Видео смотреть бесплатно

Смотреть аниме видео

Официальный сайт graffitistudio 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
Ukraine: Janukowitsch kann weiter auf Mehrheit bauen
Prochorow will mit seiner Plattform-Partei hoch hinaus
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Madonna bekundet in Moskau ihre Solidarität mit Pussy Riots. (Foto: newsru.com)
Madonna bekundet in Moskau ihre Solidarität mit Pussy Riots. (Foto: newsru.com)
Mittwoch, 08.08.2012
Aktualisiert 08.08.2012 15:34

Konzert in Moskau: Madonna „betet für Pussy Riots“

Moskau. Die amerikanische Pop-Diva Madonna ist mit ihrem neuen Konzertprogramm in Moskau aufgetreten. In der martialischen Show gestand sie: „Ich bete für Pussy Riot“. Orthodoxe Aktivisten protestieren gegen die Auftritte.

Bei Russland-Aktuell
• Pussy Riot-Prozess: Das Urteil ergeht am 17. August (08.08.2012)
Das Konzert am Dienstagabend im Moskauer „Olimpijski“-Saal war ausverkauft, meldet Interfax. Madonna bezeichnete die „Punk-Andacht“ von Pussy Riot in der Christ-Erlöserkathedrale in Moskau als „etwas sehr Mutiges“. Es sei keine Drohung gegen die Regierung gewesen: „Ich bete für ihre Befreiung.“

Bei Russland-Aktuell
• US-Botschaft warnt vor Gewalt bei Madonna-Konzert (07.08.2012)
• Musikstar Sting setzt sich für Pussy Riot ein (25.07.2012)
• Madonna übt Solidarität mit Petersburger Schwulen (22.03.2012)
• Staatsanwalt fordert drei Jahre Haft für Pussy Riot (07.08.2012)

“Like a Virgin“


„Mascha, Nadja, Katja! Sie zahlen einen zu hohen Preis für ihre Tat, und ich hoffe, dass man sie freilässt. Ich möchte, dass in der Welt Frieden, Freiheit und Talent herrschen. Seid ihr einverstanden?“ Wie Konzertbesucher in ihren Blogs schreiben, war die Reaktion aus dem Saal „einer Ovation ähnlich“.

Im Anschluss an ihre kurze Rede gab Madonna ihren Hit „Like a Virgin“ zum Besten. Dabei trug sie eine schwarze Kopfmaske mit Augenschlitzen und trug die Aufschrift „Pussy Riot“ auf der nackten Haut.

Orthodoxer Protest


Aber nicht alle heißen Madonna in Russland willkommen. Vor ihrem Hotel führt die Jugendbewegung „Georgijewzy“ (übersetzt etwa „Georgsritter“) Protestaktionen durch. Daran sind etwa zehn Personen beteiligt.

„Wir haben nicht geplant, auf den Besuch von Madonna in Russland zu reagieren, aber was sie jetzt tut, ist natürlich Druck auf das Gericht“, so der Koordinator Wadim Kwjatkowski.

Die Gruppe wolle ebenso vor dem Konzert von Madonna am Donnerstag in St. Petersburg protestieren, möglicherweise soll es einen Flashmob geben.

Im Prozess gegen „Pussy Riot“ hat der Staatsanwalt gestern drei Jahre Haft gefordert. Heute wird das Datum der Urteilsverkündung erwartet.


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Royaler 08.08.2012 - 09:06

In großer Sorge, große Solidarität

Große Sorge um das weitere
Wohlergehen der mutigen Drei von Pussy Riot.

Dazu Anwalt Mark Feigin:

\"Sie könnten sterben in der Strafkolonie unter all den Schwerverbrechern. In den Strafkolonien für Frauen gibt es keine Hierarchien, da kann man sehr leicht Opfer von Gewalt werden. Dort wird ihr Leben in Gefahr sein, das muss man klar sagen.\"

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/europaheute/1825488/

Die jetzt gezeigte weltweite Solidarität muss fortfahren, Einfluss zu nehmen.
Und das heißt am System Putin dauerhaft zu rütteln.

Diese Seite ruft zur konkreten Hilfe auf:

http://freepussyriot.org/de/content/hilfe-bei-finanzierung-und-organisation

Und natürlich, was ja bestens zeitlich passt:
Herzlich willkommen beim jungen Russland:
Madonna für freie Meinungsäußerung und für Pussy Riot,
20.000 sagen : Ja zu Madonnas Solidaritätsbekundung in Moskau, folgt SPb, mit Maske und Pussy Riot auf dem Rücken:
Like a Virgin.



http://www.spiegel.de/video/madonna-unterstuetzt-pussy-riot-video-1213560.html

„Mein Traum ist, dass alle das Recht haben, ihre Meinung zu äußern – ob im Iran oder in Frankreich, überall in der ganzen Welt. Mascha, Katja und Nadja! Ich bete für Euch. Sie haben etwas Mutiges getan. Und ich bete für ihre Freiheit“, erklärte sie im ausverkauften Moskauer Olympijski-Sportpalast. Auf ihre an das Publikum gerichtete Frage „Seid Ihr mit mir?“ riefen etwa 20 000 Fans „Ja!“ zurück.

http://de.rian.ru/culture/20120808/264147866.html


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 08.08.2012
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>










Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Thema der Woche
Klitschko auf Punktejagd in der politischen Arena
Kopf der Woche
Korruptionsskandal: Serdjukow sitzt in der Klemme
St.Petersburg
40 Jahre Konsulat Petersburg: wilde und ruhige Jahre
Kommentar
Petersburger Dialog: Es ist Zeit für einen Neuanfang
Moskau
Trotz „Groß-Moskau“: Regierungsviertel am Kreml?
Kaliningrad
Kaliningrad: Nach dem WM-Jubel gibt es viel Arbeit
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Dienstag, 30. Oktober
18:56 

Krise beim „Gerechten Russland“: Partei droht Zerfall

17:19 

Sturmwarnung für Moskau: Schnee und Glatteis kommen

13:42 

100 Mrd. Rubel für die Verkehrssicherheit bis 2020

13:19 

Russlands oberste Gerichte ziehen ans Europa-Ufer

10:51 

Sturm Sandy legt russische Nachrichtenseite lahm

08:12 

Ukraine: Oppositions-Stimmanteil weiter gewachsen

01:03 

Geschichte Russland: Flotte aus der Taufe gehoben

Montag, 29. Oktober
18:58 

Ukraine: Janukowitsch kann weiter auf Mehrheit bauen

16:51 

Blog: Licht und Schatten – Steuern in Kaliningrad

13:27 

Prochorow will mit seiner Plattform-Partei hoch hinaus

11:13 

Herbststurm: Erzfrachter im Ochotskischen Meer vermisst

10:45 

Russland ostwärts gerückt: Drei Stunden Zeitunterschied

08:06 

Ukraine: Janukowitsch-Partei deutlich vorne

01:03 

Russland Geschichte: Primakow hat Geburtstag

Sonntag, 28. Oktober
01:03 

Geschichte Russland: Ein Schlachtschiff sinkt

Samstag, 27. Oktober
01:03 

Russland Geschichte: Pasternak wird ausgeschlossen

Freitag, 26. Oktober
18:13 

Stau und Schneeregen: Moskaus Muslime feiern Opferfest

16:41 

Wahl in der Ukraine: Die Menschen sind tief enttäuscht

14:09 

FC Anschi kassiert erste Niederlage im Europapokal

12:31 

Korruptionsskandal: Serdjukow sitzt in der Klemme

10:53 

40 Jahre Konsulat Petersburg: wilde und ruhige Jahre

09:12 

UN: Russland hat elf „verschwindende Großstädte“

01:03 

Geschichte Russland: Tragödie im Musical Nord-Ost

Donnerstag, 25. Oktober
17:42 

Ukraine: Raswosschajew wurde von FSB verschleppt

16:31 

Zwei getötete Terroristen planten Anschlag für morgen

15:22 

Verteidigungsministerium in Korruption verwickelt?

13:38 

Kind der Entspannung: 40 Jahre Konsulat SPb., Teil I

10:54 

Champions League: erste Punkte für Zenit und Spartak

09:19 

Oppositions-Rat protestiert im Raswosschajew-Fall

01:03 

Russland Geschichte: Geburtstag einer Diva

Mittwoch, 24. Oktober
15:55 

Iwanischwili: Saakaschwili hat den Krieg 2008 begonnen

13:48 

Weltweite Verfolgung des geflohenen Bankers Borodin

12:39 

Bombenfund in Inguschetien nach Terroranschlag

10:51 

Russische Regierung will Comeback von Low-Cost-Airlines

01:03 

Geschichte Russland: Abramowitsch geboren

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




google.com
yahoo.com

Смотреть онлайн бесплатно

Смотреть русские видео онлайн