Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть русское видео

Официальный сайт bok-o-bok 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Umfrage: Rettet Opel-Magna die russische Autoindustrie?
Mogelpackung? Obama modifiziert Raketenschirmpläne nur
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Russisch-ukrainische Beziehungen (Foto: TV)
Russisch-ukrainische Beziehungen (Foto: TV)
Dienstag, 11.08.2009

Medwedew droht Kiew mit Liebes- und Botschafterentzug

Moskau/Kiew. Vorerst wird es keinen neuen russischen Botschafter in Kiew geben - wegen des "antirussischen Kurses" der "jetzigen Führung der Ukraine". Präsident Medwedew will auf einen neuen Präsidenten in Kiew warten.

In einer vom Kreml-Pressedienst veröffentlichten Botschaft Dmitri Medwedews an den ukrainischen Präsidenten Viktor Juschtschenko wird die Entscheidung mit keinem aktuellen Vorfall, sondern mit der politischen Linie Juschtschenkos im allgemeinen begründet.

Aufgezählt werden in dem Medwedew-Brief der Nato-Beitrittswunsch, die Unterstützung Kiews für die georgische Militäroperation gegen Südossetien, die Gas-Konflikte, Diskriminierung russischer Investoren in der Ukraine, die Diskriminierung der russischen Sprache, die Geschichtsinterpretation Juschtschenkos und schliesslich die Ausweisung zweier russischer Diplomaten aus Kiew.

Will Medwedew so auf den Wahlkampf Einfluss nehmen?


In dem Medwedew-Brief heisst es, die Entsendung des Botschafters sei aufgeschoben. Konkrete Fristen werde man später "unter Berücksichtigung der realen Entwicklung der russisch-ukrainischen Beziehungen" festlegen.

Medwedew schreibt abschliessend, man hoffe in Russland, dass "die neue Führung der Ukraine" die Beziehungen "entsprechend der wahren Wünsche und echten Bestrebungen unserer Völker" gestalten werde.

In der Ukraine sollen am 17.Januar 2010 Präsidentenwahlen stattfinden.

Undiplomatische Vorgeschichte des Konfliktes


Der bisherige Botschafter Russlands in Kiew, Viktor Tschernomyrdin war am 11.Juni von Medwedew abberufen und zum Kreml-Berater ernannt worden.

Tschernomyrdin hatte zuvor mit einer ganzen Reihe von sehr undiplomatischen Äusserungen in Kiew für Verärgerung gesorgt. Das ukrainische Aussenministerium hatte Tschernomyrdin sogar auch schon damit gedroht, ihn zur Persona non grata zu erklären.

Krim: Moskau nennt Juschtschenko-Äußerungen “Idiotie“ (06.07.2009)
• 
Ex-Minister Surabow soll Botschafter in Kiew werden (22.06.2009)
• Viktor Tschernomyrdin als Botschafter in Kiew abgelöst (12.06.2009)
Bei Russland-Aktuell
• 

Surabow statt Tschernomyrdin


Als Nachfolger Tschernomyrdins wurde von Medwedew der ehemalige russische Gesundheitsminister Michail Surabow ernannt. Surabow hatte noch unter Putin sein Amt als Gesundheitsminister abgeben müssen, weil seine Gesundheitsreform, bei der kostenlose medizinische Leistungen für sozial Bedürftige gegen Geldleistungen ausgetauscht wurden, auf starken Widerstand in der Bevölkerung gestossen war.

Surabow wurde zu Haßfigur Nummer eins in der Regierung. Über diplomatische oder aussenpolitische Erfahrungen verfügt Surabow ebenfalls nicht.

Eine Serie von merkwürdigen Fehlgriffen


Die Ernennung Surabows wurde dementsprechend in Moskau von vielen als Fehlgriff betrachtet. Selbst im Außenministerium bezeichnete man die Wahl als „merkwürdig“, ein Sprecher des Duma-Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten erklärte, er wolle Surabow „lieber nicht“ auf dem Posten sehen.

Versucht Medwedew, eine Fehlentscheidung unauffällig zu korrigieren?


Der neuerliche Beschluss Medwedews, Surabow zunächst nicht zu schicken, könnte vielleicht auch ein Versuch sein, eine falsche Personalentscheidung zu korrigieren - auf Kosten der sowieso schon schlechten Beziehungen zum Nachbarland.

