Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Boris Akunin ist einer der bekanntesten russischen Schriftsteller und Aktivist der Protestbewegung gegen Putin. (Foto: peoples.ru)
Boris Akunin ist einer der bekanntesten russischen Schriftsteller und Aktivist der Protestbewegung gegen Putin. (Foto: peoples.ru)
Aktualisiert 26.01.2012 10:34

Boris Akunin

Schriftsteller, Übersetzer, Literaturwissenschaftler, Japanologe. Aktivist der russischen Protestbewegung.

Zitat: „In Wirklichkeit gibt es gar keine Zeit; es gibt kein „morgen“, es gibt nur ein ewiges „jetzt“.“

Geboren: 20. Mai 1956 in Sestafoni, Georgien als Grigori Tschchartischwili, lebt seit 1958 in Moskau.

Laufbahn: Absolvierte das Institut für die Länder Asiens und Afrikas an der Moskauer Staatlichen Universität (MGU) in den Fächern Geschichte und Japanologie. Übersetzte Werke von japanischen, amerikanischen und englischen Autoren ins Russische. War stellvertretender Chefredakteur der Zeitschrift „Inostrannaja literatura“ (Ausländische Literatur). Seit 1998 freier Schriftsteller, Kritiker und Essayist. Seine Romane erscheinen unter seinem Pseudonym, Kritiken und Essays unter seinem richtigen Namen. Ein ausführliches Porträt ist hier zu finden.

Freunde: Journalist Leonid Parfjonow. Michail Chodorkowski und Platon Lebedew. Akunin setzt sich aktiv für deren Freilassung aus dem Gefängnis ein.

Feinde: Wladimir Putin als Inkarnation alles Bösen, das heute in Russland geschieht. Trotzdem wünscht sich Putin gerade Akunin als Gesprächspartner beim angestrebten „Dialog mit der Protestbewegung“.

Skandale: Zwischenzeitlich gab es Gerüchte, Akunin würde seine Romane nicht selbst schreiben, sondern dafür „ein Heer von Sklavenschreibern unterhalten“. Diese Unterstellung wurde inzwischen widerlegt.

Familie: In erster Ehe mit einer Japanerin verheiratet. Seine zweite Frau Erika ist Korrektorin und Übersetzerin; sie redigiert Akunins Werke. Kinder haben sie nicht.

Hobbys: Lesen. Soziale Netzwerke (Lifejournal).



Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 25.01.2012
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177