Видео смотреть бесплатно

Смотреть русский видео

Официальный сайт fresher 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Regionalwahlen mobilisieren in Russland meist nur eine Minderheit der Wahlberechtigten (Foto: NTV/Archiv)
Regionalwahlen mobilisieren in Russland meist nur eine Minderheit der Wahlberechtigten (Foto: NTV/Archiv)
Sonntag, 01.03.2009

Heute Regionalwahlen in neun russischen Regionen

Moskau. Einmal im Halbjahr ist in Russland Wahltag – so wie heute: Diesmal stimmen die Bewohner von neun russischen Regionen über die Zusammensetzung ihrer Gebietsparlamente ab. Auch Bürgermeister werden gewählt.

Gewählt wird aber aller Orten im Lande: Auch zahlreiche Bürgermeister, Stadträte, Stadtteil-Räte und Nachrücker-Mandate werden vergeben. Die Wahlbeteiligung bei derartigen Wahlen ist aber meist eher niedrig.

Es handelt sich dabei um den ersten Wahltermin seit Ausbruch der Wirtschaftskrise. Umso mehr wird mit Spannung verfolgt, wie sich das Rating der beiden Kreml-Hausparteien „Einiges Russland“ und „Gerechtes Russland“ gegenüber den als Protestparteien einzustufenden Kommunisten und den Liberaldemokraten (LDPR) von Populist Wladimir Schirinowski verschiebt. Auch das "Gerechte Russland" bemüht sich um sozialpolitische Distanz zum Regierungskurs.

Wo gewählt wird


Regionalparlamente wählen die Republiken Kabardino-Balkarien, Karatschajewo-Tscherkessien, Tatarstan und Chakassien, die Gebiete Archangelsk, Brjansk, Wladimir und Wolgograd sowie der Autonome Nenzen-Kreis.

In zehn Gebietshauptstädten finden zudem heute Bürgermeisterwahlen statt: Smolensk, Murmansk, Tscheljabinsk, Nowosibirisk, Tomsk, Tschita, Blagoweschtschensk, Birobidschan, Petropawlowsk-Kamtschatski und Anadyr.

Opposition fühlt sich stark benachteiligt


Gerechtes Russland, Kommunisten und LDPR beklagten sich in den letzten Tagen über massive Einschränkungen, Druck und Ungerechtigkeiten im Wahlkampf. Die LDPR-Abgeordneten in der Staatsduma zogen deshalb am Freitag demonstrativ aus einer Sitzung aus. „Dies sind keine Wahlen, sondern Barbarei“, schimpfte Schirinowski.

Bei Russland-Aktuell
• Russlands Wochenende: Wahlen, Karneval, Parteigründung (27.02.2009)
• Duma: Medwedew weicht die Sieben-Prozent-Hürde auf (26.02.2009)
• Legale Oppositions-Demo fordert Putins Rücktritt (22.02.2009)
• Kehraus bei den Gouverneuren: Vier Posten neu besetzt (17.02.2009)
• Amtszeitverlängerung für Präsidenten endgültig gebilligt (22.12.2008)

Kleine Parteien tun sich schwer überhaupt anzutreten


Die nicht im Parlament vertretenen Parteien nehmen an den Regionalwahlen faktisch nicht teil: Lediglich die „Patrioten Russlands“ sind in drei Regionen angetreten. Um zur Wahl zugelassen zu werden, müssen sie – anders als die „parlamentarischen Parteien – eine gehörige Menge Unterstützerunterschriften sammeln, die dann auch noch von der Wahlkommission als weitgehend korrekt und echt anerkannt werden müssen.

Um in ein Gebietsparlament einzurücken, müssen Parteilisten mehr als sieben Prozent der Stimmen erringen. Nur in Chakassien gibt es eine Fünf-Prozent-Hürde. Anders als bei den Duma-Wahlen gibt es in zahlreichen Regionen aber auch noch Direktmandate.

Wahlverlauf: Friede und Eierkuchen!


Die Tatsache, dass heute in vielen russischen Städten der Höhepunkt der Masleniza (Butterwoche), also des russischen Karnevals, gefeiert wird, bezeichnete Wahlkommissions-Chef Wladimir Tschurow als eher förderlich für die Wahlbeteiligung.

Wesentliche Zwischenfälle wurden bei den Wahlen bisher nicht gemeldet. Im Gebiet Kaluga wurden sie allerdings in zwei Wahllokalen bereits annulliert, weil auf den Stimmzetteln ein Bewerber fehlte.

In St. Petersburg starb heute Morgen eine 76 Jahre alte Frau, die einer lokalen Wahlkommission angehörte, direkt im Wahllokal an einem Herzschlag.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Sonntag, 01.03.2009
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






    Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/c001-rufo/domains/www.aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

    В хорошем качестве hd видео

    Смотреть видео онлайн