Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Elf nordwestrussische Unternehmen beschäftigen sich mit der Produktion von Holzpellets, einem Biomassebrennstoff (Foto: ecofuel.ru)
Elf nordwestrussische Unternehmen beschäftigen sich mit der Produktion von Holzpellets, einem Biomassebrennstoff (Foto: ecofuel.ru)
Freitag, 08.04.2005

Russlands Nordwesten zeigt sich in Stuttgart

Moskau. Vom 12. - 14. April findet in Stuttgart das Wirtschaftsforum „Der Nordwesten Russlands in Baden-Württemberg“ statt. Die russische Delegation wird von Präsident Putin und dem Generalgouverneur des russischen nordwestlichen Föderalbezirk, Ilja Klebanow, geleitet. Die einzelnen Regionen des Gebiets präsentieren sich in einer Ausstellung. Ein Schwerpunkt des Forums ist das Thema Bioenergie.

Im Forum werden Fragen der Forst-, Chemie- und Maschinenbauindustrie sowie des Kommunalwesens und erneuerbarer Energien (Bioenergie) behandelt. Im Rahmen der Veranstaltungen präsentiert der russische nordwestliche Verband der Forstindustrie das Projekt „Staatliches Programm für Bioenergie“.

Dieses Programm bietet Unterstützung bei der Entwicklung und Realisierung von Bioenergieprojekten in Russland. Darüber hinaus soll es die internationale Zusammenarbeit auf diesem Gebiet fördern.

Kyoto-Protokoll erhöht Bedeutung der Bioenergie

Im Internet
• Seite des Energieforums

aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.
Mit der Ratifizierung des Kyoto-Abkommens gewinnt die Bioenergie zunehmend an Bedeutung. Nach Angaben von EUROSTAT besteht die aus alternativen Energiequellen gewonnene Energie zu großen Teilen aus Biomasse (Wärme: 97%; Strom: 9%). Biobrennstoffe sind nach den Maßstäben des Kyoto-Protokolls besonders umweltfreundlich, da sie eine ausgeglichene Kohlendioxid-Bilanz aufweisen.

Im Rahmen des Kyoto-Protokolls sind die Unternehmen der Unterzeichnerstaaten verpflichtet, bestimmte zugeteilte Quoten an Treibhausgasemissionen nicht zu überschreiten. Energie aus erneuerbaren Energiequellen belastet diese Quoten nicht.

Bionenergie Kooperationsfeld zwischen Russland und Europa?

In Europa ist das Interesse für Bioenergie deutlich gewachsen. Russland selbst verfügt über große Bioenergiekapazitäten: Im Bereich der Holzpellet-Produktion arbeiten im Norden Russlands elf Unternehmen mit einer Gesamtleistung von 200.000 Tonnen Holzpellets pro Jahr. Der Bau von drei weiteren Werken (Gesamtleistung 130.000 Tonnen Holzpellets pro Jahr) ist für die nächste Jahre geplant.

Derzeit werden die vorhandenen Produktionskapazitäten aber nur zu 20 bis 30% ausgelastet. Gerade deshalb soll die Zusammenarbeit zwischen Russland und Europa weiter ausgebaut werden.

(sr/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 08.04.2005
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177