Видео смотреть бесплатно

Смотреть 365 видео

Официальный сайт aquaexpert 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Gouverneur auf Dienstreisen-Picknick in Italien
Waffenhändler Viktor But in USA zu 25 Jahren verurteilt
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Der Gashahn ist zu: Georgien hat Südossetien vom russischen Gas abgekoppelt (foto: newsru)
Der Gashahn ist zu: Georgien hat Südossetien vom russischen Gas abgekoppelt (foto: newsru)
Dienstag, 18.11.2008

Südossetien bekommt kein Gas mehr via Georgien

Moskau/Zchinwali. Südossetien bekommt gegenwärtig kein russisches Erdgas mehr geliefert: Georgien hat die Versorgung der abtrünnigen Republik eingestellt. Gazprom will nun bis Mitte 2009 eine separate Leitung bauen.

Gegenwärtig ist eine direkte Gas-Versorgung der nur von Russland als unabhängig anerkannten Mini-Republik nicht möglich: Südossetien kann nur durch eine Zweigleitung aus dem georgischen Gori versorgt werden.

Bei Russland-Aktuell
• Russland anerkennt heutige Grenzen Georgiens voll (14.11.2008)
• Schoigu: Südossetien ab 15.9. wieder bewohnbar (11.09.2008)
• Russland baut Garnison in Südossetien auf (10.10.2008)
• Zchinwali: Bombe tötet sieben russische Soldaten (04.10.2008)
• Mehrheit der Flüchtlinge in Südossetien zurück (29.08.2008)
Von georgischer Seite wurde am Wochenende jedoch erklärt, diese Pipeline sei bei den Kriegshandlungen im August beschädigt worden und deshalb nicht mehr funktionsfähig. Allerdings war unmittelbar nach dem Ende des Konflikts noch Erdgas in das eilig wieder reparierte Leitungsnetz von Zchinwali eingespeist worden.

Pipeline nach Zchinwali schon seti 2006 in Bau


Gazprom-Sprecher Sergej Kuprjanow erklärte, frühestens in der Mitte des nächsten Jahres könnte eine Direktleitung über den Kaukasus nach Südossetien fertig gestellt sein. Mit dem Bau dieser Pipeline war schon 2006, also lange vor der aktuellen Eskalation des Konflikts, begonnen worden. Die Frage, zu welchen Preisen Südossetien dann Gas erhalte, müsse separat geklärt werden und stelle sich im Falle jedes belieferten Nachbarlandes anders.

Südosseten steht ein unangenehmer Winter bevor


Südossetiens Präsident Eduard Kokoity erklärte, mit der Liefersperre für Gas zeige Georgien „ein weiteres Mal sein unmenschliches Gesicht“. Die Osseten seien jedoch ein hartgesottenes Volk und würden diesen Winter auch so gut überstehen, so Kokoity.

Kokoity kritisierte aber auch, dass die Bauarbeiten an der Leitung bisher nicht wie geplant vorangekommen seien. Auch hätte der damit beauftragte Generalunternehmer die Vorgaben, auch in Hinblick auf die Ökologie, nicht immer korrekt erfüllt.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 18.11.2008
Zurück zur Hauptseite








For sale: In den Kurorten der Kaliningrader Küste sieht es derzeit aus wie mitten im großen Immobilien-Winterschlussverkauf. Zahllose Grundstücke und neu gebaute Häuser stehen zum Verkauf, wie hier im Seebad Selenogradsk (Cranz). Doch was noch vor fünf Jahren heiß gehandelt wurde, steht nun als Ladenhüter in der Landschaft. Die Preise sind im Keller nach der Krise, die die große Immobilienblase platzen ließ in Russlands EU-Enklave an der Ostsee.(Topfoto: Plath/.rufo)






Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
St.Petersburg
17-Jähriger „Killer“ erpresst Milliardär Karimow
Kommentar
Pussy Riot: Ein Faustschlag ins Gesicht der Kirche
Thema der Woche
Absturz in Tjumen: Wegen Vereisung aus Sparsamkeit?
Moskau
Moskau-City: Flammendes Inferno ohne Feuer-Löschanlagen
Kopf der Woche
Oppositionskandidat siegt mit 2/3 bei Bürgermeisterwahl
Kaliningrad
Russland will Deutschland mit Atomstrom versorgen
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Dienstag, 10. April
19:10 

Medwedew will Russen aus der „Handy-Sklaverei“ befreien

18:44 

Femen: Barbusiger Protest auf Kiewer Kirchturm

17:52 

Polen trauert zwei Jahre nach dem Kaczynski-Absturz

16:48 

17-Jähriger „Killer“ erpresst Milliardär Kerimow

14:46 

Duma kürzt Neujahrsferien zugunsten der Mai-Feiertage

13:59 

Russland schickt eigene Beobachter nach Syrien

13:33 

Gouverneur auf Dienstreisen-Picknick in Italien

11:09 

Oppositionsdemo in Astrachan von Polizei aufgelöst

10:09 

Frühlingserwachen: 19 Grad in Moskau am Wochenende

09:00 

Weggeworfene Zigarette kostet Russen 14,5 Mio. Euro

01:03 

Russland Geschichte: Kaczynski-Absturz bei Smolensk

Montag, 9. April
17:21 

Südossetien: Ex-KGB-Chef gewinnt Präsidenten-Stichwahl

16:15 

Kinostar Gerard Depardieu wird Weinbauer auf der Krim

12:24 

Petersburger begrüßen Schwulengesetz mehrheitlich

10:42 

Moskau: Frauen werfen Leiche aus fahrendem Wagen

09:53 

Flugzeugabsturz in Tjumen: machte VIP-Passagier Druck?

01:03 

Geschichte Russland: Lew Kopelew hat Geburtstag

Sonntag, 8. April
01:50 

Geschichte Russland: „Das Kapital“ erscheint auf Russisch

Samstag, 7. April
20:30 

Pussy Riot: Ein Faustschlag ins Gesicht der Kirche

01:03 

Russland Geschichte: Appell verteidigt freie Künste

Freitag, 6. April
19:43 

London: Wechselberg klagt gegen Deripaska wg. Mega-Deal

16:38 

Gouverneur Schoigu: Hauptstadt nach Sibirien verlegen

13:15 

SPB: Zwei Festnahmen nach Testdemo für Schwulenrechte

11:58 

Waffenhändler Viktor But in USA zu 25 Jahren verurteilt

09:47 

Folter-Skandal: Tatarischer Innenminister zurückgetreten

01:03 

Geschichte Russland: Flucht in den Westen

Donnerstag, 5. April
18:23 

Einreiseverbot für Madonna wegen Gay-Sympathien?

17:48 

Umfrage: Zwei Drittel der Russen war nie im Ausland

17:08 

Aeroflot bringt russische Fußball-Fans kostenlos zur EM

16:12 

Schoigu zum Gouverneur des Moskauer Gebiets gewählt

14:56 

US-Presse: Warum Russland wirklich der Feind Nr. 1 ist

13:06 

Timoschenko: Haft in „Feindesland“ und neuer Prozess

12:25 

Nowaja-Gaseta-Journalistin Opfer von brutalem Überfall

11:32 

Peinliches „Uhrenwunder“ am Arm des Patriarchen

09:34 

Überlebende des ATR-Absturzes: Lärm – und Blackout

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell







google.com
yahoo.com

Смотреть онлайн бесплатно

Онлайн видео бесплатно