Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть сестра и брат видео

Официальный сайт tali-sk 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Mögliches Ziel eines möglichen US-Angriffes: Iranische Atomanlagen (Archiv/.rufo)
Mögliches Ziel eines möglichen US-Angriffes: Iranische Atomanlagen (Archiv/.rufo)
Donnerstag, 29.03.2007

Aufklärung: US-Militär bereitet Angriff auf Iran vor

Moskau. Nach Erkenntnissen der russischen Militäraufklärung bereiten die USA eine Luft- und Bodenoperation gegen den Iran vor, die in nächster Zeit stattfinden kann. US-Manöver, die am Persischen Golf begannen, entsprechen dem.

Die russische Militäraufklärung habe erhöhte Aktivitäten der US-Streitkräfte um den Iran registriert, erklärt ein hochrangiger russischer Militär in Moskau. Die Aufklärungsdaten zeugten von einer aktiveren Vorbereitung der US-Kräfte auf eine Luft- und eine Bodenoperation gegen den Iran. Der von der Nachrichtenagentur RIA Nowosti zitierte Sprecher wollte nach Agenturangaben anonym bleiben.

Die endgültigen Termine der Operation gegen den Iran sei vom Pentagon aber noch nicht festgelegt worden. Die Amerikaner konzipieren nach Meinung der russischen Aufklärung einen Überraschungsschlag, der ihre eigenen Verluste minimieren würde.

Bei Russland-Aktuell
• Iran droht Russland, Moskau denkt an Evakuierung (26.03.2007)
• AKW Bushehr: Iran hat Geld an Russland überwiesen (27.03.2007)
• US-Raketenabwehr gefährdet Stabilität weltweit (21.03.2007)
• Irans Atomprogramm entzweit Moskau und Teheran (13.03.2007)
• US-Geheimdienst erklärt Russland zum Gegner (01.03.2007)

Ex-Generalstabsvize: großangelegte Luftangriffe geplant



Der ehemalige Generalstabs-Vize, Generaloberst Leonid Iwaschow hatte am vergangenen Mittwoch erklärt, das Pentagon werde "bereits in nächster Zeit" einen massiven Schlag gegen die militärische Infrastruktur im Iran führen. "Daran habe ich keine Zweifel", sagte Iwaschow, der gegenwärtig Vizepräsident der Akademie der geopolitischen Wissenschaften Russlands ist.

Laut Iwaschow wird Washington von einer Bodenoperation gegen den Iran eher absehen. "Nach allem zu urteilen wird es groß angelegte zermürbende Luftangriffe geben. Das Ziel besteht darin, das Widerstandspotenzial zu zerstören, Verwaltungszentren und wichtige Industrieobjekte, aber auch einen Teil der Regierungsstrukturen zu vernichten", sagte Iwaschow.

Gegenwärtig hält sich nach Angaben des Kommandos der 5. US-Flotte eine Gruppe der US-Navy mit dem Flugzeugträger "Dwight D. Eisenhower" im Persischen Golf auf.

Zudem seien in der Region auch drei operative Gruppen stationiert. Insgesamt handele es sich um 45 Schiffe, darunter 15 Schiffe der US-Partner.

Am Mittwochmorgen begannen im Persichen Golf US-Marinemanöver, an denen u.a. zwei Flugzeugträger, 100 Kampfflugzeuge und 10.000 Mann beteiligt sind, wie ein US-Marinesprecher mitteilt.

(mig/.rufo/Moskau)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 29.03.2007
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Смотреть видео онлайн

    Смотреть видео hd онлайн