Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Donnerstag, 15.06.2017

Russland Geschichte: Andropow und Glenn Miller

St. Petersburg. Am 15. Juni 1914 wurde Juri Andropow geboren, der vorletzte Generalsekretär der KPdSU - und Großvater der Petrestroika. Als KGB-Chef war er ein Freund harter Methoden, die das Land in den 15 Monaten seiner Amtszeit auch zu spüren bekam. Aber der Ex-Geheimdienstchef hatte auch ganz ungeahnte Eigenschaften.

Zwischen 1954 und 1957 war Andropow Botschafter der Sowjetunion in Ungarn, wo er eine Schlüsselrolle bei der Niederschlagung des Aufstandes von 1956, dem Einmarsch sowjetischer Truppen und der Einsetzung eines prosowjetischen Regimes spielte. Zwischen 1967 und 1982 leitete er schließlich den sowjetischen Geheimdienst KGB.

Nach Breschnews Tod wurde er im November 1982 zum Generalsekretär der KPdSU gewählt. Im Land begann die Jagd auf Bummler und Müßiggänger, die statt zu arbeiten ihre Zeit beim Einkaufen, im Kino oder im Dampfbad verbrachten.

Bei Russland-Aktuell
• Kalenderblatt: UdSSR feiert Breschnews Geburtstag (19.12.2010)
• Generalsekretär Putin oder Mehrparteiensystem? (15.04.2008)
• Gorbatschow: Der „Vater der Perestroika“ wird 80 (02.03.2011)
Die Miliz kämmte systhematisch diese „Veranstaltungsorte“ durch und nahm jeden fest, der sich ohne Grund abseits seines Arbeitsplatzes aufhielt.

Kampf gegen den Schlendrian als Mittel zur Modernisierung


Der Kampf gegen Schlendrian und Schlamperei war für Andropow kein Selbstzweck. Andropow wollte nach der Zeit der Breschnewschen Stagnation eine umfassende Modernisierung des Sowjetsystems einleiten, dessen Krise er als gut informierter KGB-Chef voraussah.

Großvater der Perestroika


Andropows Amtszeit war aber viel zu kurz, um diesem Ziel näher zu kommen. Schon im Herbst 1983 musste er ins Krankenhaus, wo er im Februar 1984 starb. Immerhin hatte Andropow vorher aber noch Michail Gorbatschow aus der Provinz in die KPdSU-Führung geholt, wo dieser zwei Jahre später die Perestroika einleitete, die allerdings ganz anders verlief, als Andropow sich das vorgestellt hätte.

Andropow selbst lebte äußerst bescheiden und… war ein Riesenfan von Glenn Miller. Er besaß eine umfangreiche Plattensammlung und kannte viele Stücke des amerikanischen Jazzers auswendig.

(sb/.rufo)



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 15.06.2017
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177