. Mit Anastasija kann man zeigen, dass Russland und die Ukraine zusammen gehören. Natürlich gibt es in Russland auch Nörgler, die von schlauer PR nichts verstehen. Haben wir nicht selbst genug gute Sängerinnen?, meinte eine Kommentatorin im russischen Kanal TV Zentr trotzig.


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 09.03.2009
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites