Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Derzeit Russlands alpiner Vorzeigeskifahrer: Alexander Choroschilow auf der Piste. (Foto: Fisalpin)
Derzeit Russlands alpiner Vorzeigeskifahrer: Alexander Choroschilow auf der Piste. (Foto: Fisalpin)
Montag, 21.02.2011

Alpine Ski-WM in Garmisch: Russland fährt hinterher

Garmisch-Partenkirchen. Russland veranstaltet 2014 in Sotschi am Schwarzen Meer die Winterolympiade. Also noch genügend Zeit, möglichst effektiv am Wintersportimage zu feilen. Alpin wollte es bei der WM nicht recht klappen.

Zugegeben, der alpine Skisport ist nicht unbedingt eine Domäne Russlands. Die Schwerpunkte liegen eindeutig in den nordischen Disziplinen, beziehungsweise auf dem Eis. Dennoch fährt Russland auch auf den steileren Hängen mit. Vorerst jedoch noch mit mäßigem Erfolg.

Russland-Aktuell hat die Alpinski-Weltmeisterschaft 2011 in Garmisch-Partenkirchen für seine Leser beobachtet. Leider gibt es keine allzu ruhmreichen Ergebnisse zu berichten. Die russischen Athleten tummeln sich bislang noch nicht an der Weltspitze und müssen noch sehr viel üben.

Ladies first, auch bei einer WM


Den Auftakt bildete der Wettbewerb im Super G der Damen. Bei diesem Hybriden (ein Mittelding aus Abfahrt und Riesenslalom) im alpinen Skizirkus, ging Anna Sorokina für Russland an den Start.

Nach einer jüngst erst auskurierten Verletzung kam die gerade 21 jährige aus der Stadt Magnitogorsk im Ural mit sechs Sekunden Verspätung ins Ziel. Sie belegte den 33. Platz in der Wertung.

Bei Russland-Aktuell
• Sotschi übt für 2014 und trägt alpinen Europacup aus (09.02.2011)
• Väterchen Frost macht das Rennen als Olympia-Symbol (10.02.2011)
• Olympia: Historische Pleite für Russland in Vancouver (01.03.2010)
• Tschetschenien: Ski-Mekka in den Bergen geplant (23.11.2010)
• Wintersport: Heißes Geschäft in der kalten Jahreszeit (04.01.2011)

Werden es die Herren richten?


Am nächsten Tag durften sich die Herren in derselben Disziplin messen. Russland Vertreter hieß hierbei Stepan Sujew. 22 Jahre jung und in Swenigorod bei Moskau beheimatet. Auch er konnte die Erwartungen vorerst nicht so recht erfüllen.

Aber immerhin schon Rang 27 beim Zieleinlauf. Sujew fuhr wie erwartet der Konkurrenz, allen voran Italien, Österreich und die Schweiz, um Längen hinterher. Gute fünf Sekunden betrug am Ende sein Rückstand auf den italienischen Sieger Christof Innerhofer. Das muss noch besser werden…

Keine Königsdisziplin, dafür Riesenslalom


Die Abfahrtswettbewerbe auf der legendären „Kandahar“ blieben ohne russische Beteiligung. Der Riesenslalom sollte es nun richten. Jedoch, wieder nur Rang 39 für Russland. Neun Sekunden war Wladislawa Burejewa (21) von der Insel Sachalin zu langsam. Zum Trost sei gesagt, es gab über fünfzig noch viel langsamere Starterinnen.

Bei Russland-Aktuell
• Skirennen vor Stalin-Turm: Parallelslalom in Moskau (26.10.2008)
• Ski-Stars wedeln heute unter Flutlicht in Moskau (02.01.2009)
Und auch Alexander Choroschilow vermochte es nicht besser bei den Herren. Auf dem 26 jährigen aus Kamtschatka ruhen die größten Hoffnungen des russischen Skiverbandes. Auch er kam nur als 53. über die Ziellinie. Ganze 23 Sekunden Rückstand waren allerdings einfach zuviel des Guten.

Letzte Hoffnung stirbt beim Slalom


Eine relativ kurze Piste, viele Stangen die im Weg stehen und elegante Körpereinsätze: Der Slalom war der letzte Wettbewerb dieser Weltmeisterschaft. Zuerst durften die Damen den Hang hinunterwedeln. Für Russland wedelte das Nesthäkchen Xenia Alopina, 19 Jahre jung aus Moskau. Allerdings kam sie schon im ersten Durchlauf nicht unten an.

Den Slalom der Herren bestritt schließlich Alexander Choroschilow als letzter russischer Teilnehmer der WM. Noch fuhr er die schnellste Zeit bei der Qualifikation, beweisen musste er sich im Hauptwettbewerb. Im dichten Nebel verirrte sich Choroschilow in den Kunststoffstangen, seinem Kollegen Stepan Sujew sollte es nicht besser ergehen, das Aus schon im ersten Lauf.

Ski Alpin nicht gerade der russische Nationalsport


Niemand hätte vor Beginn der WM wirklich erwartet, Russland auf dem Siegerpodestchen zu sehen.

Aber die Ergebnisse hätten schon etwas versöhnlicher ausfallen dürfen. Da wird auf den russischen Skiverband bis zu den olympischen Winterspielen in Sotschi noch viel Arbeit zukommen, wenn Russland in diesen alpinen Disziplinen mitfahren will - zumindest nicht unter ferner liefen...



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 21.02.2011
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites