Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Weißrussische Milch soll jetzt wieder in russische Supermarkt-Regale finden (Foto: 1. Kanal/newsru)
Weißrussische Milch soll jetzt wieder in russische Supermarkt-Regale finden (Foto: 1. Kanal/newsru)
Donnerstag, 18.06.2009

Minsk zieht Zöllner ab: Milchkrieg ist beigelegt

Minsk/Moskau. Weißrussland hat die erst gestern verschärften Zollkontrollen an der russischen Grenze wieder zurückgenommen. Zuvor hatten sich beide Nachbarstaaten im „Milchkrieg“ endgültig verständigt.


Offiziell hatte die weißrussische Zollverwaltung die Wiedereinführung von Zollkontrollen an der seit 13 Jahren unkontrollierten Grenze mit zu vielen aufgeflogenen Schmuggel-Versuchen begründet. Zoll-Chef Sergej Borisjuk nannte am Mittwoch Abend dann aber doch die Beilegung der „Milch-Probleme“ mit Russland als Ursache für die Rücknahme der Kontrollen.

Das Ende des fast völligen Import-Stopps für weißrussische Milchprodukte bestätigte auch Russlands oberster Sanitätsarzt Gennadi Onischtschenko. Seine Behörde habe mit dem zuständigen weißrussischen Ministerium ein Protokoll unterzeichnet, das beide Seiten zufrieden stelle.

Minsks Milchpulver in Russland ungern gesehen


Laut Onischtschenko hat Minsk zugesagt, umgehend mit der Neudeklarierung seiner Milchprodukte entsprechend den neuen russischen Lebensmittelvorschriften zu beginnen. Während dieser Zeit werde der Import wieder gestattet. Die neuen Regeln sehen beispielsweise vor, dass unter Verwendung von Milchpulver hergestellte Trinkmilch nicht mehr „Milch“ sondern nur noch „Milchgetränk“ heißen darf.

Bei Russland-Aktuell
• Weißrussland stellt Zöllner an russischer Grenze auf (17.06.2009)
• Moskau und Minsk üben Fleisch-, Milch- und Gaskrieg (15.06.2009)
• Lukaschenko: Weißrussland will sich nicht verkaufen (05.06.2009)
• Russland bricht Verhandlungen über WTO-Beitritt ab (10.06.2009)
• „Bündnisstaat“ Russland-Weißrussland sehr unbeliebt (29.05.2009)
Russland hat seinerseits durchgesetzt, dass bis zum 30. September kein weißrussisches Milchpulver importiert werden darf. Dies soll die russische Milchwirtschaft vor Preisdumping schützen.

Im Westen nichts Neues: Keine Probleme an der Grenze


Onischtschenko empfahl gestern Abend nach Abschluss der Verhandlungen mit dem weißrussischen Landwirtschaftsminister Semjon Schapiro den anwesenden TV-Teams, sich sogleich zur Grenze in Marsch zu setzen: „Das sind immerhin 500 Kilometer Fahrt und schon morgen früh werden die Transporte wieder rollen – das muss man doch zeigen.“

Nach russischen Agenturberichten waren gestern an der Grenze durch die angeblich verschärften weißrussischen Kontrollen keine besonderen Probleme oder längere Rückstaus als in der letzten Zeit üblich zu beobachten.

Krieg und Frieden an mehreren Fronten zugleich


Das russische Handelsembargo war am 6. Juni verhängt worden. Zwischen den beiden GUS-Staaten entwickelte sich seither ein hitziger politischer Konflikt voller Auf und Ab: Einerseits verständigen sich beide Staaten prinzipiell, ab 2010 zusammen mit Kasachstan eine Dreistaaten-Zollunion zu gründen. Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko schimpfte aber zugleich über russische Bevormundung und wirtschaftliche Erpressung. Er drohte an, sein Land nach Westen zu orientieren.

Demonstrativ war er am Wochenende einer Sitzung des Verteidigungs-Bündnisses OVKS (russisch: ODKB) der GUS-Staaten in Moskau ferngeblieben.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 18.06.2009
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

17.03.2017Seehofer: Bayern hofft auf günstige Konditionen für seine Unternehmen in Russland
14.03.2017Neue Android-Geräte mit vorinstallierten Viren verseucht
13.03.2017USA zu Kooperation mit Russland in Syrien bereit? Weißes Haus kommentiert
07.03.2017OPEC-Chef: Russland dürfte automatisch Kartellmitglied werden
07.03.2017Experten: Nuklearem Arsenal der USA droht Degradierung
Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites