Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Der Rucksack-Polo soll vorerst exklusiv in und für Russland gebaut werden (Foto: rbc.ru)
Der Rucksack-Polo soll vorerst exklusiv in und für Russland gebaut werden (Foto: rbc.ru)
Mittwoch, 02.06.2010

VW lässt Katze aus dem Sack: Der Russland-Polo

Moskau. Der VW-Konzern hat ein lang gehütetes Geheimnis gelüftet: Er präsentierte eine Stufenheck-Version des Polo, die exklusiv für den russischen Markt gedacht ist. Der Grundpreis liegt unter 400.000 Rubel.


Der Fertigung des neuen Polo wird im Sommer im VW-Werk in Kaluga anlaufen. Das neue Modell basiert zwar auf dem gleichnamigen bekannten Kleinwagen, ist aber definitiv der Kleinwagenklasse entwachsen.

Größenmäßig eigentlich eher ein Golf


Das Auto ist 4,38 Meter lang und hat einen üppigen Gepäckraum mit 460 Liter Fassungsvermögen im Heck. Mit einem Radstand von 255,2 Zentimeter (plus acht Zentimeter gegenüber dem üblichen Polo) bleibt er nur um zwei Zentimeter hinter dem Golf zurück.
Bei Russland-Aktuell
• VW will für russischen Markt neues Fahrzeug bauen (23.04.2010)
• Russische Autoindustrie fordert mehr Protektion (19.04.2010)
• Abwrackprämie soll Russlands Automarkt anschieben (09.03.2010)
• VW-Werk in Kaluga produziert jetzt am Fließband (20.10.2009)
• VW will Audi in Kaluga vom Band laufen lassen (15.05.2009)
Als Basispreis wurden 399.000 Rubel (ca. 10.500 Euro) genannt. Dafür erhalten die russischen Käufer bereits ein Auto, dass mit zwei Airbags, höhenverstellbarem Lenkrad und elektrischen Fensterhebern ausgestattet ist.

Als Antrieb kommt vorerst nur ein 105 PS starker 1,6-Liter-Motor zum Einsatz. Ein Automatik-Getriebe ist auf Wunsch erhältlich.

Spezielle Winter- und Schlaglochtauglichkeit


Volkswagen hatte im Vorfeld erklärt, dass das neue Auto eine Neuentwicklung speziell für den russischen Markt "unter Berücksichtigung der besonderen Klima- und Straßenverhältnisse" darstellt. Wie der Name nun auch klarstellt, handelt es sich dabei aber doch nur um eine Version der bekannten, erst unlängst grunderneuerten Polo-Baureihe.

Volkswagen scheint aber nicht nur Russlands Winter und seine Datscha-Zufahrten, sondern auch die Russen und deren Auto-Geschmack bei der Konfiguration des neuen Modells berücksichtigt zu haben: Dafür spricht die Prestige-trächtige Motorisierung mit mehr als 100 PS, die das neue Modell oberhalb aller Lada-Modelle positioniert.

Eleganz-Erfolg unter den "Rucksack-Autos"


Auch die Karrosserie-Form mit Stufenheck ist ein Zugeständnis an die Vorlieben osteuropäischer Käufer.
Allerdings muss man Volkswagen zugestehen, dass der Russland-Polo deutlich eleganter ausgefallen ist als viele Versuche anderer Autobauer, Kompaktautos mittels eines „angeklebten“ Kofferraums in Stufenheck-Limousinen zu verwandeln.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Werner 18.12.2014 - 11:25

Der Russland-Polo

Dieser Polo mit Stufenheck gefällt mir.\\r\\nSchade, das ich ihn in Deutschland nicht kaufen kann.\\r\\n


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 02.06.2010
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

17.03.2017Seehofer: Bayern hofft auf günstige Konditionen für seine Unternehmen in Russland
14.03.2017Neue Android-Geräte mit vorinstallierten Viren verseucht
13.03.2017USA zu Kooperation mit Russland in Syrien bereit? Weißes Haus kommentiert
07.03.2017OPEC-Chef: Russland dürfte automatisch Kartellmitglied werden
07.03.2017Experten: Nuklearem Arsenal der USA droht Degradierung
Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177