Online video hd

Смотреть русский видео

Официальный сайт osinform 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Countdown: 48 Stunden für die Rettung der Bergleute
Zwei Jahre im Amt: Präsident Medwedew auf dem Äquator
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Abschied von der Macht - Julia Timoschenko tritt zurück. (Foto: gazeta.ru)
Abschied von der Macht - Julia Timoschenko tritt zurück. (Foto: gazeta.ru)
Mittwoch, 03.03.2010

Ukraine: Rada setzt Timoschenko nach 1.000 Tagen ab

Kiew. Die Ära Timoschenko ist vorerst beendet. Das Parlament in Kiew stimmt mehrheitlich für den Rücktritt der Ministerpräsidentin. Timoschenko will aber weiterhin „die Hand auf dem Puls halten“.

226 Stimmen hätten gereicht, um die ukrainische Premierministerin Julia Timoschenko am Mittwoch ihres Postens zu entheben. Gegen sie stimmten im Endeffekt 243 Abgeordnete, darunter sieben Mitglieder ihrer eigenen Fraktion BJuT.

Die Partei der Regionen des neu gewählten Präsidenten Viktor Janukowitsch stimmte geschlossen gegen Timoschenko, ebenso die Kommunisten. In der Fraktion von „Unsere Ukraine – Volksselbstschutz“ (NU-NS) waren die Meinungen geteilt.

“Janukowitsch wird nicht ruhig Golf und Tennis spielen“


Timoschenko nutzte die ihr gewährten 45 Minuten für eine Abschiedsrede nicht einmal zu einem Viertel aus. Sie betonte, ihre Regierung hätte „die Ukraine vor dem Niedergang angesichts der Weltweiten Krise bewahrt“ und „die Unabhängigkeit des Landes auf dem Energiesektor gesichert“.

Sie versprach, ihre Minister würden „sofort nach dem Misstrauensvotum ihre Kabinette räumen“; ihre Partei ginge in die Opposition. Was aber nicht heißt, dass sie jetzt klein bei und Ruhe gibt.

„Wir werden jetzt eine einheitliche demokratische Mannschaft aufbauen“, kündigte sie an. Und: „Ich werde die Hand auf dem Puls halten“; Janukowitsch solle von nun an jeden Tag vor dem Land und der Opposition Rechenschaft ablegen und nicht „ruhig Golf und Tennis spielen“.

Ukraine: Alte Koalition von Timoschenko zerfallen (02.03.2010)
• 
Diskussion „Wohin steuert die Ukraine?" in Berlin (26.02.2010)
• Erste Sparmaßnahme: Janukowitsch übt Gehaltsverzicht (25.02.2010)
• Ukraine: Viktor Janukowitsch als Präsident im Amt (25.02.2010)
• Janukowitsch: Erste Auslandsreise geht nach Brüssel (23.02.2010)
Bei Russland-Aktuell
• 

“Ein einzigartiger Reinfall!“


Ganz andere Worte fand erwartungsgemäß Nikolai Asarow, Chef der Partei der Regionen. Er meinte hämisch: „Die Jahre von Timoschenkos Ministerpräsidentschaft gehen in die Geschichte der Ukraine ein, nämlich als Jahre des einzigartigen Reinfalls in absolut allen Bereichen unseres Lebens.“

Asarow gilt als Hauptkandidat für den Premierministerposten. Kommissarisch hat ihn vermutlich bis auf weiteres Vizepremier Iwan Wassjunik inne. Die Partei der Regionen muss sich jetzt um die Bildung einer Regierungskoalition bemühen. Dazu braucht sie mindestens 37 Stimmen von „Unsere Ukraine“.

Zweitlängste Amtszeit


Mit dem Rücktritt räumt Julia Timoschenkos zum zweiten Mal den Chefsessel in der ukrainischen Regierung. Mit ihrer ersten Amtszeit von 2005 hatte sie den Posten etwas mehr als 1.000 Tage inne.

Länger war nur ihr Erzgegner Viktor Janukowitsch in diesem Amt, der brachte es nämlich auf 1.277 Tage.



