Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Wachsen bald Palmen in Moskau? Einige russische Wissenschaftler freuen sich über den Klimawandel (Foto: Mrozek/.rufo)
Wachsen bald Palmen in Moskau? Einige russische Wissenschaftler freuen sich über den Klimawandel (Foto: Mrozek/.rufo)
Freitag, 06.04.2007

Russland zwischen Klimaschutz und Klima-Egoismus

Gisbert Mrozek, Moskau. Die Klimadiskussion in Russland ist unterentwickelt. Eine unheilige Union von Klima-Egoismus und Borniertheit dominiert. Nach dem Motto: Schön, wenn`s warm wird! Bei Kyoto sah der Kreml das anders.

Russland lag beim UN-Klimabericht in Brüssel auf Konfrontationskurs, heißt es. Aber: Die real existierende Klima-Borniertheit wurde schon beim Kyoto-Protokoll durch ein Putin-Machtwort überwunden.

Unheiliges Bündnis von Wissenschaftsfossilen mit Wirtschaftsliberalen


Bei Russland-Aktuell
• Olympiade-Bewerbung für Sotschi 2014 eingereicht (08.01.2007)
• Golfstrom schaltet ab, neue Eiszeit beginnt bald (23.01.2006)
• Frostwelle mit 30 Grad minus erreicht Moskau (16.01.2006)
• Sümpfe in Sibirien tauen, Flutkatastrophe in Europa (26.08.2005)
• Endlich russischer Winter in Moskau (27.01.2005)
Die Ratifizierung des Kyoto-Protokolls durch Russland wäre vor zwei Jahren fast durch das Bündnis von Wissenschafts-Establishment und Wirtschaftsliberalen verhindert worden. Verbündet hatten sich Wissenschafts-Fossile, die schon seit Jahrzehnten den russischen Wissenschaftsolymp der Akademie der Wissenschaften besetzt halten, wie der Akademiker Juri Israel einerseits und post-modernistische Wirtschaftliberale wie der ehemalige Putin-Berater Andrej Illarionow andererseits.

Nach ihrer Argumentation wäre das Kyoto-Protokoll schädlich für die Wirtschaft und unnütz für den Klimaschutz.

Die einen argumentierten, es gäbe überhaupt gar keinen Treibhauseffekt und keine globale Erwärmung. Die anderen erklärten, die Ursachen für den Klimawandel seien vor allem der Sonnenzyklus oder auch eine vermehrte Wasserdampfbildung an der Oberfläche der Weltmeere.

Klima-Egoisten wollen an der Klimakatastrophe profitieren


Nebenwirkungen des Klimawandels. Auch in Russland - hier am Amur - nehmen die Naturkatastrophen zu (Foto: Gawrilow/.rufo)
Nebenwirkungen des Klimawandels. Auch in Russland - hier am Amur - nehmen die Naturkatastrophen zu (Foto: Gawrilow/.rufo)
Klima-Egoisten behaupten, ein wenig Klimakatastrophe sei für Russland vielleicht auch gar nicht so schlecht, Hauptsache, sie findet anderswo statt. Milde Winter in Sibirien sparen Heizkosten. Auftauender Permafrostboden legt Bodenschätze frei. Palmen in Moskau fördern den Tourismus.


Drei Grad Plus bei den Durchschnittstemperaturen bedeuten ein Prozent mehr Wirtschaftswachstum, argumentiert allen Ernstes Professor Wladimir Klimenko vom angesehenen Moskauer Energieinstitut MEI.

Aber ganz so finster sieht es in Russland denn doch nicht aus, wenn man sich die öffentliche Meinung anschaut. Anhänger des plumpen Klima-Egoismus sind nur 10 Prozent der vom Meinungsforschungsinstitut WZIOM unlängst Befragten.

Öffentlichkeit und Kreml sind progressiver als die Wissenschaft


45 % der Befragten halten staatliche Maßnahmen zum Klimaschutz für nötig - und 45 % dagegen für überflüssig. 50 % meinen jedenfalls, dass der Klimawandel bedrohlich bis katastrophal ist.

Schließlich sind auch in Russland die Wetteranomalien, die Temperaturschwankungen und das Klimachaos schon mit dem bloßen Auge zu erkennen. Sie richten auch erheblichen Schaden an.

Direkte Folge der Erwärmung wäre, dass die auf Dauerfrostboden gebauten Städte und Straßen Sibiriens im Morast versinken, weil die Permafrostgrenze sich einige hundert Kilometer nach Norden verschiebt.

Kehrseite der Erwärmung wäre auch, dass im landwirtschaftlich intensiv genutzten Süden des europäischen Russlands die Niederschlagsmengen ab und Trockenzeiten zunehmen.


Es könnte also beim Klima-Bericht dasselbe passieren wie schon beim Kyoto-Protokoll: Dass Wladimir Putin sich - gestützt auf die Öffentlichkeit – politisch über die Expertenmeinung hinwegsetzt.

(gim/.rufo/Moskau)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 06.04.2007
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Siegmund/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites