Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Foto: Chodorkowski-Zentrum
Foto: Chodorkowski-Zentrum
Dienstag, 24.05.2005

Urteilsverlesung gegen Chodorkowski fortgesetzt

Moskau. In Moskau fand heute der siebte Tag der Urteilsverlesung im Verfahren gegen den Ex-Yukos-Chef Michail Chodorkowski statt. Am Morgen war sein Anwalt am Betreten des Gerichtsgebäudes gehindert worden.


Wie der kanadische Anwalt Robert Amsterdam später mitteilte, habe die Miliz neben seinem Personalausweis auch ein Dokument gefordert, das bestätige, dass er die Interessen Michail Chodorkowski vertritt. Später wurde der Anwalt dann auch ohne dementsprechende Papiere in den Gerichtssaal vorgelassen.

An den vorangegangenen sechs Tagen habe er die Sperren immer ohne Probleme passieren können, erklärte Amsterdam laut Ria Nowosti. Er rief die Führungen westlicher Länder dazu auf, ihre Empörung darüber auszudrücken, was zur Zeit in diesem Gericht vor sich ginge. Russland bezeichnete er dem Radisender Echo Moskwa zufolge als Land, die dem praktisch keine Zivilgesellschaft existiere.

Drei Reihen Absperrgitter

Auch am Dienstag war das Areal um das Moskauer Meschtschanski-Gericht wieder weiträumig abgesperrt worden. Drei Reihen metallener Absperrgitter schirmten das Gebäude ab, 500 Milizionäre waren zur Bewachung abbestellt. Der Verkehr wurde umgeleitet, was in der Umgebung zu einem Verkehrsstau führte.

„Go home!“

Wenige hundert Meter von den Gebäude entfernt, versammelten sich unterdessen wieder einige Chodorkowski-Anhänger zu einer von der Stadt genehmigten Protestaktion. Auch auf der gegenüberliegenden Seite des Gerichts fanden sich rund 15 Anhänger des Ex-Yukos-Chefs ein. Sie trugen T-Shirts mit dem Aufdruck „Chodorkowski go home“.

Zeichenblock und Kreuzworträtsel

Bei Russland-Aktuell
• Mini-Demo gegen Putin und für Chodorkowski (23.05.2005)
• Chodorkowski in allen Punkten schuldig (17.05.2005)
• Chodorkowski-Prozess: Urteilsverkündung beginnt (16.05.2005)
• Chodorkowski: Prozessende erst in zwei Wochen? (18.05.2005)
• Yukos: Urteil gegen Chodorkowski später (27.04.2005)
Die eigentliche Urteilsverkündung verlief ebenso monoton wie in den vergangenen Tagen. Die beiden Angeklagten Michail Chodorkowski und Platon Lebedjew zeigten dabei ihr demonstratives Desinteresse: Chodorkowski zeichnete in einem Notizblock, Lebedew löste Kreuzworträtsel.

Am gestrigen Montag hatte das Tempo der Urteilsverlesung im Vergleich zur Vorwoche merklich angezogen. 150 Seiten verlasen die Richter – in der ganzen vergangenen Woche waren es insgesamt nur 250 gewesen. Angesichts dessen schätzte Chodorkowskis Rechtsanwalt Genrich Padwa - der der heutigen Sitzung ferngeblieben war - dass mit einem Urteilsspruch Ende dieser bzw. Anfang nächster Woche zu rechnen sei.

(jm/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 24.05.2005
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites