Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Firmiert traditionell mit Hammer und Sichel: Die Kommunistische Partei  (Foto: tv/newsru)
Firmiert traditionell mit Hammer und Sichel: Die Kommunistische Partei (Foto: tv/newsru)
Montag, 24.09.2007

Parteien stellen Spitzen-Troikas für Duma-Wahl auf

Moskau. Am Wochenende haben mehrere russische Parteien auf Parteitagen ihre Kandidatenlisten für die Duma-Wahlen am 2. Dezember festgelegt. Unter den ersten drei Kandidaten sind sowohl Prominente wie auch Nobodies.

Der Chef der neuen Kreml-nahen Links-Partei „Gerechtes Russland“ (SR) Sergej Mironow verkündete als Schlagwort seiner Partei den „Sozialismus 3.0“.

Version 1 sei in der Sowjetunion nach 1917 versucht worden, Version 2 habe man in westlichen Ländern verwirklicht – nun sei es wieder an Russland, mit einer neuen Sozialismus–Variante „die Fortpflanzung des russischen Volkes zu beschleunigen und die „Siedlungsdichte durch ein hochqualitatives Volk“ zu erhöhen, schwadronierte der Vorsitzende des Föderationsrates.

Angeführt wird die Liste der SR von Mironow, der von der KPRF übergelaufenen Duma-Abgeordneten Swetlana Gorjatschewa sowie dem 27 Jahre alten Leiter der Parteijugend „Ura!“ Sergej Schargunow.

Bei Russland-Aktuell
• Putin „säubert" Parteiliste von kriminellen Elementen (18.09.2007)
• Lugowoi will auf LDPR-Liste in die nächste Duma (17.09.2007)
• 15 Parteien können zur Dumawahl antreten – im Prinzip (05.09.2007)
• Wahlkampfzeit – schönste Zeit (03.09.2007)
• Boris Nemzow: SPS kann mit Jabloko nicht fusionieren (30.08.2007)

Sjuganow will mindestens 25 Prozent



Die Kommunisten wollen bei den Wahlen 25 bis 35 Prozent der Stimmen erringen, erklärte ihr langjähriger Parteivorsitzender Gennadij Sjuganow – womit er die Planke etwa doppelt so hoch legte wie der gemäß Umfragen gegenwärtig zu erwartende Stimmenanteil ist.

Die KPRF besetzten ihre Führungstroika mit bewährten und bekannten Gesichtern: Neben Sjuganow sind dies der Physik-Nobelpreisträger Shores Alfjorow sowie der ehemalige Präsidentschaftskandidat Nikolai Charitonow. Beide sitzen auch gegenwärtig in der Duma.

Agrarpartei mit Arbeiter und Kolchosbäuerin



Die früher einmal von Charitonow angeführte Agrarpartei holte ihrerseits einen prominenten Kommunisten als Zugpferd ins Boot: Wassili Schandybin, nach Eigendefinition „einfacher Arbeiter aus Brjansk“ und den Fernsehzuschauern noch als wort- und faustgewaltiger glatzköpfiger Parlamentarier in guter Erinnerung erhielt Platz 2 auf der Liste der Landwirtschaftlichen.

Angeführt wird die Agrarpartei bei den Duma-Wahlen von ihrem vorsitzenden Wladimir Plotnikow. Als Nr. 3 stellte man Nina Brusnikowa, eine Melkerin aus dem Gebiet Wologda auf – mit der Schandybin prompt im Stil des berühmten Denkmals „Arbeiter und Kolchosbäuerin“ posierte.

SPS bringt Boris Nemzow wieder ins Spiel



Die westlich-liberale Union der rechten Kräfte „SPS“ hat auf Platz 2 den einst einmal als Jelzins Kronprinz gehandelten „ewigen Jungpolitiker“ Boris Nemzow aufgestellt. Er hatte sich für einige Jahre aus der Politik ins Business verzogen. Angeführt wird die Liste von Parteichef Nikita Belych, Platz 3 bekam die Schriftstellerin und Menschenrechtlerin Marietta Tschudakowa.

Die Schirinowski-Partei LDPR hatte schon eine Woche vorher ihre Liste und die im Wahlkampf besonders wichtige Spitzen-Troika festgelegt. Als prominente Überraschung präsentierte Wladimir Schirinowski dabei den von Großbritannien als Verdächtigen im Mordfall Litwinenko gesuchten Unternehmer Andrej Lugowoi auf dem zweiten Listenplatz.

Enthüllt ER indirekt den Kreml-Kandidaten für die Putin-Nachfolge?



Die gegenwärtig die Duma mit Zweidrittel-Mehrheit beherrschende Kreml-Partei „Einiges Russland“ (ER) wird ihre Liste erst zum letztmöglichen Termin in einer Woche aufstellen.

Dabei kann durchaus etwas Licht ins Dunkel um den oder die möglichen Wunsch-Nachfolgekandidaten von Wladimir Putin kommen: Der Duma-Wahlkampf kann nämlich als Bewährungsprobe für die genau drei Monate später stattfindenden Präsidentenwahlen gesehen werden.

(ld/rufo/St.Petersburg)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 24.09.2007
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites