Online video hd

Смотреть русский видео

Официальный сайт interaktiveboard 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Des Volkes Stimme: Uneinig, wie das Tandem selbst
Tscheljabinsk will zum Silicon Valley im Ural werden
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Der ukrainische Präsident Janukowitsch hält sein Land auch mit der Hälfte der Minister für regierbar (Foto: Itar-Tass/RBK)
Der ukrainische Präsident Janukowitsch hält sein Land auch mit der Hälfte der Minister für regierbar (Foto: Itar-Tass/RBK)
Freitag, 10.12.2010

Ukraine: Janukowitsch entlässt die halbe Regierung

Kiew. In der Ukraine ist mit der Verkleinerung der Regierung von 36 auf 17 Minister eine grundlegende Verwaltungsreform angeschoben worden. Die Bürokratieschrumpfung wird von der EU mit 70 Mio. Euro bezuschusst.

Bei Russland-Aktuell
• Ukraine: Protest-Zeltlager auf dem Maidan aufgelöst (03.12.2010)
• Veto: Janukowitsch gibt Demonstranten auf Maidan nach (01.12.2010)
• Ukraine: Verfassungsreform von 2004 verfassungswidrig (01.10.2010)
• Ukrainischer Premier wegen Chauvinismus vor Gericht (31.03.2010)
• Ukraine: Präsident und Premier wieder in einem Boot (11.03.2010)
Nur sechs Ministerien, die Ressorts Justiz, Verteidigung, Äußeres, Inneres, Finanzen und Gesundheit blieben von der Reorganisation unberührt. Alle anderen Minister wurden entlassen – und wenn sie Glück hatten, mit neu zugeschnittenen Verantwortungsbereichen wieder in die Regierung berufen. Mit der Verwaltungsreform soll die Effektivität der staatlichen Arbeit erhöht werden, so Premierminister Nikolai Asarow.

Brüssel bezahlt juristische Basis-Arbeit


Der EU-Zuschuss ist dabei in zwei Tranchen aufgeteilt und soll nicht für die Kabinettsumbildung verwendet werden.

Mit dem Geld aus Brüssel soll zunächst ein neues Verwaltungsgesetzbuch ausgearbeitet und implementiert werden, um die Beziehungen von Bürger und Staat neu zu regeln. Ohne diese juristische Grundlagenarbeit seien die Menschen in der Ukraine nicht sicher vor Willkürakten der Beamten, erklärten europäische Experten.

Die zweite Zahlung soll der Erstellung neuer Regeln über den Staatsdienst zugute kommen, berichtete RBK.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 10.12.2010
Zurück zur Hauptseite








Gagarin-Monument am Lenin-Prospekt. Vor 50 Jahren begann mit der Erdumrundung Juri Gagarins das Zeitalter des bemannten Raumflugs. In der UdSSR und weltweit wurde er als Held verehrt. (Topfoto: Siegmund/.rufo)

Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Lothar Deeg, St. Petersburg

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Thema der Woche
Terror: Lukaschenko brüstet sich mit Express-Aufklärung
St.Petersburg
MAN wird in St. Petersburg Lastwagenwerk eröffnen
Kaliningrad
Kaliningrad baut legendäre Wikingersiedlung nach
Moskau
Norddeutsche Werften als Spielgeld im Moskauer Poker
Kopf der Woche
Russischer Raumfahrt-Chef darf Gagarin-50 noch feiern
Kommentar
Auch Russland verspielt in Libyen seine Glaubwürdigkeit
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Donnerstag, 14. April
18:53 

Verkehrsminister für schnelle Züge von Moskau nach Kiew

18:12 

Minsk: Fünf Verdächtige, Bombenwerkstatt gefunden

16:53 

MAN wird in St. Petersburg Lastwagenwerk eröffnen

15:37 

Russische Aluminium-Industrie: mehr Schulden als Gewinn

14:50 

Bevölkerungsschwund: Eine Millionenstadt weniger

14:03 

BRICS-Staaten unterstützen russische Position zu Libyen

13:11 

Fußball: Zenit kassiert aus Arroganz technisches K.O.

12:10 

Tscheljabinsk will zum Silicon Valley im Ural werden

11:15 

Bombe in Minsk: Sind Täter Anarchisten aus Witebsk?

10:22 

Des Volkes Stimme: Uneinig, wie das Tandem selbst

09:05 

Auch Putin schließt seine Kandidatur nicht aus

00:03 

Geschichte Russland: Majakowski nimmt sich das Leben

Mittwoch, 13. April
18:41 

Gagarin-Euphorie: Russe kauft bei Auktion Wostok-Kapsel

17:27 

Zehn Jahre Datscha-Projekt – das schreit nach Party!

16:04 

Terror: Lukaschenko brüstet sich mit Express-Aufklärung

15:21 

Lukaschenko: Terrorakt in der Metro ist aufgeklärt

14:39 

Susanne Staets zeigt ihre Fotografien in Nowosibirsk

13:27 

Smolny: Ziel von Terror oder unzufriedenen Bürgern?

12:44 

Metrobombe in Minsk: Mögliche Täter festgenommen?

11:37 

Russland prüft Zugvögel aus Japan auf Radioaktivität

10:23 

Ist der Bombenleger von Minsk doch kein „Kaukasier“?

09:05 

Kreml-Partei: Wir unterstützen den, der kandidiert

00:03 

Russland Geschichte: Erster Trolleybus auf Probefahrt

Dienstag, 12. April
20:11 

Medwedew über Putin: „Gleiches Ziel, andere Methoden“

18:55 

Minsk: Großes Rätselraten um Terror-Urheberschaft

16:50 

Medwedew würdigt Gagarins Flug als "revolutionär"

15:18 

Setschin räumt Aufsichtsrats-Vorsitz bei Rosneft

14:24 

Minsk schwirrt vor Gerüchten über neue Anschläge

12:45 

Deutscher Lehrer zahlt Schmerzensgeld für Verkehrstote

11:53 

Minsker Behörden haben zwei Verdächtige im Visier

10:54 

Metro-Terror: 12 Tote, 157 Verletzte, Fahndung läuft

00:03 

Russland Geschichte: Tag der Weltraumfahrt

Montag, 11. April
21:15 

Minsk: mindestens sieben Tote und 70 Verletzte

20:13 

Explosion in Minsker Metro: Tote und Verletzte

18:43 

Kosmonaut schreibt Geschichte, Kinder basteln Mosaik

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




google.com
yahoo.com

В хорошем качестве hd видео

Смотреть видео онлайн