Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Die russische Bahn will ihre Kunde aus den billigen Platzkarten-Wagen in die gehobeneren Kategorien umsiedeln. (Foto: Brammerloh/.rufo)
Die russische Bahn will ihre Kunde aus den billigen Platzkarten-Wagen in die gehobeneren Kategorien umsiedeln. (Foto: Brammerloh/.rufo)
Donnerstag, 17.01.2013

Russische Bahn bietet ab sofort Spartickets an

Moskau. Die russische Eisenbahn (RZD) führt auf einzelnen Strecken eine dynamische Preispolitik ein – je früher der Kunde ein Ticket kauft, desto kostengünstiger wird es. Die beliebten Platzkarten-Plätze werden dagegen teurer.

Dies teilt die RZD am heutigen Donnerstag in einer Presseerklärung mit. Das neue Programm, das bereits im Laufe des letzten Jahres getestet worden war, startet am 1. März. Ab dem 16. Januar, also 45 Tage früher, können die ersten Fahrkarten nach dem neuen Muster gekauft haben.

Bei Russland-Aktuell
• Mann fällt aus dem Zug...und läuft 7 Kilometer hinterher (18.01.2013)

Konkurrenzfähigkeit wahren


Die Preisstaffelung gilt zunächst für 46 Fernzüge in den Kategorien Coupé und „Luxus“ auf den Strecken Moskau-St. Petersburg, Moskau-Nischni Nowgorod, Moskau-Woronesch und Moskau-Smolensk. Nach Angaben der Bahn können Kunden je nach Verkaufsdatum und Zugauslastung bis zu einem Drittel des bisher üblichen Tarifs sparen.

Ab dem 1. Juli soll das Angebot auf 64 weitere Fernzüge ausgeweitet werden, die Moskau mit Archangelsk, Wolgograd, Jekaterinburg, Kasan, Murmansk, Rostow am Don, Samara , Sotschi, Tscheboksary und Kislowodsk verbinden.

Bei Russland-Aktuell
• Eisenbahn wird teurer, Billigtickets sollen gegenhalten (31.12.2012)
• Moskau-Petersburg: RZD plant neue Schnellbahn-Bahnhöfe (16.10.2012)
• Bahn droht dem Staat: „Platzkarta“ wird drastisch teurer (09.10.2012)
• Bald Doppeldeckerzüge zwischen Petersburg und Moskau (15.08.2012)
Mit dieser “Segmentierung der Nachfrage“ will die Bahn ihre Konkurrenzfähigkeit gegenüber anderen Anbietern stärken. Ein ähnliches System ist bei Fluggesellschaften seit langem üblich. Ein interessantes Detail – auf Strecken, wo die RZD Monopolstellung hat, wird die „dynamische Preispolitik“ nicht zur Anwendung kommen.

Kampfansage an die Billig-Wagen


Im Gegenzug zu den Vergünstigungen in der gehobenen Klasse sind die Preise in den Platzkarten-Wagen (Großraum-Schlafwagen) ab dem 1. Januar 2013 um 15 Prozent gestiegen. Offensichtlich beabsichtigt die Bahn, auf längere Sicht mehr Passagiere in die teureren Klassen zu locken.

Die Platzkartny-Wagen sind wegen ihrer „demokratischen“ Preise äußerst beliebt. Sie sind zwar nicht so bequem wie ein Coupé, sind aber eine gute Möglichkeit zum kostengünstigen Reisen – und ein hervorragendes Kommunikationsmittel, weil keiner in den offenen Abteilen lange ohne Gesprächspartner bleibt.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 17.01.2013
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Plath/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177