Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Denkmal für die Liquidatoren des Atomunglücks von Majak - errichtet 2007 (Foto: Ballin/.rufo)
Denkmal für die Liquidatoren des Atomunglücks von Majak - errichtet 2007 (Foto: Ballin/.rufo)
Freitag, 28.09.2007

50 Jahre Atomunfall in Majak: Ausstellung in Moskau

Moskau. Zum 50. Jahrestag der Atomkatastrophe von Majak wurde im Moskauer Sacharow-Museum eine Ausstellung zu dem Thema eröffnet. Russlands Vorhaben, 30 neue AKW zu bauen, zeigt die Aktualität des Themas Atom-Sicherheit.

„So lange keine Lösung für das Problem der Entsorgung von Atomabfällen gefunden wurde, gibt es kein moralisches Recht, die Atomkraft weiter zu entwickeln“, meint Wladimir Sliwjak, Umweltaktivist bei Ecodefense. Kein einziges Land der Welt habe bisher eine schlüssige Lösung dafür, auch Russland nicht, erklärt Sliwjak.

Völlige Sicherheit gibt es nicht – der Beweis: Majak


Die Folgen der unsachgemäßen Lagerung von Atomabfällen können in der Moskauer Ausstellung betrachtet werden. Auch 50 Jahre nach dem Unglück von Majak, einer der größten Atom-Katastrophen des 20. Jahrhunderts, sind die Folgen spürbar.

Bei Russland-Aktuell
• 50 Jahre Majak: „Wir sind die Atommüllhalde Europas“ (26.09.2007)
• Wie Weltuntergang: 50 Jahre Atomunfall von Majak (17.09.2007)
• Australien liefert Uran für Russlands Atomkraftwerke (07.09.2007)
Vor allem die Bevölkerung leidet bis heute unter den Auswirkungen der Verstrahlung. „Ich habe 30 chronische Krankheiten“, berichtet Galina Wjalzewa, die aus einem Dorf nahe Osjorsk stammt. Als sich am 29. September 1957 die Explosion in Majak ereignete, was sie gerade einmal acht Jahre alt.

„Wir wussten nicht, was passiert war. Der Knall hörte sich wie eine Explosion im Tagebau an. So etwas geschah recht häufig“, berichtet sie. Ihr Vater, ein Feuerwehrmann, musste ausrücken, um die Folgen der Explosion zu beseitigen. Niemals habe er darüber gesprochen, was er erlebt habe, erinnert sich Wjalzewa.

Schweigen bis zum Tod


Adresse:
Sacharow-Museum
Semljanoi Wal 57, strojenie 6
Er hatte sich zum Schweigen verpflichtet. Die Behörden verheimlichten den Vorfall. Selbst als in der Familie Wjalzew 1960 ein schwerkrankes Mädchen geboren wird, schweigt er. Er schweigt, als Galinas Mutter ihrer schweren Krebskrankheit erleidet und er schweigt, als er selbst erkrankt – bis zu seinem Tod.

Galina jedoch will das Schweigen besiegen. Sie kämpft für ihre schwerkranke Schwester, die der Staat nicht als Opfer der Majak-Katastrophe anerkennen will und sie kämpft für Gerechtigkeit.

Die Ausstellung ist ein kleiner Schritt, um die Öffentlichkeit auf ein Thema aufmerksam zu machen, das die Atomlobby in Russland gern unterdrücken würde. André Ballin hat sich auf einen kleinen Rundgang mit der Kamera gemacht..

(ab/.rufo/Moskau)

Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 28.09.2007
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites