Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Dreckschleudern und Steuersünder - Aluminiumproduktion in Russland. (Foto: newsru.com)
Dreckschleudern und Steuersünder - Aluminiumproduktion in Russland. (Foto: newsru.com)
Montag, 15.08.2011

Keine Steuergeschenke mehr für Wirtschaftsriesen!

Krasnojarsk. Abgeordnete des Krasnojarsker Parlaments fordern im Vorfeld der Duma-Wahlen das Verbot von Geschäftsmodellen, bei denen dem Staat Unsummen an Steuern verloren gehen. Betroffen wäre u. a. der Alu-Riese RusAl.

„Tolling„ nennt sich dieses Schema auf Neurussisch. Gemeint ist damit eine Methode, Teile der Produktion ganz oder teilweise, real oder scheinbar, in ein anderes Land zu verlagern, um so Steuerbegünstigung oder -befreiung zu erreichen.

Ein Paradebeispiel für solche Praktiken ist Oleg Deripaskas Aluminiumkonzern RusAl, dessen Werk KrAZ dem Krasnojarsker Gebiet in Sibirien eigentlich Riesensteuersummen einbringen müsste. Dass es das nicht tut, sondern das meiste Geld am Fiskus vorbei geht, liegt eben an diesem Tolling.

Russland doppelt geschädigt


RusAl importiert Roterde (zollfrei), um dann Aluminium zu produzieren und zu exportieren – ebenfalls zollfrei oder weitgehend zollfrei. Die Alufabrik in Russland bekommt für ihre "Dienstleistung" aber nur eine minimale Bezahlung - und führt dementsprechend wenig Steuer ab.

Bei Russland-Aktuell
• NorNickel nutzt Gunst der Stunde für Aktienrückkauf (11.08.2011)
• WTO-Beitritt Russlands für Mensch und Natur nicht gut (04.08.2011)
• Wie Gaskammern: Dreckschleudern in Russlands Provinz (23.06.2011)
• Phantom-Verhandlungen zwischen Deripaska und Potanin (21.04.2011)
• Russische Aluminium-Industrie: mehr Schulden als Gewinn (14.04.2011)
Russland ist damit doppelt geschädigt: Die Aluminiumproduktion ist schädlich für Mensch und Natur, und eine „Entschädigung“ durch angemessene Steuerzahlungen fällt ebenfalls weg. Den Regionen geht dadurch eine Menge Geld verloren.

Geschenk für Russlands Oligarchen


Kein Wunder, dass die im Krasnojarsker Gebietsparlament vertretenen Parteien jetzt im Vorfeld der Duma-Wahlen ein Verbot von Tolling fordern. Das großzügige Steuergeschenk des Staates an die in den 1990er Jahren aufstrebenden Wirtschaftsbosse soll weg.

Darüber herrscht Einigkeit bei allen Parteien. Nikolai Trikman vom „Gerechten Russland“ sagte gegenüber der Unabhängigen Nachrichtenagentur NIA: „Natürlich muss Tolling verboten werden, damit die Steuern dort bleiben, wo ein Unternehmen arbeitet, wie im Falle von KrAZ im Gebiet Krasnojarsk.“

Sergej Naratow von den Rechtsliberalen (LDPR) weist darauf hin, dass Tolling ein allgemeinrussisches Problem in allen Regionen sei und nicht nur Krasnojarsk beträfe. Eine Entscheidung darüber müsse auf föderaler Ebene getroffen werden.

Dieser Meinung ist auch Sergej Syrjanow von der Kreml-Partei „Einiges Russland“: „Die Abgeordneten vor Ort können dieses Problem nicht lösen, es ist eine Frage der föderalen Gesetzgebung, ich würde sogar sagen: der Führung des Landes, der Regierung.“

Ob die Regierung in Moskau allerdings gewillt ist, den Oligarchen ein empfindliches Stück von ihrem Gewinnkuchen abzuschneiden, kann zumindest bezweifelt werden.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 15.08.2011
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

17.03.2017Seehofer: Bayern hofft auf günstige Konditionen für seine Unternehmen in Russland
14.03.2017Neue Android-Geräte mit vorinstallierten Viren verseucht
13.03.2017USA zu Kooperation mit Russland in Syrien bereit? Weißes Haus kommentiert
07.03.2017OPEC-Chef: Russland dürfte automatisch Kartellmitglied werden
07.03.2017Experten: Nuklearem Arsenal der USA droht Degradierung
Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177