Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Dienstag, 21.02.2017

Russland Geschichte: Peter III., der Sechs-Monats-Zar

Moskau. Am 21. Februar 1728 erblickte der spätere Zar Peter III. das Licht der Welt, der dank seiner Frau kürzer als alle anderen auf dem Zarenthron saß – von Januar bis Juli 1762.

Bei Russland-Aktuell
• Geschichte Russland: Gründung von Odessa (02.09.2010)
• Russland Geschichte: Palastrevolte in Petersburg (09.07.2010)
• Geschichte Russland: Katharina kehrt nach Marx zurück (14.05.2010)
Zar Peter wurde in Schleswig-Holstein geboren. Seine Frau hieß Sophie von Anhalt-Zerbst, später nach dem rabiaten Gattenmord bekannt geworden unter dem Namen Katharina die Große.

Zar Peter war tatsächlich ein Enkel Peters des Großen, der seinerzeit seine Tochter aus dynastischen Überlegungen nach Schleswig-Holstein verheiratet hatte.

Schließlich stellten die Herzöge von Schleswig-Holstein manchmal auch das Dänische Königshaus. Und Herzog Friedrich III. von Schleswig-Holstein hatte Zar Peter dem Großen, als der zu Gast auf Schloss Gottorf war, den weltberühmten Globus von Gottorf geschenkt.

Bei Russland-Aktuell
• Putin und Schröder am Globus in Schleswig (20.12.2004)
• Zar Peters Welt ist wieder in Ordnung (21.07.2003)
Gottorf war ein wirkliches Zentrum der europäischen Wissenschaft und Kultur. Von hier aus starteten gar Weltexpeditionen wie die an Hof des persischen Schah.

Der kleine Peter war also gar nicht begeistert davon, als er auf Beschluss seiner Tante, der Zarin Elisabeth, als Reservezar von der Schlei an die Newa nach Petersburg re-importiert wurde – und das auch noch mit Sophie von Anhalt-Zerbst an der Seite.

Kaum hatte Peter im Januar 1762 den Thron bestiegen, schloss er Frieden mit Preußen und schenkte dem preußischen König Friedrich dem Großen das gerade von Russland eroberte Königsberg (mitsamt dem Philosophen Emanuel Kant) wieder zurück.
Dass Peter III. den Dienstzwang für den russischen Adel aufhob, machte ihn auch nicht populärer. Zumindest ließ ihn seine Frau, die inzwischen auf den Namen Katharina umgetauft worden war, mit Hilfe ihres Günstlings, des Grafen Alexander Orlow, stürzen und ermorden.

(gim/.rufo)



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>

Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>

Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 21.02.2017
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru