Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Russlands Trainer Guus Hiddink (li.) kann seinen Triumph selbst nicht fassen (Foto: newsru)
Russlands Trainer Guus Hiddink (li.) kann seinen Triumph selbst nicht fassen (Foto: newsru)
Montag, 23.06.2008

Euro-2008: Jetzt schwärmen alle von Russland

St. Petersburg. Wer hätte das gedacht – Europa ist schier aus dem Häuschen von der russischen Nationalelf. Plötzlich ist auch die Aussicht auf das „Traumfinale“ gegen Deutschland keine Phantasie-Geburt mehr.

Die Spanier, die Russland im ersten Spiel mit 4:1 in die Knie gezwungen hatten, zeigten sich gestern im Viertelfinale gegen Italien blass und kamen erst beim Elfmeterschießen in die Gänge. Die erneute Begegnung am Donnerstag im Halbfinale lässt plötzlich die Russen als haushohe Favoriten dastehen.

"Das ist doch einfach nicht zu glauben, total verrückt. Zwick mich mal, ich glaub, ich träume, das gibt’s doch nicht!" Und so weiter, den Varianten des nackten Staunens sind keine Grenzen gesetzt.

Aber es ist kein Traum: Hiddinks Elf zeigte gegen Schweden und nun auch gegen die Niederlande Fußball in einer Qualität, die schier unglaublich ist.

Bei Russland-Aktuell
• Visabarrieren in Europa bröckeln - dank Fußball (23.06.2008)
• Euro-2008: Eine Rote Karte für die ARD (11.06.2008)
• Fußball-EM: Superfinale Deutschland vs. Russland? (20.06.2008)
• Fußball-EM: Russische Nationalelf beliebter als Putin (20.06.2008)
• Euro-2008. Am Tag nach der deftigen Niederlage (11.06.2008)

Ein neues Dreamteam ist geboren


Vor der EM war gerade mal Österreich schwächer eingeschätzt worden als die russische „Sbornaja“. Im ersten Spiel wussten alle, warum: Russland ging sang- und klanglos unter gegen Spanien. „Das war‘s dann wohl schon gewesen“, dachte man zu Hause, denn es lief genauso schlecht wie bei der letzten EM und der WM von 2002.

Aber es kam alles ganz anders. Schon gegen Schweden war die Elf plötzlich mit einem Willen zum Sieg und einer Hartnäckigkeit unterwegs, wie man sie den Russen gar nicht zugetraut hätte. Was hat Hiddink den Jungs bloß geflüstert im Quartier in Leogang?

UEFA-Pokal, Eishockey-Weltmeister, Sieger bei der Eurovision…


Als dann auch noch die Holländer geschlagen vom Platz schlichen, war es endgültig geboren – das Dreamteam der Euro-2008. Und das Flaxen von wegen „erst holt Zenit den UEFA-Cup, dann wird Russland Eishockey-Weltmeister und gewinnt die Eurovision, und jetzt fehlt nur noch die Europameisterschaft“ hat sich plötzlich von einem lieb gemeinten Scherz zur absolut möglichen Realität gemausert.

Von der Nützlichkeit zu träumen


Guus Hiddink hat wieder einmal seine Qualitäten bewiesen, an die in Russland schon keiner mehr glauben wollte. Er hat aus dem desolaten Haufen Fußballspieler eine kampfstarke und schlagkräftige Truppe gemacht, vor der man Angst kriegen könnte, würde sie kaltschnäuziger vor dem Tor und sicherer in der Abwehr handeln.

Man mag sich fast freuen, dass sie noch recht unfertig aussieht, denn sonst wäre sie schon unheimlich, die wundersame Metamorphose dieser Mannschaft. Wenn sie diesen Lauf hält – und nichts, absolut gar nichts spricht dagegen –, können auch die Spanier am Donnerstag nach Hause fahren.

Und dann – dann gucken wir mal, ob der Finalgegner nicht doch Deutschland heißt. Da sag mal noch wer, es wäre schädlich zu träumen…



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 23.06.2008
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Siegmund/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru