Видео смотреть бесплатно

Смотреть русское с разговорами видео

Официальный сайт openclass 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Russlands Fußball-Chef tritt nach EM-Desaster zurück
Rote Segel und viele Schirme: Aliye Parusa verregnet
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Roman Abramowitsch besitzt zahlreiche Luxus-Jachten und den britischen Fußball-Klub Chelsea (Foto: Archiv).
Roman Abramowitsch besitzt zahlreiche Luxus-Jachten und den britischen Fußball-Klub Chelsea (Foto: Archiv).
Freitag, 09.03.2007

Forbes-Milliardär-Liste: Abramowitsch reichster Russe

Moskau. Das neue Forbes-Milliardärs-Rating liegt vor. Die Wirtschaftszeitschrift zählte 946 Superreiche weltweit. In Russland sollen 53 leben. Roman Abramowitsch führt seine Landsleute weiterhin an.

Roman Abramowitsch ist und bleibt der reichste Russe. Sein Vermögen soll mittlerweile 18,7 Milliarden US-Dollar betragen (rund 15,2 Milliarden Euro). In der neuesten, gerade veröffentlichten Milliardärs-Liste des US-amerikanischen Wirtschaftsmagazins „Forbes“ belegt der amtierende Gouverneur des Gebiets Tschukotka damit den 16. Rang unter den Superreichen der Welt.

Baturina reichst Russin


Bei Russland-Aktuell
• Moskauer Milliardärin Baturina will Kiew erobern (28.12.2006)
• Jelena Baturina mischt Springer und Forbes auf (01.12.2006)
• Focus: Deripaska interessiert sich für Chrysler (26.02.2007)
• Deripaska statt Abramowitsch nun reichster Russe (12.02.2007)
• Wechselberg plant Einkaufstour in der Schweiz (30.01.2007)
Abramowitsch lässt seine Landsleute und Milliardärskollegen weit hinter sich. Zweitreichster Russe ist laut dem amerikanischen Wirtschaftsmagazin Sulejman Kerimow, Besitzer des Unternehmens „Nafta-Moskau“ (rund 11,7 Milliarden Euro). Platz drei belegt Wladimir Lisin, Besitzer des „Nowolipezker Metallurgischen Kombinats“ (rund 11,6 Milliarden Euro).

Auch unter den 946 Superreichen weltweit ist die Frau des Moskauer Bürgermeisters Juri Luschkow, die Bauunternehmerin und Besitzerin des Inteko-Konzerns Jelena Baturina. Ihr Vermögen wird auf 3,1 Millarden US-Dollar geschätzt (rund 2,5 Milliarden Euro).

19 russische Milliardäre mehr


Das Rating der Wirtschaftszeitschrift „Forbes“ beruht auf Schätzungen. Deshalb darf es nicht verwundern, wenn andere Medien auch andere Milliardärs-Charts veröffentlichen. Erst Mitte Februar kam das russische Magazin „Finans“ zu dem Ergebnis Oleg Deripaska habe Roman Abramowitsch den ersten Rang abgelaufen - bei „Forbes“ erscheint Deripaska erst auf Platz sechs.
Insgesamt zählte „Forbes“ in Russland 53 Milliardäre – das sind 19 mehr als noch vor einem Jahr. Die Redaktion führt das vor allem auf das enorme Wachstum des internationalen Rohstoffmarkts zurück. Durch Öl und Gas seien viele Russen in kurzer Zeit steinreich geworden.

Jelena Baturina ist in Moskau sehr einflussreich. Sie stoppte im vergangenen Jahr auch eine Ausgabe der Wirtschaftszeitschrift Forbes (Foto: Archiv).
Jelena Baturina ist in Moskau sehr einflussreich. Sie stoppte im vergangenen Jahr auch eine Ausgabe der Wirtschaftszeitschrift Forbes (Foto: Archiv).
Laut „Forbes“ sind die russischen Milliardärs-Potenziale aber längst nicht ausgereizt. In Zukunft, so glaubt man, werden auch andere Industriezweige wachsen und damit steige auch der Kontostand von so manchem Industriellen.


Russische Reiche sind jünger



Interessant an dem Rating ist, dass die russischen Milliardäre jünger sind als ihre Leidensgenossen in anderen Ländern. Ihr Durchschnittsalter liegt bei 46 Jahren und damit 16 Jahr unter dem weltweiten Altersdurchschnitt der Milliardäre.

Wie in anderen Gesellschaftsbereichen, heißt es derzeit also auch auf der Forbes-Milliardärs-Liste: Die Russen kommen. Nur die Spitzenpositionen bleiben bisweilen unverändert. Bereits zum dreizehnten Mal besetzt Micorsoft-Gründer Bill Gates Platz eins der Liste. Sein Vermögen soll 56 Milliarden US-Dollar betragen (rund 45,5 Milliarden Euro).

Platz zwei weltweit besetzt der US-amerikanische Investor Warren Buffet und Platz drei der mexikanische Telekommunikations-Magnat Carlos Slim. Reichster Deutscher mit einem Vermögen in Höhe von 20 Milliarden US-Dollar (rund 16,3 Milliarden Euro) ist ausgerechnet der Gründer des Billig-Discounters Aldi Karl Albrecht.


(cj/.rufo/Moskau)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 09.03.2007
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>






Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

26.06.2012 Putin und Chávez besprechen Kooperation im Energiebereich
25.06.2012 Putin wirbt in Israel für engere Wirtschaftskooperation
25.06.2012 Kudrin: Renteneintrittsalter muss alsbald erhöht werden
25.06.2012 Privatisierung in Russland: Termine können verschoben werden - Vizepremier
25.06.2012 Oppositioneller Nawalny jetzt Aufsichtsrat bei Aeroflot

Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
André Ballin, Moskau

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kopf der Woche
Oppositioneller Nawalny jetzt Aufsichtsrat bei Aeroflot
St.Petersburg
Rote Segel und viele Schirme: Aliye Parusa verregnet
Thema der Woche
Advocaat zu russ. EM-Pleite: „Seien wir realistisch“
Moskau
Luftabwehr-Chef hat Moskaus Trinkwasser verseucht
Kaliningrad
Kaliningrad: Ex-Bürgermeister Sawenko versucht Comeback
Kommentar
Bodycheck: Putin und Obama finden Berührungspunkte

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell







google.com
yahoo.com

Смотреть онлайн бесплатно

Смотреть видео hd онлайн