Видео смотреть бесплатно

Смотреть мамочки видео

Официальный сайт interaktiveboard 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
Petersburger Europa-Theater bekommt neue Bühne
Keine S-300 Raketen für Syrien. Es reicht auch ohne
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Der Zoll will Privatreisenden wieder tief in die Koffer schauen - auf der Suche nach Shopping-Beute (Foto: newsru)
Der Zoll will Privatreisenden wieder tief in die Koffer schauen - auf der Suche nach Shopping-Beute (Foto: newsru)
Freitag, 26.06.2009

Zoll will Russen die Auslands-Einkäufe vermiesen

Moskau. Der russische Zoll will das Wertlimit für die freie Einfuhr von ausländischen Waren drastisch heruntersetzen: Statt 65.000 Rubel soll Shopping nur noch bis 20.000 Rubel (ca. 460 Euro) toleriert werden.

Auch die Freigrenze für Paketsendungen soll verringert werden – von 10.000 Rubel auf 5.000 Rubel. Dies würde vor allem in Russland lebende Personen betreffen, die gerne über das Internet Waren bestellen.

Ameisenhandel über die Grenze


Vorerst handelt es sich dabei nur um Vorschläge der Behörde für Korrekturen des Zollkodex. Sie müssen zunächst von der Regierung gebilligt werden, bevor sie in Kraft treten. Nach Darstellung des Zolls sind die Verschärfungen notwendig, um als Privatgepäck getarnte gewerbliche Importe doch mit Gebühren belegen zu können. Außerdem solle so der heimische Markt geschützt werden.

Bei Russland-Aktuell
• Minsk zieht Zöllner ab: Milchkrieg ist beigelegt (18.06.2009)
• Antiquitätenschmuggel in Petersburg aufgeflogen (09.06.2009)
• Heroin-Schmuggler stirbt auf Moskauer Flughafen (18.03.2009)
• Kaliningrad: Kein Import von Gebrauchtwagen mehr (20.01.2009)
• Proteste in Wladiwostok – gegen Zollerhöhung für Pkws (14.12.2008)
Besonders aktuell ist dieses Problem im russischen Fernen Osten, wo Agenturen günstige Kurzreisen nach China organisieren - wenn die Touristen anschließend ihr Freigrenze zum Import chinesischer Waren dem Veranstalter überlassen und diese als ihr Privatgepäck ausgeben.

Neue Klamotten künstlich altern lassen


Betroffen wären aber auch alle durchaus wohlhabenden russischen Bürger, die gerne zu Shopping-Touren nach Westeuropa fliegen. Ankommende Flüge etwa aus Mailand würden bereits jetzt sehr gründlich „gefilzt“, so die Zeitung „Wedomosti“. Auch durchaus respektable Leute würden deshalb die Etiketten ihrer Einkäufe mit Wasserdampf altern lassen und die Shopping-Beute bewusst verknittern, um sie alt und getragen erscheinen zu lassen.

Das Finanzministerium hat sich dem Bericht zufolge allerdings bereits intern gegen die Herabsetzung der Freigrenze ausgesprochen, da dann „faktisch alle Reisenden“ etwas zu verzollen haben würden. Auch müssten zunächst feste Kriterien ausgearbeitet werden, um persönliche und kommerzielle Ware unterscheiden zu können.

Zollinitiative: Container-Import nicht mehr auf der Straße


Die russische Zollbehörde sorgte in den letzten Wochen mit einem ähnlichen Vorstoß von ganz anderen wirtschaftlichen Ausmaßen vor allem in Finnland für einige Aufregung: Die Behörde regte an, sämtliche Containertransporte aus den EU-Staaten nach Russland nur noch über Häfen und die Eisenbahn zu transportieren.

Damit wäre der eingefahrene Transitweg über finnische Häfen und weiter per Lkw unmöglich geworden, auf dem jährlich etwa 200.000 Container transportiert werden.

Das russische Verkehrsministerium soll die Initiative angeblich schon abgeblockt haben - nicht zuletzt aus Rücksicht auf die russischen Spediteure.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 26.06.2009
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>






Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

28.06.2012 Russischer Ex-Finanzminister Kudrin: Zerfall der Eurozone wahrscheinlich
28.06.2012 Vizepremier Schuwalow: Unterstützung für Euro nur ohne Schaden für Russlands Wirtschaft
28.06.2012 Russischer Kampfjet Su-27 in Karelien abgestürzt
27.06.2012 Gasstreit: Gazprom verweigert Ukraine Preisnachlass - MEHR
27.06.2012 Gasstreit: Gazprom verweigert Ukraine Preisnachlass
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
St.Petersburg
Petersburger Europa-Theater bekommt neue Bühne
Kopf der Woche
Polizeiaktion gegen \"Stadt ohne Drogen\" im Ural
Kommentar
Keine S-300 Raketen für Syrien. Es reicht auch ohne
Thema der Woche
AHK-Tagung: Russland für deutsche Wirtschaft wichtiger
Moskau
Luftabwehr-Chef hat Moskaus Trinkwasser verseucht
Kaliningrad
Kaliningrad: Ex-Bürgermeister Sawenko versucht Comeback

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell







google.com
yahoo.com

Смотреть видео онлайн

Онлайн видео бесплатно