Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Präsident in Feierstimmung. „Putins Plan ist Russlands Sieg“, erwies sich als eingängiger Wahlslogan (Foto: TV-Kanal "Rossija")
Präsident in Feierstimmung. „Putins Plan ist Russlands Sieg“, erwies sich als eingängiger Wahlslogan (Foto: TV-Kanal "Rossija")
Montag, 03.12.2007

Putins Grundordnung für Russland: Souveräne Demokratie

Von Gisbert Mrozek, Moskau. Die dritte schwere Wahlniederlage in Folge für die liberale Opposition. Duma ohne Kasparow. Ist damit die Demokratie am Ende und der Totalitarismus beginnt? Nein, es ist eigentlich eine Chance.

Es ist ein weit verbreiteter Denkfehler, Opposition in Russland mit Kasparow, Nemzow, Jawlinski und Ryschkow gleichzusetzen und für deren Niederlagen Manipulationen des Kremls verantwortlich zu machen.

Waren Jawlinski, Nemzow und Ryschkow wenigstens in der Vergangenheit wichtige Vertreter authentischer oppositioneller Strömungen, so hat der aus New-York re-importierte Kasparow in Russland auch ohne Manipulation nie mehr Chancen gehabt, als seinerzeit in der Bundesrepublik der KPD/ML-Chef Ernst Aust.

Bei Russland-Aktuell
• TV-Fragestunde: Russland braucht Kontinuität (18.10.2007)
• Putin wird Spitzenkandidat bei Duma-Wahl, dann Premier (01.10.2007)
• Putin kann Nachfolger nicht ernennen, auch wenn er will (23.09.2007)
• Eine neue Theorie über die politische Zukunft Putins (06.07.2007)
• Jelzin: Das Symbol für Russland in den 90er Jahren (23.04.2007)
An der Zusammensetzung der Duma hat sich im Vergleich zur vorigen fast nichts geändert. Einiges Russland hat die Zweidrittelmehrheit, mit der Verfassungsänderungen durchgesetzt werden können. Im Zweifelsfall kann der Kreml auch auf Gerechtes Russland und die LDPR Schirinowskis rechnen. Darum können die Kommunisten völlig ungeniert und unschädlich in der Opposition bleiben.

Drei Prozent für alle Liberalen zusammen genommen – Quittung für Jelzin-Zeit


Tatsächlich sind 3 % für alle Liberalen zusammen genommen eine Quittung für die soziale Katastrophe der Jelzin-Zeit, für die sie vom Wähler pauschal verantwortlich gemacht werden. Dabei umfasst das liberale, sozialliberale oder westlich-demokratisch orientierte Lager in Russland etwa 15 Prozent.

Wahlniederlage – Chance für Neuanfang


Dieses Potential könnte aber nur realisiert werden, wenn es einen Neuanfang gäbe. Eine neue liberale Partei ohne die alten, zerstrittenen und diskreditierten Führungsfiguren, frei vom Ballast der 90er und vermutlich weniger westorientiert als bisher.

Einen Ansatz dafür könnte es geben – in Gestalt der neuen „Bürgerlichen Kraft“ des Anwaltes Michail Barschewski, der bei den Wahlen im ersten Anlauf mit 1,1 Prozent stärker als die SPS wurde. Dafür hat er sich ja schließlich auch in Szene gesetzt.

„Bürgerliche Kraft“ – der radikale aber staatstragende Neuanfang für die Liberalen


Barschewski wirkt ruhig und überzeugend. Er ist kein Agitator und kein Bürokrat. Er ist natürlich auch ein Mann des Kremls (wie übrigens seinerzeit Boris Nemzow). Er hat die russische Regierung jahrelang vor dem Verfassungsgericht vertreten. Barschewski ist systemkonform. Aber eben dies macht ihn jetzt eher politikfähig.

Hauptergebnis der Dumawahl: Putins Grundordnung für Russland: Souveräne Demokratie


Hauptergebnis der jetzigen Dumawahlen scheint zu sein, dass sich nur staatstragende Parteien durchsetzen können, die im Rahmen der Putinschen „souveränen Demokratie“ bleiben. Die „souveräne Demokratie“ ist für Russland das, was für die Bundesrepublik seinerzeit die „freiheitlich demokratische Grundordnung“ und die „wehrhafte Demokratie“ war. Fundamentalismus wird ausgegrenzt.

Diese „souveräne Demokratie“, die bei den Fernsehdebatten am Wahlabend von einem der Teilnehmer mit „Freiheit und Heimat“ übersetzt wurde, ist in Russland durchaus populär, wie man sieht.

Der Grundtenor der Wahl lautete: wir sind wieder wer, wir lassen uns nicht mehr reinreden.

Eine ganz andere Frage, die schon bald auf der Tagesordnung stehen dürfte, ist, dass das politische System Russlands ohne Opposition von rechts und links hoffnungslos in die Sackgasse gerät.

Das Vertrauensvotum für seinen Kurs wird Wladimir Putin nutzen, um sich als Garant der Stabilität in einer Position zu etablieren, die irgendwo an der russischen Staatsspitze neu geschaffen werden kann.

(Gisbert Mrozek / gim/.rufo/Moskau)


Diesen Artikel jetzt im Blog.Aktuell.Ru diskutieren >>>


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 03.12.2007
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Siegmund/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites