Видео смотреть бесплатно

Смотреть молодые видео

Официальный сайт graffitistudio 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
Tag des Sieges – große Feiern in ganz Russland
Ämtertausch vollendet: Medwedew ist Premierminister
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Oleg Schein will seinen Hungerstreik gegen das Wahlergebnis fortsetzen (Foto: 1tv.ru)
Oleg Schein will seinen Hungerstreik gegen das Wahlergebnis fortsetzen (Foto: 1tv.ru)
Dienstag, 17.04.2012

Hungerstreikender Schein nach Video-Nacht kämpferisch

Moskau. Der hungerstreikende Astrachaner Bürgermeister-Bewerber Oleg Schein hat die Wahl vor Gericht angefochten. Die Wahlkommission sieht auch nach einer Begutachtung von Videoaufzeichungen keinen Grund, die Wahlen ungültig zu erklären.

Oleg Schein, der Bürgermeisterkandidat der Oppositionspartei „Gerechtes Russland“, war gestern Abend zu einer Marathon-Videobegutachtung in die Zentrale Wahlkommission gekommen. Gemeinsam mit Partei-Spitzenmann Sergej Mironow und Oberwahlaufseher Wladimir Tschurow wurden Aufzeichnungen der Überwachungskameras in Wahllokalen gesichtet, wo es nach Ansicht Scheins Manipulationen gegeben hatte.

Bei Russland-Aktuell
• Hungerstreik u Demos: Kampf um den Kreml - in Astrachan (16.04.2012)
• Oppositionsdemo in Astrachan von Polizei aufgelöst (10.04.2012)
• Revolution bei kleiner Kremlpartei, Aus für Mironow (07.03.2012)
• Opposition spricht von massenhaften Manipulationen (04.03.2012)
• Webcams: 500.000 Menschen wollen Wahlen online sehen (02.03.2012)
Schein hatte bei der Bürgermeisterwahl, die parallel mit den Präsidentenwahlen am 4. März stattgefunden hatte, nach dem offiziellen Ergebnis 30 Prozent der Stimmen bekommen. Michail Stoljarow, der Kandidat der Putin-Partei „Einiges Russland“ erhielt 60 Prozent.

Aus Protest gegen das Wahlergebnis trat Schein (häufig auch Schejn geschrieben) am 16. März in einen Hungerstreik. Im südrussischen Astrachan kam es seither mehrfach zu öffentlichen Protesten und Kundgebungen der beiden Seiten.

Wahlkommission hält Videos offiziell für harmlos


Schein legte gestern vor einem Astrachaner Gericht offiziell seinen Protest gegen das Wahlergebnis ein. Anschließend flog er nach Moskau, wo bei der Wahlaufsichtsbehörde eine Sichtung des Videomaterials angesetzt war. Die Wahlkommission erklärte heute, die dabei bisher festgestellten Verstöße gegen die Wahlregeln seien nicht so maßgeblich, dass das Ergebnis annulliert werden müsste. Die Videosichtung soll noch einige Tage weiter laufen.

Schein sagte allerdings in einem TV-Interview, Wahlkommissions-Chef Wladimir Tschurow habe sich „für das, was in Astrachan geschehen sei, geschämt“. Da Tschurow seiner Meinung nach aber „von verschiedenen Seiten unter Druck stehe“, sei nicht mit einer unabhängigen Entscheidung des als absolut Putin-hörig geltenden Behördenchefs zu rechnen.

Zwei Bedingungen für ein Ende des Hungerstreiks


Der sichtlich ausgemergelte Lokalpolitiker erklärte, dass er seinen Hungerstreik beenden wird, wenn die Wahlkommission die Verstöße anerkenne oder in Astrachan ein Referendum zur Lösung des Konflikts angesetzt würde. Er hungere nicht, wegen des Bürgermeisterpostens, sondern weil man der Bevölkerung „die Wahlen gestohlen habe“.

Kämpferisch zeigte sich Schein auch an anderer Front: Er erklärte, er habe eine Verleumdungsklage gegen den ER-Duma-Abgeordneten Andrej Worobjow eingereicht. Dieser hatte behauptet, Schein hungere aus politischen Motiven schon zum 15. Mal.

