Видео смотреть бесплатно

Смотреть подборки видео

Официальный сайт all-remont 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Miller: Gazprom hat die Talsohle hinter sich
Zoll will Russen die Auslands-Einkäufe vermiesen
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Die sozialen Proteste in der Krisenregion Pikaljowo bei Petersburg alarmierten die Regierung (Foto: notheft.ru)
Die sozialen Proteste in der Krisenregion Pikaljowo bei Petersburg alarmierten die Regierung (Foto: notheft.ru)
Freitag, 05.06.2009

Putin in Krisenregion: Unternehmer haben Verantwortung

Pikaljowo/St.Petersburg. Die soziale Bombe in Pikaljowo ist entschärft – die stillliegenden Fabriken bereiten sich auf die Wiederaufnahme der Arbeit vor. Die Regierung fordert mehr soziale Verantwortung der Unternehmer.

Nach der gestrigen Krisensitzung im Beisein von Premierminister Putin und der Auszahlung der ausstehenden Gehälter (Russland-Aktuell berichtete) kehrt in die kleine Stadt Pikaljowo im Leningrader Gebiet die Normalität zurück.

Bei Russland-Aktuell
• Strassenblockade wirkt: Putin verspricht Hilfe f. Provinz (04.06.2009)
• Verzweiflungsaktion: Strassenblockade vor Wirtschaftsforum (02.06.2009)
Dort hatten Bewohner am 2. Juni die Fernstraße nach Petersburg blockiert, um auf die verzweifelte Lage wegen monatelang nicht ausgezahlter Löhne und stillstehender Fabriken aufmerksam zu machen. Sie hatten Wladimir Putin aufgefordert, sich um die Lösung des Problems zu kümmern.

Der kam schließlich am Donnerstag, machte sozusagen einen Abstecher vom Weltwirtschaftsgipfel im 250 Kilometer entfernten St. Petersburg. Auf seine Anordnung hin wurden die Lohnschulden in Höhe von über 41 Millionen Rubeln (ca. 920.000 Euro) noch am selben Abend beglichen.

Arbeitslose feiern Putin wie einen Held


Nach der Sitzung wurde Putin vor den Werktoren von etwa 200 Menschen wie ein Held gefeiert. Sie drückten aber zugleich ihre Unzufriedenheit mit den Regionalbehörden und den Werksbesitzern aus.

Vizepremier Igor Setschin betonte heute, solch eine Situation wie in dem von einer Industriebranche völlig abhängigen Pikaljowo sei in Russland kein Einzelfall. Um derartige Vorkommnisse zu vermeiden, müssten die Arbeitgeber mehr soziale Verantwortung zeigen.

Ähnlich äußerte sich auch Viktor Bassargin, seines Zeichens Minister für regionale Entwicklung. Das Problem in Pikaljowo sei weniger Folge der Krise, als der sozialen Verantwortungs- losigkeit der Unternehmens- führung. „Ein sozial verantwortungs- bewusster Besitzer wird auf keinen Fall die Lohnzahlungen einstellen“, so Bassargin.

Die Betriebsstillegungen in dem bisher von Gott und der Welt vergessenen Pikaljowo an der Fernstrasse nach Wologda wurden vor allem von dem Aluminiumkönig und Multimilliardär Oleg Deripaska und seiner Tonerdeproduktion verursacht.



Forum
Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik Alle Artikel vom Freitag, 05.06.2009
Zurück zur Hauptseite






Romantischer Sonnenuntergang an der Strandpromenade von Sotschi. (Topfoto: Ballin/.rufo)

Schnell gefunden
Klamme Oligarchen
Gas-Transitkonflikt und Folgen
Krise in der Ukraine
Putins Anti-Krisenprogramm
Russland, Georgien, Ossetien ...

Die Top-Themen
Kommentar
\"Stranger in Moscow\": Michael Jackson und der Säbel
Kopf der Woche
Rekord-Raub: Geldbote flieht mit 5,75 Mio. Euro
Moskau
Zuzug: Echte Moskauer werden zur bedrohten Gattung
Thema der Woche
Weißrussland schaukelt: EU bietet Kredithilfe an
St.Petersburg
Weltumsegler-Regatta vor Zieleinlauf in Petersburg
Kaliningrad
Neues Atomkraftwerk bei Kaliningrad mit Siemens-Hilfe
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Sonntag, 28. Juni
00:03 

Geschichte Russland: Ideologische Stilblüten

Samstag, 27. Juni
00:03 

Russland Geschichte: Erstes Atomkraftwerk der Welt

Freitag, 26. Juni
18:51 

Wochenende: Lawrow auf Korfu, Regatta auf der Newa

18:29 

Sberbank: Einigung mit GM über Opel könnte scheitern

17:14 

Beresowski in Abwesenheit zu 13 Jahren verurteilt

16:03 

Zarenfamilie Romanow will nach Russland zurückkehren

15:18 

Miller: Gazprom hat die Talsohle hinter sich

14:07 

Jewkurow-Attentat: Haare verweisen auf Frau als Täterin

13:14 

Airport Frankfurt übernimmt SPB-Flughafen Pulkovo

12:46 

"Stranger in Moscow": Michael Jackson und der Säbel

11:01 

Zoll will Russen die Auslands-Einkäufe vermiesen

09:35 

Kampfgruppe überfällt Dorf in Inguschetien

00:03 

Geschichte Russland: Schrauben werden angezogen

Donnerstag, 25. Juni
17:21 

Rekord-Raub: Geldbote flieht mit 5,75 Mio. Euro

15:04 

Revision: Politkowskaja-Prozess wird neu angesetzt

14:13 

Zuzug: Echte Moskauer werden zur bedrohten Gattung

12:57 

Zentralbank will Rubel-Kurs dem Markt überlassen

12:34 

Kudrin: Wirtschaft ist noch nicht am Krisen-Ausgang

10:56 

Woronesh: Stalin-Plakate sollen wieder verschwinden

09:28 

Wladiwostok: Fluglotse rauchte regelmäßig Haschisch

00:03 

Russland Geschichte: Tichon erkennt Sowjetmacht an

Mittwoch, 24. Juni
18:50 

Russland morgen: Parteitag von „Gerechtes Russland“

17:29 

Russland hat die meisten Drogensüchtigen in Osteuropa

16:12 

Gazprom will riesiges Messe- und Kongresszentrum bauen

14:53 

ISS hat keinen Platz mehr für kosmische Touristen

13:43 

Russlands Präsident Dmitri Medwedew auf Afrika-Tournee

12:31 

Russlands Wirtschaft schrumpft um elf Prozent

11:22 

Erweiterung gestoppt, IKEA friert Russlandgeschäft ein

09:58 

Inguschetien: Verhaftungen nach Attentat dementiert

08:57 

Korruption: Vize-Gouverneur von Primorje unter Beschuss

00:03 

Geschichte Russland: Siegesparade in Moskau

Dienstag, 23. Juni
18:56 

Kanzlerbeauftragter: Vertrauen zwischen NGOs und Staat

16:31 

Vera Sturmann - die singende Bankerin

15:50 

Inguschetien: Fehler der Leibwache, Motor flog 400 m

14:11 

Weißrussland schaukelt: EU bietet Kredithilfe an

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell

В хорошем качестве hd видео

Онлайн видео бесплатно