Видео смотреть бесплатно

Смотреть узбекский видео

Официальный сайт rnns 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
Absturz einer Boeing 737: 50 Tote in Kasan
Goethe Institut startet eigenes Filmfestival in Moskau
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Demonstranten in Pugatschow fordern die Aussiedlung aller Kaukasier. Die Obrigkeit kann die Menge nur mit Mühe beruhigen (Foto: bfm.ru)
Demonstranten in Pugatschow fordern die Aussiedlung aller Kaukasier. Die Obrigkeit kann die Menge nur mit Mühe beruhigen (Foto: bfm.ru)
Donnerstag, 11.07.2013

Pugatschow-Aufstand gegen tschetschenische Diaspora

Pugatschow. Russlands Vielvölkerstaat steht auf dem Prüfstand: Eine Messerstecherei führt zu Massenunruhen und ethnischen Konflikten in der südrussischen Kleinstadt Pugatschow. Der Aufstand bringt die Obrigkeit unter Druck.

Es ist schon Ironie des Schicksals, dass ausgerechnet in der Stadt, der die Sowjets den Namen des berühmt-berüchtigten Führers der blutigen Bauernaufstände Jemeljan Pugatschow verliehen haben, das Volk rebelliert. Auslöser war eine Messerstecherei, bei der ein 16-jähriger Tschetschene einen 20-jährigen Ortsansässigen tötete.

Anwohner wollen Kaukasier rauswerfen


Der geständige Täter wurde festgenommen, doch die Stadt explodierte förmlich. Hunderte gingen auf die Straße, um die Aussiedlung aller Kaukasier aus Pugatschow zu fordern. Mit Mühe gelang es der Polizei, die aufgebrachte Menge vom Anzünden mehrerer kaukasischer Cafés abzuhalten.

Bei Russland-Aktuell
• Im Spannungsfeld der Gegenwart: Muslime in Russland (17.10.2012)
• Urteile im Kondopoga-Prozess gegen Tschetschenen (01.04.2010)
• Radikale Fußballfans schwappen in die Protestszene (13.12.2010)
• Umfrage: Die meisten Russen gegen Masseneinwanderung (17.06.2008)
• Tschetschenen: Konflikte um die Diaspora eines Volkes (04.09.2006)
Saratows Gouverneur Waleri Radajew und sogar der Präsidentenbevollmächtigte des Wolga-Gebiets Michail Babitsch mussten einfliegen, um die Menge zu beruhigen. Sie feuerten den Polizeichef, versprachen eine harte Bestrafung des Täters und die Wiederaufnahme mehrerer eingestellter Verfahren, in denen Tschetschenen als Verdächtige auftauchen.

Weitere Krawalle drohen


Zugleich droht die Polizei den Organisatoren der wilden Proteste mit Extremismus-Verfahren. Ungeachtet dessen bleibt die Lage gespannt. Die Behörden verhängten ein Alkoholverbot. Die Tageszeitung „Moskowski Komsomolez“ mutmaßt, dass es weitere Krawalle geben werde.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein blutiger Alltagskonflikt (dem Vernehmen nach ging es bei dem Streit um eine junge Frau) politische Konsequenzen hat. Immer wenn Kaukasier involviert sind, sind die Spannungen besonders groß. 2006 kam es in der karelischen Stadt Kondopoga zu Pogromen, 2010 zu Straßenschlachten in Moskau fast direkt vor dem Kreml.

Misstrauen und Angst


Meldungen über den Bau neuer Moscheen rufen – sei es in Kaliningrad, in St. Petersburg oder in Moskau – massiven Unmut und Misstrauen hervor. Mit der Angst vor „Überfremdung“ lassen sich in Russland dieser Tage leicht politische Punkte sammeln – und das obwohl das Land seit Jahrhunderten verschiedene Völker und Religionen vereinigt.

Gründe für die neue Xenophobie in Russland gibt es viele. Zwei Punkte stechen dabei hervor. Erstens sind die Ressourcen in Russland sehr ungleich verteilt, was zu massiven Migrationsbewegungen führt (hauptsächlich nach Moskau und in andere Großstädte). Die Mobilität, die es in früheren Jahrhunderten nicht gab, sorgt für eine räumliche Annäherung ohne kulturelle Annäherung zu schaffen.

