Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Wladimir Koschin wäre beinahe zum KGB gegangen, aber eben nur beinahe... (Foto: newsru.com)
Wladimir Koschin wäre beinahe zum KGB gegangen, aber eben nur beinahe... (Foto: newsru.com)
Freitag, 28.05.2010

Paris fürchtet Spione in neuer russischer Kirche

Paris. Die im Pariser Zentrum geplante neue orthodoxe Kirche könnte ein Zentrum für russische Spione werden, befürchtet der frz. Geheimdienst. Dabei sollte sie eine neue Etappe in den Beziehungen beider Länder symbolisieren.

Die russisch-orthodoxe Kirche mit Priesterseminar und weiteren Gebäuden soll auf einem 4.249 Quadratmeter großen Grundstück am Seine-Ufer zwischen Eiffelturm und der Esplanade des Invalides entstehen – also mitten im Herzen der französischen Hauptstadt, nicht weit entfernt vom Außenministerium und dem Hauptquartier des französischen Inlandsgeheimdienstes DCRI.

So viele Spione wie am Ende des Kalten Krieges


Diese Lage sei ideal für Spionagetätigkeit, vermuten die Franzosen. Und eine Kirche der ideale Deckmantel. Wie „Le Nouvel Observateur“ schreibt, macht den DRCI außerdem die Tatsache stutzig, dass Wladimir Koshin, der Leiter des Präsidialamts von Dmitri Medwedew, russischerseits den Kaufvertrag für das lukrative Grundstück unterzeichnet hat.

Bei Russland-Aktuell
• Putin erobert in Paris die sächsische VNG für Gazprom (26.11.2009)
• Russland will in Frankreich ein Kriegsschiff kaufen (27.08.2009)
• Spionageskandal in Polen: Doppelagent für Minsk (10.03.2010)
• Spionageskandal zerstört NATO-Russland-Beziehungen (04.05.2009)
Der soll nämlich einst beim KGB gewesen sein, und überhaupt seien russische Spione zurzeit so aktiv, wie seit Mitte der 1980er Jahre nicht mehr, also noch zu Zeiten des Kalten Krieges. Koschin hat alle ähnlichen Vorwürfe schon früher zurückgewiesen.

In einem Interview für die russische Zeitschrift „Ogonjok“ hatte er erklärt, trotz seines Rangs eines Generalmajors des KBG habe er nie dort gearbeitet. Er wäre bereit gewesen, nach dem Studium zum Geheimdienst zu gehen, aber „die Partei“ schickte ihn stattdessen unerwartet in die Komsomol-Arbeit in einen Leningrader Stadtbezirk.

Eine Initiative des russischen Patriarchen


Auf dem Grundstück für die künftige russisch-orthodoxe Kirche befindet sich heute der französische Wetterdienst Meteo France. Um das lukrative Stückchen Erde hatten sich auch Saudi-Arabien und Kanada beworben, aber Russland machte das Rennen und soll 50 bis 70 Mio. Dollar hingeblättert haben.

Die Idee zum Bau einer neuen orthodoxen Kirche in Paris stammte vom russischen Patriarchen Alexi II.Alexi II. Er hatte sie im Oktober 2007 bei einem Besuch in Paris erstmals geäußert, meldet ITAR-TASS. Die alte orthodoxe Kirche in der Rue Peclet ist längst zu klein geworden.

Die Russisch-Orthodoxe Kirche sieht im Bau der neuen Kirche ein Symbol für eine neue Etappe in den Beziehungen zwischen Russland und Frankreich. Mit dem Bau soll 2012 begonnen werden, die Einweihung ist nicht vor 2015 zu erwarten.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 28.05.2010
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites