Online video hd

Смотреть русский видео

Официальный сайт openw 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Verschwundenes russisches Schiff vor Cap Verde geortet
Merkel und Medwedew reden in Sotschi übers Geschäft
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Trotz UEFA-Cup-Sieg: Dick Advocaat in Petersburg gefeuert (Foto: sports.ru)
Trotz UEFA-Cup-Sieg: Dick Advocaat in Petersburg gefeuert (Foto: sports.ru)
Montag, 10.08.2009

Entlassung: Dick Advocaat hat den Zenit überschritten

St. Petersburg. Die schnöde 0:2-Niederlage am Sonntag gegen Tomsk bringt das berühmte Fass zum Überlaufen – Zenit entlässt seinen holländischen Trainer. So richtig überraschend kommt das nicht.

Die Entscheidung, den Trainer zu entlassen, der Zenit 2007 zur russischen Meisterschaft und 2008 zum Sieg im UEFA-Pokal und zum Besitz des UEFA-Superpokals führte, fiel am Sonntagabend. Auslöser war das willenlose Auftreten der Mannschaft im Spiel gegen Tomsk, das die Petersburger völlig folgerichtig mit 0:2 verloren.

Zenit dümpelt im Mittelfeld der Tabelle der russischen Fußball-Premierliga herum, was weder die Clubleitung noch den Trainerstab und die große Petersburger Fangemeinde zufrieden stellt. Zu Saisonbeginn war als Ziel die Meisterschaft ausgegeben worden, doch davon ist Zenit zurzeit meilenweit entfernt. Der Abstand zum Tabellenersten Rubin beträgt satte zehn Punkte!

Ein logisches Ende


Zu den schlechten sportlichen Ergebnissen kommen interne Streitigkeiten. Advocaat legte sich mit dem neuen Sportdirektor an, weil der zwei Spieler engagierte, die der „kleine General“ nicht haben wollte. Torhüter Malafejew und Mittelfeldspieler Schirokow fetzten sich lauthals und in aller Öffentlichkeit nach dem Spiel am vorletzten Wochenende.

Fußball: Krylja raus, Zenit muss nach Portugal (07.08.2009)
• 
Fußball-Landespokal: 12 von 16 Erstligisten draußen (16.07.2009)
• Die fetten Jahre sind vorbei: Fußball in der Krise (14.07.2009)
• Petersburg: Zenit steckt in einer dicken Systemkrise (27.05.2009)
Bei Russland-Aktuell
• 
Was ebenfalls zu denken gibt, ist der Ausverkauf von Zenits besten Spielern. Nach Andrej Arschawin und Anatoli Timoschtschuk wurde in einer Nacht- und Nebelaktion Pawel Pogrebnjak nach Stuttgart verkauft. Für keinen der drei konnte bisher ein nennenswerter Ersatz gefunden werden.

Der Haussegen hängt also schief bei Zenit, und die Trainerentlassung ist da nur ein logischer Schritt, um wieder Aufwind zu bekommen. In der offiziellen Erklärung der Vereinsführung werden Advocaats Verdienste betont, aber es wird auch deutlich klar gemacht, dass es so nicht weitergehen kann.

„Zenit dankt Advocaat und geht weiter,“


heißt es da zum Schluss lakonisch. Seinen Posten übernimmt vorübergehend Anatoli Dawydow, der bisher die B-Mannschaft trainierte. Advocaats nächste Station ist die belgische Nationalmannschaft, die er ab dem 1. Januar trainieren wird.

Zenit zielt seinerseits auf einen namhaften ausländischen Coach. Im Gespräch sind illustre Namen wie Erik Gerets (Ex-Wolfsburg, zurzeit Trainer in Saudi-Arabien), Luciano Spalletti (Roma) und Roberto Mancini (Ex-Inter Mailand).

Ein Abgang wie Petrzela


Wer Zenit länger verfolgt, wird den hartnäckigen Eindruck nicht los, das hätte es alles schon einmal gegeben. Drei Jahre ist es her, als Advocaats Vorgänger Vlastimil Petrzela unter ganz ähnlichen Umständen „gegangen wurde“.