Das stimme jedoch nicht – er befände sich erst zum zweiten Mal in einem Hungerstreik. Das erste Mal war nach den vorherigen Bürgermeisterwahlen, bei denen sich Schein ebenfalls um seinen Wahlsieg betrogen fühlte.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 17.04.2012
Zurück zur Hauptseite








Wladimir Putin ist wieder in den Kreml eingezogen. Nach vier Jahren Pause als Premierminister wird der neue alte Präsident nun Russland bis 2018 regieren - und, wer weiß, vielleicht auch länger. (Topfoto: TV/.rufo)






Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Susanne Brammerloh, St.Petersburg

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Thema der Woche
Anti-Putin-Protest geschrumpft: über 450 Festnahmen
Kopf der Woche
Putin: Wohin lenkt der \"unverschnörkelte Staatsmann\"?
St.Petersburg
Erstes Urteil wg. „Schwulenpropaganda“ in Petersburg
Moskau
Präsidialverwaltung beginnt Umbau im Moskauer Kreml
Kommentar
Einiges Russland auf der Suche nach neuem Leitwolf
Kaliningrad
AirBerlin nimmt Kaliningrad wieder in Flugplan auf
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Donnerstag, 10. Mai
12:10 

Erdölmagnat kauft Petersburger Flugterminal Pulkovo-2

11:24 

Putin schickt Medwedew zum G8-Gipfel in die USA

10:15 

Europarats-Präsident: Asarow soll zuhause bleiben

09:09 

Offiziell bestätigt: Superjet-100 ist abgestürzt

01:03 

Russland Geschichte: Kommissare kontrollieren die Armee

Mittwoch, 9. Mai
17:30 

Rubin Kasan holt erstmals Fußball-Landespokal

16:11 

Russischer Superjet S-100 bei Demo-Flug verschollen

15:49 

Brauerei-Riese Carlsberg: Gewinneinbruch in Russland

14:11 

Berlin: Podiumsdiskussion zur Zukunft Europa-Belarus

12:52 

Charité-Arzt behandelt Timoschenko in Charkower Klinik

11:30 

Tag des Sieges – große Feiern in ganz Russland

09:44 

Festnahmen in Moskau, Oppositioneller im Krankenhaus

01:03 

Geschichte Russland: Der Tag des Sieges

Dienstag, 8. Mai
19:09 

Lukaschenko: Sarkozy bekam von Gaddafi 100 Mio. Dollar

18:36 

Ämtertausch vollendet: Medwedew ist Premierminister

16:43 

Proteste: Führende Oppositionelle wieder freigelassen

15:26 

Timoschenko: Ukraine sagt Gipfelkonferenz in Jalta ab

14:53 

Putin: Wohin lenkt der "unverschnörkelte Staatsmann"?

13:25 

Staatlicher Getreidekonzern kurz vor Versteigerung

12:27 

Gerechtes Russland lehnt Medwedew als Premier ab

11:26 

Polizei evakuiert Moskauer Bahnhof nach Bombenalarm

10:21 

Oppositionsführer Nawalny und Udalzow erneut in Haft

08:48 

Russland hebt Waffenembargo gegen Libyen auf

01:02 

Russland Geschichte: Das Land bekommt Heldenstädte

Montag, 7. Mai
16:52 

Putin wieder Präsident – begleitet von Protesten

14:11 

Moskau: 120 Festnahmen während der Putin-Inauguration

13:44 

Viktor Subkow heute und morgen Interims-Regierungschef

12:20 

Vereidigung hat stattgefunden: Putin ist jetzt Präsident

10:19 

Putin 3.0: Amtseinführung nicht ohne Verkehrsbehinderung

09:03 

Anti-Putin-Protest geschrumpft: über 450 Festnahmen

01:03 

Geschichte Russland: Nüchternheit als Lebensnorm

Sonntag, 6. Mai
01:03 

Geschichte Russland: Stalin erweitert seine Macht

Samstag, 5. Mai
01:03 

Russland Geschichte: Tschaikowski eröffnet Carnegie Hall

Freitag, 4. Mai
19:26 

Timoschenko stimmt Behandlung in Charkower Klinik zu

18:00 

Lenoblast vor Gouverneurswechsel: Serdjukow tritt ab

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell







google.com
yahoo.com

Смотреть видео онлайн

Онлайн видео бесплатно