Noch schlimmer aber wäre es, wenn der Kreml tatsächlich versuchen sollte, auf diese Art den Wahlkampf in der Ukraine zu beeinflussen.
Ein ähnlicher Versuch Putins war schon vor vier Jahren gescheitert.

Besonders für derartige Wahlkampfge-schenke im Kreml bedanken dürfte sich jetzt Präsidentschafts-anwärterin Julia Timoschenko.



Forum
Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik Alle Artikel vom Dienstag, 11.08.2009
Zurück zur Hauptseite






Kalte Duschen im Freien - die Saison dafür geht in Russland unweigerlich zu Ende. Auch die Fontänen im berühmten Zarenschloss Peterhof werden in Kürze abgeschaltet. (Topfoto: Deeg/.rufo)



Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Susanne Brammerloh, St.Petersburg

Schnell gefunden
Klamme Oligarchen
Gas-Transitkonflikt und Folgen
Krise in der Ukraine
Putins Anti-Krisenprogramm
Russland, Georgien, Ossetien ...

Die Top-Themen
St.Petersburg
Gazprom-City: Matwijenko hat das letzte Wort?
Kopf der Woche
Milliardär Prochorow für einen Dollar in die NBA ?
Kommentar
Mogelpackung? Obama modifiziert Raketenschirmpläne nur
Thema der Woche
Silk Way Rallye: VW-Triumph in unbekanntem Terrain
Moskau
Clowns und Dressur gut, Bauchreden fast ausgestorben
Kaliningrad
Gestüt Georgenburg: Paradies für Trakehnerfreunde
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Freitag, 18. September
16:30 

Wasserkraftwerk: Unfall hätte verhindert werden können

14:54 

Gazprom-City: Matwijenko hat das letzte Wort?

13:44 

Premier Putin verzichtet auf Ukraine-Besuch im Oktober

12:40 

Milliardär Prochorow für einen Dollar in die NBA ?

11:43 

Geheimbesuch in Moskau: Netanjahu dementiert nicht

10:19 

Mogelpackung? Obama modifiziert Raketenschirmpläne nur

09:07 

Krise am Bau: Parkhaus anstatt Superhochhaus "Rossija"

00:03 

Geschichte Russland: Kosmonautendouble geboren

Donnerstag, 17. September
18:42 

Aeroflot baut bis Jahresende 2.200 Stellen ab

18:14 

Obamas Raketenstopp: Balsam für Russlands Seele

16:52 

Automobilstandort Russland: Thema auf der IAA

15:39 

Lada-Werk Avtovaz am Tropf: Neue Finanz-Infusion?

14:52 

US-Gericht verurteilt Geschäftsmann wg. Kindersex in SPB

13:44 

Moldawien: Machtwechsel ist verfassungskonform

13:13 

Umfrage: Rettet Opel-Magna die russische Autoindustrie?

11:51 

Arctic Sea dümpelt noch immer vor den Kanaren

10:50 

USA verzichten auf Raketenabwehr in Polen u. Tschechien

10:31 

Moskau: Geländewagenfahrer beschießt Krankenwagen

09:09 

Zerstörtes Wasserkraftwerk liefert ab April wieder Strom

00:03 

Russland Geschichte: Jurist Anatoli Koni gestorben

Mittwoch, 16. September
18:54 

Rektor der Uni Zchinwali verneint Bücherverbrennung

17:56 

Medwedew „funktioniert“ für 6,5 Milliarden Rubel

17:11 

Großbrand: Verkehrchaos in der Moskauer Innenstadt

15:21 

Mörder von Estemirowa womöglich schon bekannt?

13:48 

Fußball: ZSKA in Königsklasse mit Pleite in Wolfsburg

12:29 

Selbstmordattentat in Grosny; unklar, wie viele Opfer

11:04 

Südossetien: Bücherverbrennung an Uni von Zchinwali

09:00 

Basketball-EM: Russen im Viertelfinale, Deutsche raus

00:03 

Geschichte Russland: Terror am Don

Dienstag, 15. September
18:25 

Silk Way Rallye: VW-Triumph in unbekanntem Terrain

18:12 

Medwedew hält zweite Kandidatur 2012 für möglich

17:31 

Ministerium: Lada-Werker sollen Spielzeugautos bauen

16:29 

Venezuela-Russland: Waffen und Geld für Anerkennung

15:10 

Russische Grenzer bewachen jetzt die Küste Abchasiens

13:26 

Deutsch-russisches Festival: Händel, Haydn und Wolga

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell



В хорошем качестве hd видео

Смотреть видео онлайн