Petrzela hatte mokiert, die Clubleitung würde ihm zu wenig Geld für Transfers bewilligen; die Leistungen gingen in den Keller. Der Tscheche ging ebenfalls vor die Presse, um auf seine Probleme hinzuweisen. Und genau wie jetzt Advocaat wurde er vor Ablauf seines Vertrags geschasst. Ein Déjà Vu auf Petersburger Art…




Forum
Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik Alle Artikel vom Montag, 10.08.2009
Zurück zur Hauptseite





(Topfoto: TV)


Schnell gefunden
Klamme Oligarchen
Gas-Transitkonflikt und Folgen
Krise in der Ukraine
Putins Anti-Krisenprogramm
Russland, Georgien, Ossetien ...

Die Top-Themen
Thema der Woche
Medwedew droht Kiew mit Liebes- und Botschafterentzug
Kommentar
Zehn Jahre Putin – eine gemischte Bilanz für Russland
Kopf der Woche
Tschetschenien: Untergrund und Grosny einigen sich
Moskau
Moskauer Autosalon: Bescheidenheit in der Krise
St.Petersburg
Razzia gegen illegales Glücksspiel in St. Petersburg
Kaliningrad
Vogelwarte Rybatschi: droht der Forschung das Ende?
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Freitag, 14. August
18:30 

Sotschi: Merkel und Medwedew in vielen Punkten einig

17:13 

Verschwundenes russisches Schiff vor Cap Verde geortet

16:01 

Platzregen in Petersburg: Newski steht unter Wasser

15:08 

Dagestan: Elf Tote nach Überfall auf Miliz und Sauna

13:51 

Russe kauft sich Hitlers "Mein Kampf" für 24.000 Euro

12:55 

Chodorkowski: Privatisierung war ungerecht, aber legal

12:03 

Groß-Razzia bei Bank und Versicherung in Moskau

11:04 

Merkel und Medwedew reden in Sotschi übers Geschäft

10:00 

Anzahl der Grippekranken in Russland steigt schnell

08:59 

Kadyrow-Vertrauter nennt Menschenrechtler Banditen

00:03 

Geschichte Russland: Jagd auf unbequeme Dichter

Donnerstag, 13. August
19:03 

Surabow von Medwedew zum Botschafter in Kiew ernannt

18:32 

Russland will bis zu 80 Grenzübergänge schließen

16:54 

Piraten vor Europas Küsten? Russischer Frachter weg

14:47 

Putin will auf russische Volkszählung 2010 verzichten

13:45 

Ural: Betrunkener beißt Milizionär den Finger ab

12:41 

Kreml startet neue Anti-Alkoholkampagne in Russland

11:14 

Inguschetiens Präsident Jewkurow wieder auf dem Posten

10:19 

Russlands Bevölkerung sinkt bis 2050 um 30 Millionen

09:01 

Fußball: Russland verliert, Deutschland gewinnt

00:03 

Russland Geschichte: Verfolgte rehabilitiert

Mittwoch, 12. August
18:53 

Erschossener Regionalpolitiker traf sich mit Mafiapaten

17:48 

Tschetschenien: Untergrund und Grosny einigen sich

17:14 

Beziehungskrise Ukraine-Russland vertieft sich

15:18 

Marode Werften: Steigt Gazprom bei Wadan ein?

14:28 

Russische Kriegsmarine sucht verschwundenes Schiff

13:40 

Erneut Anschlag: inguschetischer Bauminister ermordet

12:49 

Neuer Merian-Reiseführer St. Petersburg erschienen

12:11 

Konjukturprogramm: Russland plant Abwrackprämie

11:36 

Kadyrow will Mord an Bürgerrechtlerin rasch aufklären

10:01 

Wünsch Dir was! Sternschnuppen fallen vom Nachthimmel

09:04 

Ossetien beginnt Spionageprozess gegen Georgier

00:03 

Geschichte Russland: Der Untergang der „Kursk“

Dienstag, 11. August
18:58 

Aus Frust: Russin wirft Tasse auf die Mona Lisa

18:19 

Morde in Tschetschenien: Wenig Hoffnung auf Klärung

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell


Смотреть онлайн бесплатно

Онлайн видео бесплатно