Видео смотреть бесплатно

Смотреть жесткое видео

Официальный сайт ufa-check 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Lern Deutsch! – Goethe-Institut SPb. stellt sich vor
Rüstungsindustrie hat Hochkonjunktur in Russland
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Lukaschenko ist Eishockey-Fan. Aber Skifahren mag er auch, wenn es umsonst ist (offizielles Foto)
Lukaschenko ist Eishockey-Fan. Aber Skifahren mag er auch, wenn es umsonst ist (offizielles Foto)
Mittwoch, 09.06.2010

Lukaschenkos Alpenurlaub Fall für den Staatsanwalt

Salzburg. Ein Geheimbesuch von Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko 2002 in Österreich hat nun die Staatsanwaltschaft auf den Plan gerufen. Die Behörden wittern Korruptionsgeschäfte.

Er ist der „letzte Diktator“ in Europa. Alexander Lukaschenko genießt keinen guten Ruf in der EU. Jahrelang gab es für ihn ein Kontaktverbot auf Regierungsebene in Europa. Zwischen 2006 und 2008 sogar ein Einreiseverbot. Offiziell war Lukaschenko 2009 das erste Mal seit 14 Jahren wieder in Europa.

Geheimbesuch auf Kosten der österreichischen Wirtschaft


Doch während er wegen seiner diktatorischen Machtausübung offiziell verdammt wurde, wurde er heimlich von österreichischen Geschäftsleuten hofiert.

Lukaschenko bietet Russland Energie-Unternehmen an (28.05.2010)
• 
Kirgisien bittet Weißrussland um Bakijew-Auslieferung (07.05.2010)
• Lukaschenko: Kirgisiens Ex-Präsident Bakijew in Minsk (20.04.2010)
• Weißrussland: Lukaschenko gibt Interview in Unterhosen (24.03.2010)
Bei Russland-Aktuell
• 
2002 hat Lukaschenko sich nämlich schon einmal in den Alpen vergnügt. Auf Kosten der österreichischen Wirtschaft. Publik gemacht hat das erst kürzlich der Journalist Erwin Roth. 200.000 Euro soll Lukaschenko mit seinem Gefolge, das offiziell als Delegation des Nationalen Olympischen Komitees fungierte, bei dem Trip verprasst haben.

Privatvergnügen der Lukaschenkos


Zur Delegation zählten u.a. Lukaschenkos Söhne Viktor und Dmitri, seine Geliebte Irina Abelskaja, Parlamentschef Wladimir Konopljow, die damalige Leiterin der Präsidialadministration Galina Schurawkowa und ihr Nachfolger Wladimir Makej sowie dessen Stellvertreterin Natalja Petkewitsch.

Schwarze Kassen für den Diktator


Die Kosten für den Skiurlaub mit Casinobesuch und reichlich Alkohol sowie einen Rettungshubschrauber, weil sich Lukaschenko beim Skifahren verletzte, wurden nach Angaben der Staatsanwaltschaft über die „schwarze Kasse“ des österreichischen NOK finanziert. Das Geld soll allerdings von österreichischen Geschäftsleuten aufgebracht worden sein, insbesondere vom damaligen Chef der Casinos Austria Leo Wallner, der damals auch NOK-Chef war.

Als Gegenleistung hofften die zahlenden Firmen auf Vorteile in Weißrussland – und sie wurden offenbar nicht enttäuscht. Weißrussische Medien berichteten darüber, dass einige große Unternehmen im Land inzwischen unter österreichischem Einfluss stehen, darunter der größte Mobilfunkanbieter Velcom, das Metallurgiekombinat und das Minsker Fahrradwerk.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 09.06.2010
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: TV)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
St.Petersburg
Lern Deutsch! – Goethe-Institut SPb. stellt sich vor
Moskau
Kinotheater Puschkinski steht vor Komplett-Umbau
Thema der Woche
Uhren-Reform: Medwedew schafft die Winterzeit ab
Kaliningrad
Sturm hinterlässt Spur der Verwüstung in Kaliningrad
Kopf der Woche
Jubiläum: Boris Jelzin wäre heute 80 geworden
Kommentar
Was bringt Terror? Subjektive Gedanken zu Domodedowo
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Sonntag, 13. Februar
00:01 

Russland Geschichte: Ein Sänger und ein Vizeadmiral

Samstag, 12. Februar
00:01 

Russland Geschichte: Ochrana, Kant, Tadschikistan

Freitag, 11. Februar
19:03 

Litauen: Mönche und Nonnen gegen Franziskaner Weißbier

18:18 

Notlandung in Wnukowo verläuft ohne Komplikationen

17:45 

Rohstoffbörse zieht jetzt doch auf die Wassili-Insel?

16:56 

Onkelchens Traum in einer europäischen Uraufführung

15:45 

Flughafen/Bahnhof: Sicherheit und Potjomkinsche Dörfer

14:23 

Lern Deutsch! – Goethe-Institut SPb. stellt sich vor

13:04 

Kunst aus Wien: Zwei Parallelen, die sich doch kreuzen

12:36 

Simulatorschulung in Russland für Polens VIP-Piloten

12:06 

Kinotheater Puschkinski steht vor Komplett-Umbau

10:48 

Brand in Perm II: 16 Arbeiter in der Flammen-Falle

09:10 

Moskauer Behörden befürchten erneute rechte Randale

01:15 

Russland Geschichte: Iran und Russland vor einem Krieg

Donnerstag, 10. Februar
18:14 

Bahn-Sicherheitslücken: Medwedew watscht Jakunin ab

17:48 

Väterchen Frost macht das Rennen als Olympia-Symbol

16:11 

Katastrophe von Tschernobyl auf der Berlinale 2011

15:21 

Rüstungsindustrie hat Hochkonjunktur in Russland

13:56 

Fußball: National-Elf erleidet Schiffbruch am Golf

13:28 

Gorbatschow: Medwedew wird 2012 wieder Präsident

12:06 

Domodedowo: Schwester schickte Attentäter auf den Weg

10:16 

Großbrand in Perm: Acht tote Arbeiter in Chemie-Lager

09:14 

„Russischer Winter“ – jetzt auch wieder in Russland

00:01 

Russland Geschichte: Pasternak geboren

Mittwoch, 9. Februar
18:43 

Britischer Journalist darf wieder nach Russland

17:55 

Medwedew fordert Aufrüstung zum Schutz der Kurilen

17:16 

Sotschi übt für 2014 und trägt alpinen Europacup aus

16:10 

Schiffsunglück vor Südkorea: 4 Tote, 7 Vermisste

15:13 

Pulkowo bekommt bis 2014 zwei Flughafenbahnen

13:36 

Russland baut Hubschrauberträger Mistral nicht selbst

12:13 

Drei Verdächtige nach Domodedowo-Anschlag verhaftet

11:26 

Kowaltschuk vergrößert sein Medienimperium

10:13 

Mehdorn Kandidat für Aufsichtsrat der Russischen Bahn

09:10 

Sturm hinterlässt Spur der Verwüstung in Kaliningrad

00:01 

Russland Geschichte: Dostojewski gestorben

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




google.com
yahoo.com

Смотреть видео онлайн

Смотреть видео онлайн