Online video hd

Смотреть скачать видео

Официальный сайт forexnw 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Hier war ein Dorf - bevor eine Feuerwalze über die Holzhäuser hinwegraste (Foto: MTschS)
Hier war ein Dorf - bevor eine Feuerwalze über die Holzhäuser hinwegraste (Foto: MTschS)
Montag, 02.08.2010

Feuerfolgen: Brandstiftungen, Plünderungen, Betrug

Moskau. Die Brände in zahlreichen russische Regionen lodern kräftig weiter – und einige Bürger der betroffenen Gebiete fangen an zu rechnen: Die versprochene staatliche Hilfe könnte mehr wert sein als der alte Besitz.


Bei Russland-Aktuell
• Brände: Medwedew verhängt Notstand über sieben Gebiete (02.08.2010)
• Blockierendes Hoch ist schuld an der anomalen Hitze (03.08.2010)
Ein Dorfbewohner namens Andrej aus dem Gebiet Wladimir berichtete dem Radiosender „Russkaja slushba nowostej“, dass seine Dorfgenossen bei einer geheimen Abstimmung beschlossen hätten, dem herannahenden Feuer keinen Widerstand mehr zu leisten. Auslöser dafür sei das Gerücht gewesen, dass an Stelle aller abgebrannten Häuser für die Betroffenen „deutsche Energiesparhäuser“ errichtet würden.

Bei Russland-Aktuell
• Russland brennt: 30 Tote, über 2.000 Obdachlose (02.08.2010)
• Die Hitze hält an – Freitag werden 41 Grad erwartet (02.08.2010)
• Feuersturm vernichtet Dorf – Putin muss löschen (30.07.2010)
• Waldbrände: Sümpfe sollen wieder geflutet werden (30.07.2010)
• Brandkatastrophen in Russland: Armee eilt zu Hilfe (30.07.2010)

Zündeln für die Opferrolle


Im von den Feuerstürmen besonders verheerten Kreis Wyksa im Gebiet Nischni Nowgorod wurde ein Mann verhaftet, der in betrunkenen Zustand das Haus seiner Lebensgefährtin angesteckt hatte. Vermutlich kalkulierte er dabei auf die von Premier Wladimir Putin angekündigten staatlichen Hilfszahlungen von 200.000 Rubel (ca. 5.000 Euro) pro obdachlos gewordene Person und dessen Versprechen, bis zum Winter neue Häuser zu errichten.

Auch wurden dort Plünderer verhaftet, die in den verwüsteten Dörfern nach Buntmetall und noch brauchbaren Dingen gesucht hatten.

Die Zeitung „Kommersant“ berichtet heute, dass in einer Notunterkunft in Woronesch einige Betroffene versucht hätten, sich die erste Hilfszahlung von 20.000 Rubel pro Person zweimal auszahlen zu lassen. Plünderer würden zudem Dachbleche stehlen – bei vielen ausgebrannten Häusern ist dies das einzige, was noch einen Restwert besitzt.

Ländliche Selbsthilfe funktioniert


Viele russische Medien berichten heute aber auch über erstaunliche Solidarität und Nachbarschaftshilfe in den Brandgebieten. Stadtbewohner würden Lebensmittel, Wasser und sogar Generatoren in die betroffenen Ortschaften bringen. Verteilerstellen für gespendete Kleidung seien bestens gefüllt.

Inzwischen ist die Zahl der registrierten Todesopfer der Waldbrände auf 34 gestiegen. In den Dörfern Lenkowo und Mochowoje des Moskauer Gebietes wurden noch je zwei Tote entdeckt.

Feuer in Togliatti: Lada muss pausieren


Kritisch wurde die Lage am Samstag auch in der Großstadt Togliatti an der Wolga, wo sich offenes Wipfelfeuer bis in das Stadtgebiet vorfraß. 1.700 Bewohner besonders stark eingeräucherter Stadtteile wurden evakuiert.

Das dortige Lada-Werk AvtoVAZ legte wegen der Brände und der anhaltenden Hitze die Produktion für eine Woche still.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 02.08.2010
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Смотреть онлайн бесплатно

    Смотреть видео онлайн