Integration verfehlt


Hier kommt der zweite Punkt ins Spiel: Fehlender Integrationswille (wird speziell den Kaukasiern vorgeworfen), aber auch fehlende Möglichkeiten dazu. Es gibt trotz Wladimir Putins Warnungen vor Nationalismus und seiner Forderung, den Vielvölkerstaat zu bewahren, keine stringente staatliche Politik, um Gegensätze auszugleichen, Konflikte zu lindern, Toleranz und Vertrauen zu schaffen.

Lange hat der Kreml vom Prinzip „Teile und herrsche“ profitiert. Die wachsende Xenophobie wird inzwischen allerdings zunehmend auch für die herrschende Elite zum Problem. Gewaltausbrüche wie in Kondopoga oder Pugatschow, die sich auch gegen die Obrigkeit richten, werden sich wohl häufen, wenn nicht bald gegengesteuert wird.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 11.07.2013
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Siegmund/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>








Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Moskau
Goethe Institut startet eigenes Filmfestival in Moskau
St.Petersburg
Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt
Thema der Woche
Tadschikistans Präsident Rachmon lässt sich wiederwählen
Kommentar
Die spiegelverkehrten Präsidenten: Obama und Putin
Kopf der Woche
Georgien hat Nachfolger von Saakaschwili gewählt
Kaliningrad
Putin entschärft litauisch-russischen Handelsstreit
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Dienstag, 19. November
01:03 

Geschichte Russland: Gorbatschow trifft Reagan

00:58 

Greenpeace-Fall: Ärztin und Fotograf kommen frei

Montag, 18. November
01:03 

Russland Geschichte: Newa bekommt ständige Brücke

Sonntag, 17. November
22:20 

Absturz einer Boeing 737: 50 Tote in Kasan

01:03 

Geschichte Russland: Ewiger Ankerplatz für Aurora

Samstag, 16. November
01:03 

Russland Geschichte: Schwimmer Popow geboren

Freitag, 15. November
01:03 

Geschichte Russland: Terroranschlag in Kaspijsk

Donnerstag, 14. November
16:52 

Neue Pause im Politkowskaja-Prozess

12:30 

Goethe Institut startet eigenes Filmfestival in Moskau

01:03 

Russland Geschichte: Iljitschs Glühbirne leuchtet

Mittwoch, 13. November
15:46 

Pussy-Riot-Sängerin und Greenpeace-Aktivisten verlegt

01:03 

Geschichte Russland: Die Nikolaus-Eisenbahn rollt

Dienstag, 12. November
21:21 

Whistleblower Snowden geht das Geld in Russland aus

13:51 

Moskaus Metamorphose: Aus Rennmeile mach Bummelmeile

01:03 

Russland Geschichte: Bojarin Morosow gestorben

Montag, 11. November
10:25 

Die spiegelverkehrten Präsidenten: Obama und Putin

01:03 

Geschichte Russland: Geburt russischer Eisenbahn

Sonntag, 10. November
01:03 

Russland Geschichte: Vater der Kalaschnikow geboren

Samstag, 9. November
01:03 

Geschichte Russland: Jelzins Selbstmordversuch?

Freitag, 8. November
17:42 

Deutsche Lastwagen aus Petersburg: MAN-Werk eröffnet

17:06 

Russischer Zoll erweitert TIR-Sperre auf ganz Russland

01:03 

Russland Geschichte: Erster Kronstädter Aufstand

Donnerstag, 7. November
01:03 

Geschichte Russland: Oktoberumsturz im November

Mittwoch, 6. November
19:32 

Russland plant visafreie Einreise für drei Tage

16:11 

Tadschikistans Präsident Rachmon lässt sich wiederwählen

01:03 

Russland Geschichte: Der Arbeiter und die Kunst

Dienstag, 5. November
01:03 

Geschichte Russland: Erstes Planetarium eröffnet

Montag, 4. November
01:03 

Russland Geschichte: Ein Denkmal für Koltschak

Sonntag, 3. November
01:03 

Geschichte Russland: Laika fliegt in den Kosmos

Samstag, 2. November
01:03 

Russland Geschichte: Heldinnen der Sowjetunion

Freitag, 1. November
01:03 

Geschichte Russland: Lenin gründet erste Partei

Donnerstag, 31. Oktober
15:13 

Russischer Nachrichtenagentur Rosbalt droht die Schließung

13:03 

Forbes erklärt Putin zum mächtigsten Mann der Welt

01:03 

Russland Geschichte: Stalin bleibt ohne Mausoleum

Mittwoch, 30. Oktober
12:38 

Neuer Gaskonflikt zwischen Russland und der Ukraine

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





nadoelo.cn

Nadoelo.cn

附图

Смотреть видео онлайн

Онлайн видео бесплатно