Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Alexi bei einer seiner jährlichen Weihnachtsansprachen (Foto: Rossia)
Alexi bei einer seiner jährlichen Weihnachtsansprachen (Foto: Rossia)
Donnerstag, 06.01.2005

Patriarch Alexi II. hielt seine Weihnachtsansprache

Moskau. Russland feiert an diesem Freitag Weihnachten. Das Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche, Patriarch Alexi II.. wandte sich schon vorher mit einer Glückwunschansprache an die Russen. Das zurückliegende Jahr sei für das Land nicht leicht gewesen, heißt es darin unter anderem. „Wir haben aber einen sicheren Hafen im Reich Christi“, sagte der Patriarch.

Alexi II. erinnerte an Terroranschläge, die Russland im zurückliegenden Jahr erschüttert hatten. „Die Terroristen traten alles Heilige in ihrem gotteslästerlichen Wahn mit den Füßen und erhoben die Hand gegen Kinder“, sagte er in seiner Weihnachtsansprache. Der Tod unschuldiger Opfer habe als gemeinsames Leid und gemeinsamer Schmerz in jedem Herzen Widerhall gefunden. Die schreckliche Tragödie habe aber auch bewiesen, dass moralische Werte im russischen Volk weiterlebten. Angesichts des Todes hätten sehr viele Menschen erhabene Beispiele der aufopferungsvollen Liebe für den Nächsten erbracht.

Bei Russland-Aktuell
• Alexi: Terroristen haben Russland Krieg erklärt (01.09.2004)
• Papst gibt Madonna von Kasan an Russland zurück (30.08.2004)
• Patriarch von Russland dementiert Operation (10.08.2004)
• Kirche dementiert Operation bei Patriarch Alexi (26.07.2004)
• Russische Kirche für Feiertagsreform (05.11.2004)
Als die Sowjetmacht 1918 den neuen gregorianischen Kalender per Dekret einführte, blieb die russische Kirche, die durch ein anderes Dekret vom Staat getrennt wurde, bei dem alten julianischen. Nach der Demokratiewende entbrannte in Russland eine Diskussion um einen möglichen Anschluss der orthodoxen Kirche an den gesamteuropäischen Kalender, was das christliche Fest wieder vor Neujahr stellen würde. Die Kirchenführung lehnte dieses Ansinnen aus theologischen und taktischen Gründen jedoch ab.

Direkt danach gefragt, wann Jesus denn wirklich geboren wurde, stellte der Chefideologe des Moskauer Patriarchats, Metropolit Kyrill, ein für allemal fest: „Wir feiern das Ereignis, nicht das Datum“. Es gebe also keinen Widerspruch. Ansonsten habe man nicht vor, sich auf die mit wenigen Ausnahmen in der ganzen christlichen Welt angenommene Zeitrechnung umzustellen. Der „alte Stil“ sei eine jener Besonderheiten der russischen Kirche, die sie von anderen Konfessionen unterscheiden.

(adu/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 06.01.2005
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites