Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Der entscheidende Moment: Zenit-Torhüter Malafejew liegt geschlagen am Boden, Pereira vollendet zum 1:0 (Foto: Sport-Express)
Der entscheidende Moment: Zenit-Torhüter Malafejew liegt geschlagen am Boden, Pereira vollendet zum 1:0 (Foto: Sport-Express)
Mittwoch, 07.03.2012

Champions League: Zenit St. Petersburg fliegt raus

Lissabon. Zenit St. Petersburg hat den Sprung ins Viertelfinale der Champions League verpasst. Die Russen unterlagen Benfica Lissabon auswärts mit 0:2. Die Treffer fielen jeweils in der Nachspielzeit der beiden Halbzeiten.

Eigentlich hatte sich Zenit für das von Trainer Luciano Spalletti zum „wichtigsten Spiel in der Vereinsgeschichte“ gekürte Match eine gute Ausgangsposition erarbeitet. Im Hinspiel vor drei Wochen konnten die Petersburger Benfica mit 3:2 schlagen. Den Siegtreffer erzielte kurz vor Schluss Roman Schirokow.

Zenit völlig defensiv ausgerichtet


War im Hinspiel die Offensive Trumpf, stellten die Petersburger auswärts alle Offensivbemühungen ein. Zenit versuchte, den minimalen Vorsprung mit einem Abwehrbollwerk über die Zeit zu retten. So ergab sich in der portugiesischen Hauptstadt ein Spiel mit wenig Höhepunkten.

Die erste Torchance sahen die 48.000 Zuschauer im Stadion Da Luz in der 15. Minute. Bruno Cesar zwang den wieder genesenen Zenit-Stammtorhüter Wjatscheslaw Malafejew zu einer Flugeinlage. Fünf Minuten später schoss Maxi Pereira am Tor der Russen vorbei.

Bei Russland-Aktuell
• Skandal: Zenit St. Petersburg soll 2.000 Bäume pflanzen (22.02.2012)
• Sieg im Kälteschrank: Zenit mit Charakter gegen Benfica (16.02.2012)
• Fußball: Spalletti verlängert Vertrag bei Zenit SPb. (09.02.2012)
• Fußball: ZSKA versus Real, Zenit gegen Benfica (16.12.2011)
• Überraschung: ZSKA gelingt Sprung ins CL-Achtelfinale (08.12.2011)

Führung für Benfica kurz vor dem Pausenpfiff


Ansonsten stand der Abwehrriegel der Russen sicher. Auf die erste Zenit-Chance mussten die mitgereisten Anhänger des Newa-Clubs allerdings bis zur 43. Minute warten – und auch sie war mehr ein Zufallsprodukt. Benfica-Keeper Artur Morares vertändelte bei einem schlampigen Abspiel den Ball, bügelte seinen Fauxpas aber aus, indem er den anschließenden Schuss von Schirokow entschärfte.

Gedanklich war Zenit wohl schon in der Halbzeitpause, als das Team kurz vor dem Abpfiff doch noch kalt erwischt wurde: Nach einem schönen Zuspiel stand der Belgier Axel Witsel allein vor Malafejew. Schoss er zunächst noch den Keeper an, legte er den Abpraller per Hacke auf Maxi Pereira ab, der zur Führung einschoss.

Bei Russland-Aktuell
• Die aktuelle Tabelle der Fußball-Premierliga Teil 1 (26.03.2012)
• Die aktuelle Tabelle der Fußball-Premierliga Teil 2 (26.03.2012)
Zwar versuchte Zenit nach dem Wiederanpfiff etwas mehr für die Offensive zu tun, doch den Russen mangelte es an Ideen und auch an Geschwindigkeit, um die Portugiesen in Verlegenheit zu bringen. Benfica verpasste mehrere Konterchancen, um schon vorzeitig für Klarheit zu sorgen.

In der Nachspielzeit macht Benfica alles klar


Doch am Ende bewies Benfica noch einmal Kaltschnäuzigkeit. In der dritten Minute der Nachspielzeit schloss der eingewechselte Nelson Oliveira einen Konter mit dem Treffer zum 2:0 ab. Kurz darauf war der Schlusspfiff.

Nach dem Ausscheiden von Zenit ist ZSKA der noch einzige russische Vertreter in der Königsklasse des Fußballs. Die Moskauer haben allerdings mit Real Madrid eine schwere Hürde zu überspringen. Das Hinspiel in Moskau endete 1:1.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 07.03.2012
Zurück zur Hauptseite







Sind bei jedem Heimspiel dabei: Die Fans von Zenit mit weiß-blauen Schals, Vereinsfahnen und kräftiger Gesangsstimme (Foto: eleven.ru)



Fast alles über
Fussball in Russland

14.07.2015Moskau sagt Fabio Capello Ciao
10.07.2014Botschaft lädt zur Live-Übertragung des WM-Finals ein
27.06.2014Russland verpasst Achtelfinale gegen Deutschland
12.09.2013Petersburg bewirbt sich um Fußball-Europameisterschaft
15.08.2013Russland blamiert sich bei WM-Qualifikation in Nordirland
13.06.2013Fußball-EM U21: Deutschland schlägt Russland
18.04.2013Ex-Fußballstar Arschawin randaliert betrunken in London
12.04.2013Chelsea: Abramowitschs 90 Mio. Euro und ein Halbfinale
08.04.2013Zenit-Stadion eröffnet 2015 – 6 Jahre später als geplant
05.04.2013Europa-Cup: Abramowitschs Chelsea schlägt Rubin Kasan
03.04.2013Zenit-Arena: Stadionbau hängt wieder in der Luft
21.03.2013Kadyrows Schimpftirade im Stadion – Grosny darf alles?
15.03.2013Kasan muss gegen Abramowitschs Club Chelsea ran
15.03.2013Europa Liga: Kasan weiter, Zenit scheitert an Basel
22.02.2013Machatschkala wirft Hannover 96 aus der Europa League

Mehr Fussball bei www.fussball.aktuell.ru >>>
Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177