Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Wie ehrlich werden die Präsidentenwahlen am 4.März in Russland? (Foto: Archiv)
Wie ehrlich werden die Präsidentenwahlen am 4.März in Russland? (Foto: Archiv)
Donnerstag, 09.02.2012

Präsidentenwahl: für Putin 28, für Sjuganow 22 Prozent

Moskau. Wenn jetzt schon Präsidentenwahlen wären, würde Wladimir Putin nur 28%, der Kandidat der KP, Gennadi Sjuganow immerhin 22% erreichen. Eine Stichwahl wäre unvermeidlich. Das zumindest ergibt eine neue Meinungsumfrage im Auftrage der KP.

Die von der Kommunistischen Partei regelmässig angestellten Meinungsumfragen stützen sich auf 5.000 Befragte in 48 russischen Städten. Sie widersprechen den offiziösen Umfragen des Meinungsforschungsinstitutes WZIOM (1.600 Befragte in 100 Städten), bestätigen aber den Trend von Studien, die angeblich aus Geheimdienstkreisen kommen sollen.

Bei Russland-Aktuell
• Umfrageergebnis: Putin siegt im ersten Wahlgang (31.01.2012)
• Neueste Umfrage: Petersburg gibt Putin nur 34 Prozent (30.01.2012)
• Neue Wahl-Umfrage sieht Putin bei 49 Prozent (27.01.2012)
• Chodorkowski: Zweiter Wahlgang wird Putin ändern (02.02.2012)
• Kommunist sieht Putin bei 38 Prozent – eine Ente? (24.01.2012)
Die KP-Umfrage ermittelte in der vergangenen Woche für:

  • Putin 28% (WZIOM 52%)
  • Sjuganow 22% (WZIOM 8%)
  • Schirinowski 8-9% (WZIOM 8-9%)
  • Mironow 4-6 % (WZIOM 4-6%)
  • Prochorow 4-6% (WZIOM 4-6%)

    Die KP-Umfrageergebnisse wurden von der Tageszeitung RBK-daily veröffentlicht, die dem Kandidaten Prochorow gehört.

  • Bei Russland-Aktuell
    • Wahlkampf Dossier: Wer wird warum im März Präsident? (19.01.2012)
    Prochorow selbst hatte unlängst erklrät, er habe bereits Schirinowski überholt und rechne auf den Einzug in die Stichwahl mit Putin.

    Wenn Prochorow am 4.März auf Platz zwei landen würde, hätte er in der Stichwahl gegen Putin vermutlich ein besseres Ergebnis als Sjuganow, denn

    nach Angaben von WZIOM wollen jeweils zwei Drittel der Wähler in Moskau und Petersburg auf keinen Fall Sjuganow wählen. Nur Schirinowski hat noch schlechtere Negativwerte.

    Auf Putin reagieren laut WZIOM in Moskau 30% allergisch, in St.Petersburg 25%.



    Artikel versenden Druckversion

    Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

    Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

    Max Müller 12.02.2012 - 01:44

    Präsidentenwahl Kandidat Prochorow

    Wenn sich Prochorow für den zweitstärksten Präsidentschaftskandidaten nach Putin hält, hält er die russischen Wähler für dümmer als die Polizei erlaubt oder er hat kürzlich seine Nickelbetriebe besucht und zu viel Schadstoff eingeatmet.


    Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



    E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

    Kennwort

    Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
    Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




    nach oben
    Alle Berichte aus dieser Rubrik
    Alle Artikel vom Donnerstag, 09.02.2012
    Zurück zur Hauptseite








    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






    Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

    Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177