Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Verunglückter Start in der Krise: Der Siber, das letzte internationale Pkw-Projekt von GAZ (Foto: car.ru)
Verunglückter Start in der Krise: Der Siber, das letzte internationale Pkw-Projekt von GAZ (Foto: car.ru)
Donnerstag, 23.04.2009
Aktualisiert 29.04.2009 16:33

Pleitekandidat GAZ angeblich an Opel interessiert

Berlin. Ein Konsortium aus dem kanadischen Autozulieferer Magna und dem russischen Autokonzern GAZ hat nach deutschen Berichten angeblich Interesse an einem Einstieg beim existenzbedrohten Autobauer Opel. Ente gut, alles gut?

Nachtrag : Magna-Einstieg bei Opel gilt als gute Lösung
29.04.09: Gewerkschafts-Vertreter, aber auch der SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Seinmeier haben sich für einen Einstieg von Magna bei Opel stark gemacht. Ihnen scheint dies eine tragfähigere Lösung zum Erhalt der Marke und der deutschen Werke als eine Partnerschaft mit Fiat. Inwieweit dabei aber eine Beteiligung russischer Partner oder Financiers eine Rolle spielen kann, ist momentan noch völlig offen.
Wie die “Rheinische Post“ heute unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, hat Magna-Europa-Chef Siegfried Wolf deswegen bereits beim Europa-Chef des waidwunden Opel-Mutterkonzerns General Motors, Carl-Peter Forster, vorgesprochen. Dem Bericht zufolge interessiert sich auch die russische Sberbank für eine Beteiligung an Opel, sollten Magna und GAZ in Rüsselsheim zum Zuge kommen.

Kleiner Pleitier rettet großen Pleitier?


Aus russischer Perspektive klingt diese Meldung allerdings ziemlich unwahrscheinlich: GAZ gehört zum durch die Krise schwer ins Straucheln geratenen Wirtschaftsimperium des Oligarchen Oleg Deripaska. Sein Vermögen wird gegenwärtig auf noch 3,5 Mrd. Dollar taxiert – nach 25 Mrd. vor einem Jahr.

Der rapide verarmte Oligarch stößt momentan reihenweise seine umfangreichen neuen engagements im In- und Ausland ab, um sein Kerngeschäft vor allem in der Aluminiumindustrie (Rusal) zu retten. So hat Deripaska seinen milliardenschweren Einstieg als Großaktionär bei Magna wieder rückgängig machen müssen – also just bei jenem Unternehmen, mit dem er jetzt angeblich Opel kaufen möchte.

GAZ kauft nicht, sondern verkauft Auslandsaktiva


Auch die GAZ Group selbst ist momentan akut von der Pleite bedroht. Ihr ebenfalls erst 2006 eingekauftes britisches Tochterunternehmen, den vergleichsweise kleinen Lieferwagenhersteller LDV, musste sie bereits wieder abtreten. LDV wurde vom indischen Autokonzern Mahindra übernommen.

Bei Russland-Aktuell
• Russlands Oligarchen um 380 Milliarden Dollar leichter (17.04.2009)
• Auto-Krise: Lada-Werk bekommt massive Staatshilfe (31.03.2009)
• Deripaska: Alle Bauprojekte in Petersburg verkauft (26.02.2009)
• Autokonzern GAZ von Deripaska steht vor der Pleite (24.02.2009)
• Oleg Deripaska: Ein Oligarch auf Pump? (06.10.2008)
GAZ ist in erster Linie als Hersteller von technisch schlichten Lastwagen und Lieferwagen für den russischen Markt aktiv: Die Pkw-Sparte des Unternehmens bestand jahrzehntelang nur aus der Fertigung der Wolga-Limousinen. Im Sommer 2008 nahm GAZ die Produktion des neuen Modells Siber auf, bei dem es sich um eine Lizenzfertigung eines alten Modells des Chrysler Sebring handelt.

Als im Herbst jedoch die Wirtschaftskrise auch auf den bis dato boomenden russischen Automarkt durchschlug, legte GAZ zunächst die Fertigung des Wolga still. Die Siber-Montage läuft mangels Nachfrage gegenwärtig auch nur auf ganz kleiner Flamme.

GAZ in der Krise
Im ersten Quartal 2009 hat GAZ in Russland enorme Verluste hinnehmen müssen: Die Pkw-Verkäufe schrumpften gegenüber dem Vorjahr um 56 Prozent auf nur noch 2339 Stück. Dies ist weniger als bei Mercedes - und Platz 27 in der Marken-Hitparade.
Mit 5626 produzierten (aber zumeist kleinen und deshalb wenig Umsatz bringenden) Lkw ist GAZ zwar noch nominell größter Nutzfahrzeughersteller Russlands. Mit einem drastischen Minus von 85 Prozent in ersten Vierteljahr hatte das Werk in Nischni Nowgorod aber auch den zweitgrößten Produktionsrückgang der Branche zu verzeichnen.

Der vermeintliche Opel-Retter plant einen Primitiv-Lkw


Als Hoffnungsschimmer in der tiefen Auto-Krise spricht GAZ gegenwärtig davon, noch in diesem Jahr ein vereinfachtes Modell des ohnehin schon spartanischen Kleinlasters Gazelle für nur 6.000 Dollar (4.600 Euro) auf den Markt zu bringen. Nach einer echten Zukunftsperspektive sieht das nicht aus - eher nach Überlebenskampf um jeden Preis.

„Die Russen könnten als Opel-Eigentümer Zugang zur deutschen Automobiltechnologie bekommen“, heißt es in den deutschen Meldungen jetzt. Dies ist zweifellos richtig und wäre fur GAZ auch dringend nötig. Womit der Pleitekandidat allerdings diese Investitionen finanzieren sollte, bleibt ein Rätsel.

Aufschrei programmiert: Sberbank als Opel-Financier


Auch die mehrheitlich staatseigene Sberbank, Russlands größtes Geldinstitut, kann es sich aus politischen wie wirtschaftlichen Gründen eigentlich nicht leisten, jetzt Euro-Milliarden an Kapital in die Rettung eines ausländischen Konzerns zu stecken. Im eigenen Land gibt es momentan genug dringliche Sanierungsfälle, die nach Krediten lechzen. GAZ wäre ein solcher.

Zumal auch die Sberbank trotz ihrer relativen Größe von der Krise schwer mitgenommen wurde: Ihr Börsenwert ist innerhalb eines Jahres um 79 Prozent abgesackt.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 23.04.2009
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

17.03.2017Seehofer: Bayern hofft auf günstige Konditionen für seine Unternehmen in Russland
14.03.2017Neue Android-Geräte mit vorinstallierten Viren verseucht
13.03.2017USA zu Kooperation mit Russland in Syrien bereit? Weißes Haus kommentiert
07.03.2017OPEC-Chef: Russland dürfte automatisch Kartellmitglied werden
07.03.2017Experten: Nuklearem Arsenal der USA droht Degradierung
Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites