Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Jedinaja Rossija - die Partei Putins. Bereits vor dem offiziellen Wahlkampfstart liess die Regierungspartei Plakate aufhängen (Foto: Newsru).
Jedinaja Rossija - die Partei Putins. Bereits vor dem offiziellen Wahlkampfstart liess die Regierungspartei Plakate aufhängen (Foto: Newsru).
Donnerstag, 27.09.2007

Wahlkampagne: Veruntreut „Jedinaja Rossija“ Staatsgeld?

Moskau. In Moskau hat die Jugendorganisation der Partei „Jabloko“ Protest gegen den Mißbrauch von städtischen Geldern durch die Partei „Jedinaja Rossija“ eingelegt. Die Partei soll unfairen Wahlkampf betreiben.

Vertreter der Jugendorganisation „Molodjoschnoje Jabloko“ glauben, dass „Jedinaja Rossija“ öffentliche Gelder für die eigene Werbekampagne im laufenden Parlamentswahlkampf einsetzt.

Jugendgelder für Parteiwerbung?



Bei Russland-Aktuell
• Meinungsfreiheit: Journalisten schreiben an Putin (27.09.2007)
• Parteien stellen Spitzen-Troikas für Duma-Wahl auf (24.09.2007)
• Nesawisimaja Gaseta: Wahlkampf-Start mit Verhaftung (13.09.2007)
• Drugaja Rossija: Behörden verhindern Kandidatenwahl (10.09.2007)
• 15 Parteien können zur Dumawahl antreten – im Prinzip (05.09.2007)
Konkret geht es um eine Summe in Höhe von 61 Millionen Rubeln (rund 1,7 Millionen Euro). Dieses Budget hatte die Jugendkammer des Moskauer Stadtrats im Frühjahr für das Programm „Moskauer Jugend-Parlamentarismus“ freigegeben.

Nun, so behaupten die Vertreter von „Molodjoschnoje Jabloko“, sei der Großteil des Budgets von der Jugendorganisation von „Jedinaja Rossija“ für die Finanzierung von Partei-Werbung zweckentfremdet worden – unter anderem für das Projekt „Politsawod“ (Politikfabrik).

Verstoß gegen die Haushalts-Gesetzgebung



„Diese Tatsachen sind ein Beleg, dass aus dem Stadtbudget die politische Reklame der Partei ‚Jedinaja Rossija’ und ihrer Jugendorganisation finanziert wird. Wir sind der Meinung, dass das Abzweigen von großen Summen aus dem Budget für die Reklame einer politischen Bewegung nicht nur unanständig ist, sondern dass damit auch ein grober Verstoß gegen die Gesetzgebung zu Haushalt vorliegt“, erklärte der Moskauer Vorsitzende von „Molodjoschnoje Jabloko“ Iwan Bolschakow.

Im Vorstand von „Jedinja Rossija“ und in der Stadtverwaltung wird allen Vorwürfen widersprochen. Die Äußerungen seien eine Provokation des politischen Gegners im Wahlkampf.

Nationale Projekte by Jedinaja Rossija



Ljudmila Schwezowa hält die Vorwürfe für unbegründet (Foto: Newsru).
Ljudmila Schwezowa hält die Vorwürfe für unbegründet (Foto: Newsru).
Die erste Stellvertreterin des Moskauer Bürgermeisters Ljudmila Schwezowa erklärte, die Werbeplakate für die „Moskauer Politikfabrik 2007“ („Moskowski Politsawod 2007“) trugen keinerlei Hinweis auf die Partei-Jugendorganisation „Molodaja Gwardija Jedinoj Rossii“ und deshalb könne auch nicht die Rede von Zweckentfremdung städtische Gelder sein. Dasselbe betreffe die Internetseite zur „Politsawod“.

Ein ähnlicher Vorfall wird aus dem Gebiet Swerdlowsk gemeldet. Hier wurden Plakate zur Bewerbung der so genannten „Nazprojekte“ ausgehängt. Bei den „Nationalen Projekten“ handelt es sich um vom Staat initiierte Projekte mit höchster Priorität – so gibt es Projekte zur Entwicklung bestimmter russischer Regionen oder zur Förderung der Bildung.

Verstoß gegen Werbeverbot



Auf den Werbeplakaten für diese überparteilichen Projekte, so die Proteste, soll das Logo der Partei „Jedinaja Rossija“ abgedruckt worden sein, häufig ergänzt durch einen Slogan, wie zum Beispiel: „Jedinaja Rossiaja – für eine qualitativ hochwertige Ausbildung.“

Schon vor mehreren Wochen hatten Kritiker dieser Praxis darauf aufmerksam gemacht, dass die Partei „Jedinaja Rossija“ auf diese Weise das Verbot umgehe, vor dem offiziellen Start des Parlamentswahlkampfs in Russland bereits für sich zu werben. (cj/.rufo/Moskau)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 27.09.2007
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites