Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть молодые видео

Официальный сайт ysaa 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Der Populist Wladimir Schirinowski ist seit 1991 im russischen Parlament vertreten (Foto: Berinowa/.rufo)
Der Populist Wladimir Schirinowski ist seit 1991 im russischen Parlament vertreten (Foto: Berinowa/.rufo)
Aktualisiert 18.12.2008 11:11

Wladimir Schirinowski

Duma-Abgeordneter, Chef der LDPR, Präsidentschaftskandidat

Zitat: «Die russischen Soldaten werden ihre Stiefel noch im Indischen Ozean waschen.».
Geboren: 25.04.1946 in Alma-Ata, Kasachstan
Laufbahn: Absolvent des Afrika-Asien-Instituts der MGU. Leiter der juristischen Abteilung des Mir-Verlages. Gründer der LDPR. Vierfacher Präsidentschaftskandidat seiner Partei (zuletzt 2008).
Freunde: Sein Ex-Leibwächter Oleg Malyschkin. Gerhard Frey (DVU-Chef). Saddam Hussein. Jean-Marie Le Pen (Chef der französischen Nationalisten). Alexander Lukaschenko (Präsident Weißrusslands). Leonid Markelow (Gouverneur der Republik Mari El).
Feinde: Boris Nemzow , Grigori Jawlinski und Anatoli Tschubais. Sergej Ignatjew (Vorsitzender der russischen Zentralbank). Ella Pamfilowa (Vorsitzende der präsidialen Menschenrechtskommission). Gennadi Selesnjow (ehemaliger Duma-Vorsitzender).
Skandale: Skandalpolitiker Nummer 1 in Russland. Zuletzt forderte Schirinowski in sichtlich betrunkenem Zustand Anfang 2003 die Bombardierung von Baku und Tiflis. Außerdem beschimpft er in unflätiger Weise Amerika und warnte die USA vor einem Vergeltungsschlag Russlands bei einem Krieg gegen den Irak.
Familie: Verheiratet. Schirinowskis Sohn Igor Lebedew leitet die LDPR-Fraktion in der Staatsduma.
Hobbies: Jagd und Reisen. Schirinowski spielt gern Volleyball.


Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 18.07.2003
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Смотреть онлайн бесплатно

    Смотреть видео hd онлайн