Artikel versenden Leserbrief Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 03.03.2010
Zurück zur Hauptseite








Weltkriegsveteran an der Kremlmauer. 65 Jahre nach Ende des Kriegs gibt es in Russland nur noch wenige Zeitzeugen der schrecklichen Ereignisse. ( Topfoto: Ballin/.rufo)


Die populärsten Artikel der letzten drei Tage
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kaliningrad
Boos ist der drittreichste Gouverneur Russlands
St.Petersburg
Greenpeace: Beluga II sitzt im Petersburger Hafen fest
Moskau
In Moskau beginnt die deutsche Spargelsaison
Thema der Woche
Milliardäre an die Macht: Politiker als Oligarchen
Kommentar
Keine Katastrophe? 211 Verkehrstote am Wochenende
Kopf der Woche
Kalmücken-Chef Iljumschinow: Ich war auf einem UFO
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Dienstag, 11. Mai
18:44 

Moskauer sollen 2013 im Schnitt 1.265 Euro verdienen

17:52 

Protest gegen Schändung von Kriegsdenkmälern in Berlin

16:25 

Perfekt: Schalkes Kuranyi wechselt zu Dynamo Moskau

15:07 

IWF: EU-Schuldenrisiken mit wenig Einfluss auf Russland

14:30 

Moskauer Metro feiert ihr Jubiläum mit Nachtkonzert

13:10 

Piraten nach Überfall auf russischen Tanker tot

12:27 

Kaliningrad: Boos drittreichster Gouverneur Russlands

11:06 

Wohnung der U-Bahn-Attentäter von Moskau gefunden

09:59 

Wechselstuben in Russland stehen vor dem Ende

08:59 

Opferzahl beim Grubenunglück in Sibirien steigt auf 43

00:03 

Russland Geschichte: Peter I. entdeckt die Seefahrt

Montag, 10. Mai
17:56 

Bergwerksbesitzer: Methan nicht Explosionsgrund

15:18 

Greenpeace: Beluga II sitzt im Petersburger Hafen fest

13:10 

Betrunkener rast in Menschenmenge: Sechs Tote

12:23 

In Moskau beginnt die deutsche Spargelsaison

10:53 

Vier Millionen Moskauer nehmen an Siegesfeiern teil

09:51 

Countdown: 48 Stunden für die Rettung der Bergleute

09:00 

Mindestens 30 Tote bei Bergwerksunglück in Sibirien

00:03 

Russland Geschichte: Kommissare kontrollieren die Armee

Sonntag, 9. Mai
00:03 

Geschichte Russland: Der Tag des Sieges

Samstag, 8. Mai
00:02 

Russland Geschichte: Das Land bekommt Heldenstädte

Freitag, 7. Mai
18:17 

Befreiung der Moscow University dauerte 22 Minuten

17:24 

Fregatte der US-Navy bei Petersburger Siegesfeiern

16:33 

Greenpeace-Schiff Beluga II auf Mission in Russland

15:40 

Arctic Sea: Erstes Urteil gegen Ostsee-Piraten

14:55 

Zwei Jahre im Amt: Präsident Medwedew auf dem Äquator

13:22 

Sibirierin überlebt vierten Selbstmordversuch

12:29 

Bürgermeisterkandidat in Tiflis schießt auf Gegner

10:57 

Russisches Kriegsschiff lässt Piraten wieder frei

10:10 

Kirgisien bittet Weißrussland um Bakijew-Auslieferung

09:01 

Dudajew-Straße in Riga soll umbenannt werden

00:03 

Geschichte Russland: Nüchternheit als Lebensnorm

Donnerstag, 6. Mai
19:22 

Tanker-Überfall: Beweissicherung an Bord läuft

18:44 

Fünf Meter lange Riesenschlange aus der Oka gezogen

17:49 

Rubel-Schwäche: Der Euro fällt – aber nicht in Russland

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




Смотреть видео онлайн

Смотреть русские видео онлайн