Видео смотреть бесплатно

Смотреть бабушки видео

Официальный сайт audiophilesoft 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
Kurische Nehrung: Nationalpark setzt auf Umwelt-Tourismus
Gesetz führt neue Beschränkungen für Raucher ein
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Viele Felder in Russland liegen brach (Foto: Plath/.rufo)
Viele Felder in Russland liegen brach (Foto: Plath/.rufo)
Freitag, 14.09.2012

Klimawandel und Bürokratie ruinieren Landwirtschaft

Wolgograd. Eines der grössten und modernsten russischen Landwirtschaftsunternehmen schliesst alle seine Betriebe im Gebiet Wolgograd - wegen Missernten und bürokratischen Schikanen. Betroffen sind 390 Mitarbeiter - und 45.000 Hektar Land.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden von der Unternehmensgruppe „AITAKS-AGRO“ nach eigenen Angaben auf 45.000 Hektar Anbau- und Weideland mehr als 1100 Rinder und 12 000 Schafe gehalten. Das Unternehmen spielte eine Schlüsselrolle als Zuchtbetrieb in der Region.

AITAKS-Agro verknüpfte aber auch Viehhaltung und -Zucht, Anbau von Nutzpflanzen, Bienenhaltung und die Verarbeitung von Fleisch und Milchprodukten untereinander.

In einem von der Gebietsregierung gebilligten Investitions- und Entwicklungsplan war vorgesehen, im Laufe von fünf Jahren drei Milliarden Rubel (100 Mio Dollar) zu investieren.

Bei Russland-Aktuell
• In Südrussland droht Missernte durch anhaltende Dürre (26.07.2012)
• Oligarchen-Schweine fallen der Pest zum Opfer (30.07.2012)
• Nichte von Gouverneur Tkatschow dick im Geschäft (20.08.2012)
• Kaliningrad soll wieder zur Kornkammer werden (22.11.2011)
• Bauernhof a la Niedersachsen hilft gegen Krise (16.06.2009)
Aber auch Grossunternehmen wie AITAKS scheitern offenbar an einer Kombination von Klimawandel und dem Druck der Bürokratie.

In einem halben Jahr gingen bei der Firma 152 Anfragen von verschiedensten Aufsichtsbehörden ein. Bei der Bearbeitung dieser Anfragen kam ein Berg von Papieren zusammen, mit dem sich zwei Kleintransporter füllen lassen.

Mit der Steueraufsichtsbehörde prozessiert die Firma nach eigenen Angaben um die Rückerstattung von 12 Millionen Rubeln Mehrwertsteuer.

Als ein Hauptgrund für die Betriebsschliessung nennt AITAKS-Agro das Fehlen ordentlicher Versicherungsbedingungen. Es sei nicht möglich, sich gegen Risiken wie Ertragsausfall ausreichend abzusichern.

Die Versicherung habe sich trotz hoher Versicherungsprämien sogar geweigert, bereits eingetretene Schäden zu begleichen. Drei Jahre mit langen Trockenperioden hatten zu Ernteausfällen geführt und die Selbstkosten in die Höhe getrieben. In einem Prozess versucht AITAKS, 60 Millionen Rubel (ca 1,5 Mio Euro) einzuklagen.

AITAKS-Agro hatte aber offensichtlich nicht nur mit Bürokraten zu kämpfen, sondern auch mit einem Teil der eigenen Mitarbeiter. Nachdem betriebsintern ein neues Kontrollsystem eingeführt worden war, mit dem verhindert wurde, dass Geräte privat eingesetzt und Treibstoffe entwendet und schwarz verkauft werden konnten, kündigte die Hälfte der Trecker- und Mähdrescherfahrer.

Wie eine Sprecherin des Unternehmens www.aktuell.ru mitteilt, sind jetzt durch die Schliessung der Betriebsstätten an der Wolga 390 Mitarbeiten und Mitarbeiterinnen betroffen.


(sts/.rufo/Moskau)

Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 14.09.2012
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>






Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

14.02.2013 Kerry bemüht sich seit Montag vergeblich um Telefonat mit Lawrow
13.02.2013 Rosneft steigt in ExxonMobil-Projekt auf Alaska ein (Zusammenfassung)
13.02.2013 EU und USA verhandeln über Freihandelsabkommen
13.02.2013 Rosneft steigt in ExxonMobil-Projekt auf Alaska ein (Überblick)
13.02.2013 Rosneft steigt in ExxonMobil-Projekt auf Alaska ein

Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Susanne Brammerloh, St.Petersburg

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH




Die Top-Themen
Kaliningrad
Kurische Nehrung: Nationalpark setzt auf Umwelt-Tourismus
St.Petersburg
Petersburg: Deripaska-Holding verliert Apraxin Dwor
Kopf der Woche
„Umstürzler“ Udalzow steht jetzt unter Hausarrest
Thema der Woche
Ein Jahr bis Sotschi: Putin übt harte Manöverkritik
Moskau
Russische Touristen klagen über deutsches Visazentrum
Kommentar
\"Go West\"? Russland sucht sich einen anderen Weg

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




google.com
yahoo.com

Смотреть видео онлайн

Смотреть видео онлайн