Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Ella Pamfilowa muss sich kraft Amtes für Bedrängte Bürger einsetzen. Das gefällt nicht allen im Staate. (Foto: newsru.com)
Ella Pamfilowa muss sich kraft Amtes für Bedrängte Bürger einsetzen. Das gefällt nicht allen im Staate. (Foto: newsru.com)
Donnerstag, 08.10.2009

Pamfilowa warnt vor neuer Hetze auf Andersdenkende

Moskau. Die Menschenrechtsbeauftragte Ella Pamfilowa beklagt die Hetze gegen Andersdenkende als „ungesunde und gefährliche Tendenz“ in Russland. Hintergrund ist das Vorgehen der „Naschi“ gegen einen Journalisten.

Inzwischen steht aber auch die Leiterin des Menschenrechtsbeirates des Präsidenten selbst im Kreuzfeuer: Die Putin-Partei „Einiges Russland“ fordert die Ablösung von Ella Pamfilowa, weil sie sich für den Schutz des bedrängten Journalisten eingesetzt hatte.

Streit entflammte an antisowjetischen Restaurant-Namen


Alexander Podrabinjok war ins Visier der Kreml-treuen Jugendorganisation „Naschi“ geraten, nachdem er in einem Artikel über Kriegsveteranen hergezogen hatte. Der Journalist ereiferte sich über den Moskauer Veteranen-Beirat, die die Umbenennung eines Schaschlik-Lokals mit dem Namen „Antisowjetskaja“ durchgesetzt hatten.

Bei Russland-Aktuell
• Kaliningrad: Zwei Rentner planen Marsch zum Reichstag (19.08.2009)
• Anti-Korruptionsaktivist in den Mund geschossen (27.07.2009)
• Menschenrechtler gründen Kaukasus-Sondergruppe (22.07.2009)
• Medwedew-Dekret: FSB soll historische Wahrheit schützen (19.05.2009)
• Skandal um Reklame für SS-Division im ukrainischen Lviv (17.04.2009)
Er stellte die Vermutung auf, dass die erzürnten Veteranen wohl früher Lageraufseher oder Angehörige von Erschießungskommandos gewesen seien und bezeichnete die sowjetische Vergangenheit als „blutig, verlogen und schändlich“.

Die „Naschi“ begannen daraufhin, rund um die Uhr vor Podrabinjoks Wohnhaus zu demonstrieren. Auch wurde er verbal und am Telefon bedroht und belästigt, was der Journalist als Gefahr seiner persönlichen Sicherheit betrachtet.

Putin ist nicht amüsiert


Regierungs-Chef Wladimir Putin äußerte sich zu dem Konflikt gestern bei einem Treffen mit Schriftstellern hinter verschlossener Tür. Wie einer der Teilnehmer berichtete, habe Putin gesagt, dass Podrabinjok die Veteranen beleidigt habe, „aber daraus folgt nicht, dass man so mit ihm umspringen kann“.

Die Ideologen der Naschi würden nicht immer vernünftig handeln und was er davon erfahren habe, hätte ihm nicht gefallen, soll der Premier gesagt haben. Putin ist Vorsitzender der Partei „Einiges Russland“, die ihrerseits mit der Jugendorganisation eng verbunden ist.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 08.10.2009
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites