Видео смотреть бесплатно

Смотреть мама и сын видео

Официальный сайт radikalno 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
Opposition: Protestbewegung bildet Koordinationsrat
Petersburger Dialog: Es ist Zeit für einen Neuanfang
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Der Prozess gegen Pussy Riot war Auslöser der Diskussion um eine orthodoxe Bürgerwehr in Russland (Foto: livejournal/.rufo)
Der Prozess gegen Pussy Riot war Auslöser der Diskussion um eine orthodoxe Bürgerwehr in Russland (Foto: livejournal/.rufo)
Donnerstag, 23.08.2012

Scharfe Kontroverse um orthodoxe Bürgerwehr in Moskau

Moskau. Nach dem Pussy Riot Skandal wollen orthodoxe Gläubige in Moskau eine Schutzwehr aufstellen. Doch die „orthodoxe Bürgerwehr“ stößt auf Widerstand. Russland sei ein multikonfessioneller Staat, kritisieren Bürgerrechtler.

Im russischen Innenministerium heißt es, die Frage werde „bisher nicht in Betracht gezogen“, es sei „zu früh, von einer gemeinsamen Arbeit mit orthodoxen Bürgerwehren zu sprechen“.

Stadtregierung warnt vor Spaltung der Gesellschaft


Alexej Majorow von der Moskauer Stadtregierung wird deutlicher: „Ich finde, dass ist ein falscher Ansatz. Das spaltet die Gesellschaft.“ Er hält den Vorschlag, Kirchen und Geistliche durch Wehrgruppen vor Übergriffen zu schützen, für „eine Privatinitiative“. Es gebe in Moskau seit langem Bürgerpatrouillen, die aber auf keinen Fall nach konfessionellen oder nationalen Gesichtspunkten zusammengestellt werden sollten.

Die bekannte russische Menschenrechtlerin Ljudmila Alexejewa, Leiterin der Moskauer Helsinki-Gruppe, fürchtet negative Folgen, sollten in Moskau und Umgebung orthodoxe Schutztrupps zum Einsatz kommen. Dann müssten auch muslimische und jüdische und sogar atheistische gegründet werden.

Keimzelle für religiöse und nationale Konflikte


„Die laufen dann alle herum und fordern gerechte Strafen. Stellen Sie sich einmal vor, was dann aus unserem multikonfessionellen und multinationalen Land wird. Oder haben wir vielleicht die Orthodoxie als Staatsreligion ohne Änderung der Verfassung?“

Bei Russland-Aktuell
• Nach Pussy Riot: Orthodoxe für religiöse Bürgerwehr (22.08.2012)
• Priester gibt nach Pussy Riot Urteil sein Amt auf (20.08.2012)
• Reaktionen zum Pussy Riot-Urteil: großer Image-Verlust (18.08.2012)
• Pussy Riot: Protest mehrt sich vor Urteilsverkündigung (15.08.2012)
• Konzert in Moskau: Madonna „betet für Pussy Riots“ (08.08.2012)
Wsewolod Tschaplin, Sprecher des Moskauer Patriarchats, ist dagegen der Meinung, orthodoxe Kirchen und Heiligtümer müssten „von Vertretern der orthodoxen Öffentlichkeit“ geschützt werden. Übergriffe auf Kirchen und Geistliche seien „heute sehr gefährlich für die Zivilgesellschaft“ und müssten „verhindert und, wenn sie passieren, im Rahmen des Gesetzes gebührend bestraft werden“.

Großer Zulauf für die Bürgerwehr


Die Idee, Bürgerwehren aus orthodoxen Gläubigen zum Schutz von Kirchen und Priestern einzusetzen, hatte am Dienstag Iwan Otrakowski, ein Sprecher der Bürgerbewegung „Für die Heilige Rus“, ausgesprochen. Rund 50 Schutzmänner würden bereits vor Kirchen in Moskau und Umgebung Dienst tun, sagte Otrakowski nun. Die Bewegung bekäme „jeden Tag 2.000 Briefe mit der Bitte um Aufnahme in die Bürgerwehr“.

Im sibirischen Krasnojarsk wird derweil in Erwägung gezogen, jeder Polizeiwache einen Geistlichen zur Seite zu stellen. Nach Angaben der Innenbehörden des Gebiets Krasnojarsk geht die Initiative von Polizisten aus, die „sich bei ihrer risikoreichen Arbeit geistlichen Beistand wünschen“.

