Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть нарезки видео

Официальный сайт aktuell 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Russische Polizei will Nummernschilder versteigern
Russische Hitze ähnelt Pinguin-Biss in der Sahara
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Der Elefant im Porzellanladen - Kadyrow fährt mit Medwedew nach Kiew. (Foto: RIA Novosti)
Der Elefant im Porzellanladen - Kadyrow fährt mit Medwedew nach Kiew. (Foto: RIA Novosti)
Montag, 17.05.2010

Medwedew in Kiew: Ukrainehasser Kadyrow mit dabei

Moskau. Zu seinem Staatsbesuch in Kiew nimmt Dmitri Medwedew den tschetschenischen Präsident Ramsan Kadyrow mit. Das stößt auf Protest, hatte der doch im Dezember eine sehr harte Meinung gegenüber der Ukraine geäußert.

Von dem bevorstehenden Besuch Medwedews in Kiew werden keine Sensationen erwartet. Nach der Entscheidung über die Schwarzmeerflotte im Tausch gegen Gas stehen mehr oder minder harmlose Arbeitsfragen an, die die Gemüter nicht sonderlich erregen sollten.

Und doch gibt es eine Tatsache, die den ukrainischen Nationalisten gegen den Strich geht: Zur Delegation von Dmitri Medwedew gehört Ramsan Kadyrow, der Präsident von Tschetschenien. Er gilt bei den Moskau-Kritikern als Hardliner und „Ukrainehasser“.

“Wir müssen angreifen!“


Ende Dezember letzten Jahres hatte er durch ein Interview Aufsehen erregt, in dem er angeblich zu einem Angriff auf die Ukraine aufrief, um diesen Unruheherd ein für alle Mal aus der Welt zu schaffen.

In dem Interview für Reuters hatte es wörtlich geheißen: „Georgien, Südossetien, die Ukraine – das wird immer so weiter gehen. Das ist Russlands eigene Krankheit. Warum müssen wie leiden, wenn wir dieses Problem beseitigen können? Wir sind ein großes Land, wir haben alles – Waffen, Technologien. Wir müssen angreifen.“

Erneut Vorwürfe gegen Kadyrow, jetzt aus Österreich (28.04.2010)
• 
Mordvorwürfe gegen Tschetscheniens Präsident Kadyrow (21.04.2010)
• Beschuldigung: Kadyrows Umgebung rüstet Terroristen aus (26.01.2010)
• Kadyrow verklagt Nowaja Gaseta wegen Verleumdung (29.10.2009)
• Tschetschenien: Denkmal für Kadyrow sen. demontiert (10.09.2009)
Bei Russland-Aktuell
• 

In den Klub der Weltführer einführen


In der Ukraine lösten diese Worte verständlichen Protest aus. Da half es auch nicht, dass Reuters selbst ein Dementi nachschob und erklärte, die Worte seien aus dem Zusammenhang gerissen und falsch verstanden worden.

Kadyrow ist bekannt für seine scharfen, oft äußerst undiplomatischen Äußerungen. Warum holt sich Medwedew dann so einen „Elefanten im Porzellanladen“ ins Boot, gerade wenn es sich um einen Besuch im sehr empfindlichen Kiew geht?

Russische Experten sind der Meinung, Medwedew wolle damit betonen, die Ausfälle Kadyrows seien lediglich „eine Antwort auf die feindselige Haltung von Ex-Präsident Juschtschenko gegen Russland“ gewesen, schreibt am Montag Newsru.com.

Zudem wolle Medwedew seinen tschetschenischen Statthalter vermutlich auf der internationalen Bühne salonfähig machen: „Offensichtlich will Medwedew ihn mit der Aufnahme in seine Delegation in den Klub der Weltführer einführen.“



Artikel versenden Leserbrief Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Paulsen-Consult 18.05.2010 - 12:02

Weitere Erklärungsmöglichkeiten

Versuch der Einschüchterung, auch der zivilisierte Medwedew hat einen Bären dabei, als Symbol, dass man auch anders kann. Andere psychologische Erklärung: Flooding! Ängste werden dadurch abgebaut, dass man die Menschen massiv damit konfrontiert und diese schließlich feststellen müssen, dass eigentlich gar nichts Schlimmes passiert. Schließlich leben die Menschen in Belarus und Russland ja auch noch! Ob das in der Ukraine funktioniert? Hoffentlich nicht! Irgendwie Schade, Medwedew hat gerade so ein schönes Interview in Kiew gegeben. Ehrlich und ganz ohne Drohgebärden. Nun das!



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 17.05.2010
Zurück zur Hauptseite








Dank des deutschen Mittelstandes und deutschen Know-Hows ist auch das russische Dorf auf dem beschleunigten Sprung in die Energieffizienz.( Topfoto: Ballin/.rufo)


Die populärsten Artikel der letzten drei Tage
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
St.Petersburg
Risse im Petersburger Friedensturm – weg mit dem Ding?
Moskau
Baubeamter ist seiner Frau treu – bei Auftragsvergabe
Kaliningrad
Kaliningrad: Zweite Amtszeit für Gouverneur Boos?
Kommentar
Blockfreiheit oder letzte Tage des letzten Diktators?
Kopf der Woche
Schatten des Paten: de facto Todesurteil gg. Mafiaboss
Thema der Woche
Korruption in Russland: Es läuft, wie geschmiert
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Mittwoch, 21. Juli
17:21 

14-Jähriger erschlägt Vater im Streit um PC-Tastatur

16:16 

Unkollegial: Polizist beisst Bahnpolizist ins Bein

15:12 

Medwedew: Visafreier Verkehr Russland/Europa muss sein

13:44 

Setschin soll Wasserkraftwerk wieder in Gang bringen

13:00 

Russische Polizei will Nummernschilder versteigern

12:11 

Russischer Ex-Besitzer der Wadan-Werften kommt frei

11:17 

Israel und die Ukraine vereinbaren Visafreiheit

10:06 

Gebrochener Arm ist kein Beweis für Polizeigewalt

09:00 

Terroranschlag auf Wasserkraftwerk im Kaukasus

00:03 

Russland Geschichte: 89,2 Grad unter Null

Dienstag, 20. Juli
18:54 

Fäkalienfontäne verschmutzt Wohnhäuser in Westsibirien

18:14 

Risse im Petersburger Friedensturm – weg mit dem Ding?

17:19 

Werbeschilder mit Bibelzitaten – wer steckt dahinter?

16:09 

Russische Hitze ähnelt Pinguin-Biss in der Sahara

14:57 

Estland wundert sich über russ. Raketenstationierung

13:40 

Russland erlässt Afghanistan 12 Mrd. USD Schulden

12:48 

Verkehrsministerium streicht Straßenbauprogramm 2011

12:03 

Verkehrsrowdy: Motorboot überfährt Badende bei Moskau

11:00 

Baubeamter ist seiner Frau treu – bei Auftragsvergabe

10:00 

Kaliningrad: Zweite Amtszeit für Gouverneur Boos?

08:58 

Neuer Skandal zwischen Moskau und Washington

00:03 

Geschichte Russland: Staat bekommt Alkoholmonopol

Montag, 19. Juli
19:23 

Blockfreiheit oder letzte Tage des letzten Diktators?

18:30 

Linkes Bündnis Rotfront will offiziell Partei werden

17:46 

Medwedew: Gerichtssitzungen online im Internet bringen

16:26 

Schatten des Paten: de facto Todesurteil gg. Mafiaboss

14:42 

Pilot sagte vor Kaczynski-Absturz: Er bringt uns um!

12:53 

Großstadtstress: Moskauer Rentner ziehen auf die Insel

11:59 

Nur bedingter Präsidentenwechsel in Baschkirien

10:38 

Fälschung: Milliardär Wechselberg verklagt Christies

09:48 

Flugzeuge kaputt: Passagiere übernachten in Wnukowo

09:03 

Busunglück in Südossetien fordert elf Todesopfer

00:03 

Russland Geschichte: Moskauer Olympiade beginnt

Sonntag, 18. Juli
00:03 

Geschichte Russland: Lew Kamenew geboren

Samstag, 17. Juli
00:03 

Russland Geschichte: Zarenfamilie ermordet

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




google.com
yahoo.com

Смотреть онлайн бесплатно

Смотреть видео онлайн