Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Fotos zeigen die Prachtvilla am Schwarzen Meer, aber nicht deren Inhaber: Ist es Premier Putin? (Foto: Wikileaks)
Fotos zeigen die Prachtvilla am Schwarzen Meer, aber nicht deren Inhaber: Ist es Premier Putin? (Foto: Wikileaks)
Donnerstag, 03.03.2011

„Putins Palast“ am Schwarzen Meer wird weiter verkauft

Gelendschik. Der angeblich für Premier Wladimir Putin gebaute Palast am Schwarzen Meer hat offiziell einen neuen Besitzer: Alexander Ponomarenko hat den Komplex gekauft. Die Villa sei trotzdem für Putin gedacht, heißt es.

Ende 2010 hatte der Geschäftsmann Sergej Kolesnikow in einem offenen Brief an Präsident Medwedew über die grassierende Korruption in Russland geklagt und dies am Beispiel eines Palastbaus für Premier Wladimir Putin festgemacht.

Prachtbau für den Premierminister?


Im Dorf Praskowejewka unweit des Kurorts Gelendschik werde ein riesiger Palast mit Kasino, Theatersaal, Schwimmbädern, Sportanlagen, Landschaftspark und Hubschrauberlandeplätzen für Putin gebaut, behauptet Kolesnikow. Laut dem Geschäftsmann hat die Anlage auf einem Areal von knapp 70 Hektar einen Wert von rund einer Milliarde USD. Die Infrastruktur rund um den Palast soll mit „mehreren hundert Millionen USD“ an staatlichen Geldern finanziert worden sein.

Bei Russland-Aktuell
• Privater Putin-Palast, Kremlresidenz oder Phantombau ? (14.02.2011)
• Internet diskutiert über Putins Luxusresidenz in Sotschi (20.01.2011)
Offiziell gehört die Anlage dem Geschäftsmann Nikolai Schamalow. Dieser soll ein enger Bekannter Putins sein und mit ihm zusammen Anfang der 90er Jahre das Datschenkorporativ „Osero“ gegründet haben, zu dem u.a. auch Bahnchef Wladimir Jakunin und Vize-Premier Viktor Subkow zählen. Laut Kolesnikow ist Schamalow lediglich Strohmann. Die Anlage sei für Putin gedacht.

Kremlverwaltung dementiert Beteiligung trotz Vertrag


Im Januar veröffentlichte Wikileaks dann Fotografien des noch nicht fertig gestellten Prachtbaus. Die Kremlverwaltung dementierte, dass sie am Bau irgendwelcher Prachpaläste am Schwarzen Meer beteiligt sei: „Das hat mit der Kremlverwaltung und mit dem Regierungschef überhaupt nichts zu tun. Wir haben da nichts gebaut, bauen nichts und werden auch nichts bauen“, erklärte der Chef der Kremlverwaltung Wladimir Koschin.

Kurz darauf veröffentlichte die kremlkritische Zeitung „Nowaja Gaseta“ einen Vertrag mit der Unterschrift Koschins, in dem ein neuer Investor für den Bau benannt wird, die Gesellschaft „Indokopas.“

Neuer Inhaber des Palastes aus Noworossisk


Eben jene Gesellschaft hat nun der Geschäftsmann Ponomarenko nun erworben. Ponomarenko ist im vergangenen Jahr durch den Verkauf seiner Anteile am Hafen Noworossisk reich geworden. Zusammen mit seinen Partnern (u.a. Putin-Intimus Arkadi Rotenberg) erhielt Ponomarenko vom staatlichen Ölkonzern Transneft zwei Milliarden USD.

Den Kauf des Palastes hat Ponomarenko persönlich bestätigt. Er plane den Bau eines Pensionats und mehrerer touristischer Objekte in der Anlage, sagte er. Inoffiziellen Angaben nach soll er etwa 350 Millionen USD bezahlt haben.

Maskerade oder Schmierenkomödie?


Doch Kolesnikow ist überzeugt: Die Übergabe des Komplexes an einen Menschen, dessen Biographie weniger eng mit der des Premiers verbunden sei, ändere nichts an der Bestimmung des Palastes. Der Bau sei nach wie vor für Putin bestimmt, der Verkauf nur eine Maskerade.

Genauso konsequent dementiert Putins Pressesprecher Dmitri Peskow jedwede Beziehung seines Chefs zu dem Objekt. Er habe weder als Präsident, noch als Premier damit zu tun gehabt. „Über den Kauf dieses Grundstücks und der Immobilie ist ihm nichts bekannt“, sagte Peskow.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 03.03.2011
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites