Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть узбекский видео

Официальный сайт panajotov 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
Die EU-Schocktherapie treibt die Ukraine in die Katastrope
Ukraine: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Knalleffekt aus dem Kosmos: Tscheljabinsk im Licht des Meteoriten (Foto: youtube)
Knalleffekt aus dem Kosmos: Tscheljabinsk im Licht des Meteoriten (Foto: youtube)
Freitag, 15.02.2013

Der Meteorit - ein Warnschuss aus dem Weltall

Lothar Deeg, St. Petersburg. Das ist ja noch mal gut gegangen: Tscheljabinsk klingt schließlich so ähnlich wie Tschernobyl, einen richtig großen Knall hat es auch gegeben. Aber die Sibirier bringt so was nicht um.

Außer kaputten Fensterglas (und Schnittwunden bei knapp 1.000 ihrer Angehörigen) hat die Menschheit beim ersten Meteoriteneinschlag der Geschichte auf dicht bewohntem Gebiet keinen Schaden erlitten.

Die Sternstunde der Videoregistratoren


Vor allem dank der vielen Videokameras, mit denen russische Autofahrer zwecks Beweissicherung im Unfall-Fall ihre Vehikel ausstatten, wissen wir jetzt, wie das Ende der Welt aussehen könnte – und wie schnell und unerwartet es innerhalb von Sekunden aus heiterem Himmel herannahen kann:

Bei Russland-Aktuell
• Ural-Meteorit: Absturzstellen auf der Erde gefunden (15.02.2013)
• Meteorit über dem Ural: „Als würde der Krieg beginnen“ (15.02.2013)
• Vor 100 Jahren: Der Weltuntergang an der Tunguska (28.06.2008)
• Was fiel vom sibirischen Himmel – Meteorit oder Rakete? (13.04.2012)
• Armaggedon: Russland rettet Erde vor Killermeteoriten (30.12.2009)
Man muss auf den Bildern nur etwas näher an den zum Feuerball mutierenden Gesteinsbrocken aus dem All heranzoomen. Hätte der im Durchmesser ein paar Dutzend Meter mehr auf den Rippen gehabt, würde diese Internet-Zeitung heute vielleicht schon nicht mehr erscheinen.

Sibirien zieht Meteoriten an wie Gammelfleisch die Mücken


Dass Russland den Treffer abbekam, hat seine Logik: Es ist schließlich das größte Land der Erde. Gerade in Sibirien hat man in neuerer Zeit schon gewisse historische Erfahrungen mit Meteoriten gesammelt: 1908 holzte ein größerer Artgenosse mit seiner Explosion weiträumig die Taiga am Fluss Tunguska ab.

Und 1947 schlug ein Eisenmeteorit im Sichote-Alin-Gebirge ein. Seine seltsam verschmolzenen Splitter werden dort bis heute mit Metalldetektoren aufgespürt – und dann als kleine kosmische Pretiosen auf russischen Schmuck- und Mineralienmärkten verkauft.

Hallo Menschheit - das ist echt gefährlich!


Internetgerecht gefilmt hat diese Einschläge aber niemand. So dürfen wir den Bumms am Ural wohl als zeitgerechten Warnschuss verbuchen: Liebe Leute, da draußen im Kosmos lauern Gefahren ganz anderen Kalibers als Eurokrise, Klimawandel, nordkoreanische Diktatoren - oder ein Auto, das einem die Vorfahrt nimmt.

Vielleicht ist dieser Meteoriten-Treffer nun ja doch der Auslöser, auf unserem verwundbaren Planeten mehr Mittel in den Schutz vor gefährlichen kosmischen Verkehrssündern zu stecken.

Denn die halten sich weder an Geschwindigkeits-Begrenzungen noch Umlaufbahnen. Gestern hat zum Glück unser Airbag namens Atmosphäre eine richtige Karambolage noch mal verhütet.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 15.02.2013
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Siegmund/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>








Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kopf der Woche
Moskaus US-Botschafter McFaul sagt Do swidanja
Thema der Woche
Die EU-Schocktherapie treibt die Ukraine in die Katastrope
Kommentar
Ukraine: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben
Moskau
Bank macht Betriebsfete in Moskauer Synagoge
Kaliningrad
Verlorenes Erbe: Kants Spuren verschwinden in Kaliningrad
St.Petersburg
Deutschland-Flüge eröffnen neues Terminal in Pulkowo

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/c001-rufo/domains/www.aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

В хорошем качестве hd видео

Онлайн видео бесплатно