Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Montag, 17.04.2017

Geschichte Russland: Chruschtschow kommt auf die Welt

St. Petersburg. Am 17. April 1877 setzt Lew Tolstoi den Schlusspunkt unter seinen weltbekannten Roman „Anna Karenina“. In Petrograd verliest Wladimir Uljanow (Lenin) 1917 seine berühmten und folgenschweren „Aprilthesen“. Ebenfalls folgenschwer: 1894 erblickt der spätere Generalsekretär der KPdSU Nikita Chruschtschow das Licht der Welt.

Der Vater des „Tauwetters“ und Entlarver des Stalinschen Personenkults stammt aus einem Dorf bei Kursk und musste schon mit 12 Jahren im Bergbau schuften. 1918 trat er in die Partei der Bolschewiki ein und war 1938 Erster Sekretär des Zentralkomitees in der Ukraine, ein Jahr später bereits Mitglied des Politbüros.

Bei Russland-Aktuell
• Russland Geschichte: 50 Jahre Entstalinisierung (25.02.2011)
• Russland Geschichte: Krim der Ukraine geschenkt (19.02.2011)
Nach Stalins Tod wurde Chruschtschow zum Ersten Sekretär der KPdSU berufen, 1958 wurde er außerdem Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR. In die Weltgeschichte ging er durch seine harsche Kritik am Regime Stalins ein, die erstmals auf dem XX. Parteitag 1956 verkündet wurde.

Mit dem so genannten „Tauwetter“ setzte unter Chruschtschow eine umfassende Liberalisierung ein. Die Gefangenenlager öffneten sich, die Kultur konnte sich freier entwickeln, in der Außenpolitik zeigte die UdSSR nie gekannten Kooperationswillen.

1964 wurde Chruschtschow, der sich u. a. durch zweifelhafte wirtschaftliche Entscheidungen diskreditiert hatte, von einem Plenum des Zentralkomitees der Partei abgesetzt; angeblich konnte er seine Ämter „aus gesundheitlichen Gründen“ nicht mehr ausüben.

Dass Chruschtschows Arbeit Früchte getragen hatte, zeigte sich zumindest an der Tatsache, dass er seine Tage friedlich als Rentner beschließen durfte. Alle Sowjetführer vor ihm und nach ihm (außer Gorbatschow) trennten sich erst durch den eigenen Tod von der Macht.

(sb/.rufo)



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>

Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>





Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 17.04.2017
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177