Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Im UEFA-Pokal geht es jetzt im K.O.-System weiter (Grafik: Uefa).
Im UEFA-Pokal geht es jetzt im K.O.-System weiter (Grafik: Uefa).
Freitag, 21.12.2007

UEFA-Pokal: Los für Zenit und Spartak gezogen

Nyon. Soeben wurden in der Schweiz die Begegnungen für die Zwischenrunde des UEFA-Pokals ausgelost. Zenit trifft im Sechzehntelfinale auf Villareal aus Spanien, Spartak Moskau bekommt es mit Olympique Marseille zu tun.

Für die russischen Spitzenclubs wird die Zwischensaison-Phase extrem kurz. Gerade erst in den verdienten Urlaub geflogen, müssen die Kicker des Meisters und des Vizemeisters der Saison 2007 bereits Anfang Februar wieder auf dem Rasen stehen.

Zenit empfängt am 13. oder 14. Februar den spanischen Verein Villareal. Das könnte eine Zitterpartie für die Südländer werden, gehört der Februar in der nördlichsten Millionenstadt der Welt doch zu den mit Abstand kältesten Monaten des Jahres.

Spartak darf dagegen sein Auftaktspiel der Saison auswärts in Marseille bestreiten und empfängt die französische Mannschaft dann bei sich zu Hause am 21. Februar. Vor zwei Jahren hatte Olympique übrigens genau in dieser Turnierphase Zenit St. Petersburg zum Gegner und verlor.

Bei Russland-Aktuell
• Russland fährt zur Fußball-EM, England draußen (22.11.2007)
• St. Petersburg feiert: Zenit – Champion! (12.11.2007)
• Uefa-Pokal in Moskau: Leverkusen trifft auf Spartak (06.11.2007)
• Abramowitsch investiert in Fußball und Formel 1 (18.05.2006)

Direktvergleich im Achtelfinale möglich

Sollten Zenit und Spartak ihre Gegner besiegen, winkt ihnen im anschließenden Achtelfinale die direkte Begegnung. Diese Spiele werden am 06. und 12. beziehungsweise 13. März ausgetragen.

Interessanterweise werden Zenit und Spartak auch am ersten Spieltag der russischen Premierliga aufeinander treffen. Das ist laut gerade frisch veröffentlichtem Spielplan für 2008 der 14. März. Wenn beide Vereine das Achtelfinale im UEFA-Cup erreichen, wird das erste Meisterschaftsspiel der Saison wohl gleich verschoben werden müssen.

Knapp an einem deutschen Gegner vorbeigegangen

Zenit hatte bei der Auslosung die allergrößten Chancen, eine deutsche Mannschaft zugesprochen zu bekommen. Immerhin waren unter den sieben möglichen Gegnern drei deutsche. Aber das Los wollte den Petersburgern weder Bayern noch Hamburg oder Bayer Leverkusen zuteilen.

Zenit hatte übrigens noch bis gestern Nacht um die Teilnahme an der Zwischenrunde zittern müssen. Erst der 3:2 Sieg des FC Everton gegen AZ Alkmaar sicherte den Petersburgern den Einzug in die Runde der letzten 32.

(sb/.rufo/St. Petersburg)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 21.12.2007
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177