Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть крупно видео

Официальный сайт welinux 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
Bahngeschäft: Siemens erhöht Präsenz in Russland
520 Tage in der Röhre: „Flug zum Mars“ startbereit
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Kiew lädt Moskau ein, sich an einem Gastransportkonsortium zu beteiligen, Eintrittsgeld sind niedrigere Gaspreise (Foto: TV)
Kiew lädt Moskau ein, sich an einem Gastransportkonsortium zu beteiligen, Eintrittsgeld sind niedrigere Gaspreise (Foto: TV)
Montag, 22.03.2010

Kiew verspricht Moskau Pipelinezugang für Gasrabatt

Kiew. Die Ukraine lädt Russland ein, einem Betreiber-Konsortium für die Gaspipelines beizutreten. Als Gegenleistung fordert Kiew die Halbierung der Gaspreise. Sonst droht sogar ein Zahlungsstopp und ein neuer Gaskrieg.

Jedes Theater verlangt Eintrittsgeld für eine Vorstellung, Kiew verlangt hingegen von Moskau einen Obolus dafür, dass das Gas-Theater in Zukunft ausfällt. Von derzeit 305 USD pro 1.000 Kubikmeter soll der Gaspreis auf 168 USD sinken, soviel zahlt derzeit Weißrussland. Das fordert die ukrainische Regierung von Moskau.

Neuverhandlung des Gasvertrags gefordert


Premier Nikolai Asarow besteht darauf, „in der bevor stehenden Woche den für die Ukraine ungünstigen Vertrag vom 19. Januar 2009 neu zu verhandeln.“ Andernfalls könne Kiew sogar die Zahlungen für das Gas aussetzen, deutete Asarow an. Bisher sei das Gas aus dem ukrainischen Etat bezahlt worden, künftig solle Naftogas aus den eigenen Einnahmen die Gaslieferungen bezahlen.

Janukowitsch in Moskau – aber ohne Überraschungen (05.03.2010)
• 
Ukraine: Viktor Janukowitsch als Präsident im Amt (25.02.2010)
• Janukowitsch nimmt Kurs auf Zollunion mit Russland (17.02.2010)
• Julia Timoschenko ist Gazproms neue Prinzessin (25.11.2009)
• Putin nachgiebig bei Gas-Gesprächen in Jalta (20.11.2009)
Bei Russland-Aktuell
• 
Doch das ist problematisch, wie Asarow selbst gestehen muss. Die Zahlungsmoral der ukrainischen Verbraucher ist äußerst schlecht. Nur 20 Prozent der Naftogas-Kunden zahlen ihre Rechnung. Bei Naftogas müsse Ordnung geschaffen werden, fordert Asarow. Doch dazu müsse auch Gazprom bei den Gaspreisen entgegen kommen.

Kiew bereit, Moskau an Gastransport-Konsortium zu beteiligen


Dafür gibt es von Kiew auch ein Angebot. „Das Gesetz über die Übergabe der Gastransit-Pipelines an ein Gastransport-Konsortium (GTK) in Lizenz ist faktisch fertig“, erklärte der ukrainische Vize-Premier Andrej Kljujew. Russland soll sich an diesem Konsortium beteiligen können.

Der neue ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hatte schon vor den Wahlen angekündigt, die Gründung eines internationalen GTK für den Betrieb des Gastransits anzutreiben. Dem GTK sollen neben Russen und Ukrainern auch Europäer angehören.

Nichtbeachtung verärgerte Moskau


Für Moskau ist die Beteiligung an einem internationalen GTK in der Ukraine eine lockende Vorstellung, kann der Kreml so doch den Gastransit nach Europa deutlich effektiver managen. Als im vergangenen Jahr bei Verhandlungen zwischen der Ukraine und der EU über einen Milliardenkredit zur Modernisierung des Pipelinesystems Russland ins Abseits gestellt wurde, reagierte Moskau darauf sehr verärgert.

Beteiligung gern, Rabatt ist Verhandlungssache


Der Plan eines EU-Ukraine-Russland-Konsortiums wird vom Kreml befürwortet. Das Mitspracherecht wäre allerdings auch bei der Dreierlösung begrenzt, da Moskau wohl auch nur ein Drittel der Aktien am GTK bekäme.

In Weißrussland, auf dessen Gaspreis Kiew spekuliert, besitzt der Kreml die Hälfte des Pipelinesystems. Daher ist es unwahrscheinlich, dass sich Moskau auf einen solchen Rabatt einlässt. Die Verhandlungen dürften sich noch eine Weile hinziehen.



Artikel versenden Leserbrief Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 22.03.2010
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: TV)





Die populärsten Artikel der letzten drei Tage

Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

28.05.2010 EU-RF: Deutsche Wirtschaft will Gipfelerfolge sehen
28.05.2010 Lukaschenko bietet Russland Energie-Unternehmen an
28.05.2010 Nordkorea exportiert ungesetzlich Nukleartechnologien - Agentur
27.05.2010 Siemens investiert 20 Mio Euro in Produktion von Elektrolok-Motoren in Russland
27.05.2010 EU wird Euro-Krise bewältigen - Putin

Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Susanne Brammerloh, St.Petersburg

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH




Die Top-Themen
Thema der Woche
Stawropol: Terror-Bombe vor Tschetschenen-Konzert
Moskau
Letzter Gong: Schlussstrich unter die Schulzeit
St.Petersburg
St. Petersburger Metro ab 2012 mit Zonentarif
Kaliningrad
Moskau hat Deutschland Ostpreußen-Rückgabe angeboten
Kopf der Woche
Sibirien: Putin erzwingt Rücktritt von Bergwerk-Chef
Kommentar
Keine Katastrophe? 211 Verkehrstote am Wochenende

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




В хорошем качестве hd видео

Смотреть русские видео онлайн