Pussy Riot Prozess als Katalysator


Die Diskussion um die verstärkte Präsenz der russisch-orthodoxen Kirche in der russischen Öffentlichkeit ist im Zusammenhang mit dem Prozess gegen drei Mitglieder der Frauen-Punkrockband Pussy Riot hochgekocht.

In der letzten Woche waren sie wegen „religiös motiviertem Rowdytum“ zu zwei Jahren Lagerhaft verurteilt worden. Sie hatten am 21. Februar in der orthodoxen Hauptkirche in Moskau ein schrilles „Punk-Gebet“ abgehalten, in dem sie die Gottesmutter um „Erlösung von Putin“ angerufen hatten.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 23.08.2012
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>










Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Lothar Deeg, St. Petersburg

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
St.Petersburg
Zarskoje Selo bekommt “Museum des Ersten Weltkriegs”
Kopf der Woche
Klitschko auf Punktejagd in der politischen Arena
Thema der Woche
Der Kreml schmiedet den weltgrößten Ölkonzern: Rosneft
Kommentar
Petersburger Dialog: Es ist Zeit für einen Neuanfang
Moskau
Trotz „Groß-Moskau“: Regierungsviertel am Kreml?
Kaliningrad
Kaliningrad: Nach dem WM-Jubel gibt es viel Arbeit
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Donnerstag, 25. Oktober
01:03 

Russland Geschichte: Geburtstag einer Diva

Mittwoch, 24. Oktober
15:55 

Iwanischwili: Saakaschwili hat den Krieg 2008 begonnen

13:48 

Weltweite Verfolgung des geflohenen Bankers Borodin

12:39 

Bombenfund in Inguschetien nach Terroranschlag

10:51 

Russische Regierung will Comeback von Low-Cost-Airlines

01:03 

Geschichte Russland: Abramowitsch geboren

Dienstag, 23. Oktober
22:19 

Zarskoje Selo bekommt “Museum des Ersten Weltkriegs”

21:34 

Linksaktivist aus Kiew verschleppt: Geständnis erpresst?

20:18 

Opposition: Protestbewegung bildet Koordinationsrat

13:45 

Duma: Sanitätsarzt Onischtschenko noch bei Verstand?

12:48 

Petersburger Dialog: Es ist Zeit für einen Neuanfang

08:19 

Geschäftsklima-Index: Russland steigt um 6 Plätze auf

01:03 

Russland Geschichte: Terrorakt im Nord-Ost-Theater

Montag, 22. Oktober
20:46 

SPB: Remont macht Schlossbrücke zur Stau-Stufe

19:52 

Der Kreml schmiedet den weltgrößten Ölkonzern: Rosneft

16:35 

Blog: Was macht ein Deutscher in Kaliningrad? – Business

16:14 

Rosneft kauft Ölförderer TNK-BP komplett für 61 Mrd. $

13:16 

Milliarden-Deal: Rosneft übernimmt BP-Anteil an TNK

10:28 

Pussy-Riot-Frauen nach Osten unterwegs in Straflager

09:41 

Jagd auf Alkoholsünder: Wie wäre es mit Brandmarken?

01:03 

Geschichte Russland: Eine harte Nuss geknackt

Sonntag, 21. Oktober
01:03 

Russland Geschichte: Trolleybuslinie in Leningrad

Samstag, 20. Oktober
01:03 

Geschichte Russland: Das Stehen an der Ugra

Freitag, 19. Oktober
18:29 

Vor Öl-Milliardendeal: TNK-BP-Manager festgenommen

16:54 

Klitschko auf Punktejagd in der politischen Arena

15:16 

Vergleich: Deripaska zahlt Tschernoi 200 Millionen

13:33 

Exil-Ölmilliardär Timtschenko will zurück nach Russland

12:43 

Trotz „Groß-Moskau“: Regierungsviertel am Kreml?

10:43 

Erste Pussy Riot-Frau zieht mit Klage nach Straßburg

09:06 

Teures Mobiliar des Patriarchen ist eine Spende

01:03 

Russland Geschichte: Ausnahmezustand in Moskau

Donnerstag, 18. Oktober
18:20 

Medwedew: Russland ohne Vorteile aus Kyoto-Protokoll?

17:01 

1 Milliarde Euro für neues Zenit-Stadion – woher nehmen?

13:48 

Trotz „Groß-Moskau“: Regierungsviertel am Kreml?

11:53 

Schleier-Konflikt in Russland: Schuluniform als Lösung?

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




google.com
yahoo.com

Смотреть видео онлайн

Смотреть видео hd онлайн