Видео смотреть бесплатно

Смотреть зрелые видео

Официальный сайт travelspo 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Scharfe Diskussion um Wiedereinführung der Todesstrafe
Sonnenbatterien, Satelliteninternet, Atom-Raumschiff
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Malafejew ist unter Beschuss, und nicht nur Bälle schlagen bei ihm in der Kiste ein... (Foto: rtr-sport.ru)
Malafejew ist unter Beschuss, und nicht nur Bälle schlagen bei ihm in der Kiste ein... (Foto: rtr-sport.ru)
Montag, 24.08.2009

Die Nr. 1 in der Kritik: Zenits Malafejew ausgepfiffen

St. Petersburg. Nach dem mit 1:1 ausgegangenen Spiel am Sonntag gegen Loko Moskau musste Wjatscheslaw Malafejew, die bisher unbestrittene Nr. 1 im Tor, mit Pfiffen vom Platz gehen. Die Fans fordern Kamil Contofalsky.

Slawa hat sich in den letzten Begegnungen ein paar kapitale Fehler geleistet – schon gegen Amkar, als Zenit zunächst mit 0:2 zurücklag und das Spiel dann noch drehen konnte (Endstand 4:2 für die Petersburger), dann gegen Nacional in der Europa League in Portugal (3:4 verloren).

Jetzt, beim Gegentor vor heimischer Kulisse, konnte Malafejew den Ball nach einer Hereingabe von der Ecke nicht fixieren, Lokos Neuling Vagner hatte kein Problem, die Kugel danach aus kürzester Entfernung ins Tor zu befördern.

Nach dem Abpfiff am Sonntag sagte der Nationalkeeper, der seit nunmehr zehn Jahren bei Zenit spielt und einer der wenigen „echten“ Zenit-Spieler aus dem eigenen Nachwuchs ist, er nähme das Gegentor auf die eigene Kappe. Er hätte „Bedarf zum Nachdenken“, gibt er zu.

Kriegt Conto seine Chance?

Wenn im Petrowski nach dem Spiel ein eigener Mann ausgepfiffen wird, ist die Lage wirklich ernst – so etwas passiert äußerst selten. Bei aller Liebe zu den „Eigengewächsen“, die besonders in Petersburg immer groß war und ist – jetzt soll der zweite Keeper, der Slowake Kamil Contofalsky, eine Chance bekommen, meinen jedenfalls die Fans.

Großer Bahnhof für Advocaat am Petersburger Flughafen (14.08.2009)
• 
Entlassung: Dick Advocaat hat den Zenit überschritten (10.08.2009)
• Fußball-Landespokal: 12 von 16 Erstligisten draußen (16.07.2009)
• Die fetten Jahre sind vorbei: Fußball in der Krise (14.07.2009)
• Die aktuelle Tabelle der Fußball-Premierliga (11.11.2010)
Bei Russland-Aktuell
• 
Und nicht nur die: Auch Anatoli Dawydow, der nach dem Weggang von Dick Advocaat den Cheftrainerposten übergangsweise innehat, gibt zu, dass am „Posten Nr. 1“ wohl Zeit für einen Führungswechsel ist: „Slawa war wohl eine ganze Zeit lang stärker als die anderen Torhüter… Aber jetzt sehen wir, dass er in seinem Spiel Fehler zulässt.“

Und weiter: „Die anderen Keeper haben eine Chance, mit ihm zu konkurrieren. Wir haben aber das Problem mit der Begrenzung für ausländische Spieler; und das macht uns Sorgen.“

Am Sonntag standen sechs Legionäre auf dem Platz, das absolute Maximum. Wäre Conto eingewechselt worden, hätte es demnach einen Doppelwechsel geben müssen. Und das hätte die gesamte Taktik umgeworfen.

Hätte Malafejew den Klub wechseln sollen?

Vor Beginn dieser Saison hatte es lange geheißen, Malafejew hätte Angebote von anderen europäischen Vereinen. Und er pokerte mit der Vereinsführung um einen besseren Vertrag. Schließlich blieb er. Fragt sich nur: Hat ihm diese Lösung nicht einen Bärendienst erwiesen?

Slawa weiß um seine exklusive Rolle, denn wenn er nicht verletzt ist, hat er immer Vorrang vor seinem (durchaus ebenbürtigen) Konkurrenten Kamil Contofalsky. Der wollte vor Saisonbeginn ernsthaft wechseln, aber die Option mit Ajax Amsterdam kam nicht zustande.

Hat Malafejew seine Rolle als erster Keeper so verinnerlicht, dass er sich nicht weiter entwickeln kann? Fehlt ihm die Provokation? Fühlte er sich zu sicher? Mag sein.

Zu denken musste ihm aber auch schon vor seinen ganzen Fehlern geben, dass er längst auch nicht mehr die Nummer 2 in der Nationalelf ist. Jetzt wurde er zwar für das Spiel gegen Liechtenstein am 5. September berufen, aber nur als die dritte Option nach Akinfejew (ZSKA)und Gabulow (Dynamo).

Für Contofalsky eröffnet sich auf Vereinsebene dagegen offensichtlich die große Chance, sich nochmals zu beweisen.

Der slowakische Nationaltorhüter spielt seit 2003 bei Zenit und hatte mehrmals angekündigt, nach einem neuen Verein gucken zu wollen, weil er bei Zenit streckenweise gar nicht zum Einsatz kam. Zuletzt währte die Durststrecke anderthalb Jahre – zu viel für einen Keeper seines Kalibers.




Forum
Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik Alle Artikel vom Montag, 24.08.2009
Zurück zur Hauptseite





Sind bei jedem Heimspiel dabei: Die Fans von Zenit mit weiß-blauen Schals, Vereinsfahnen und kräftiger Gesangsstimme (Foto: eleven.ru)


Die populärsten Artikel der letzten drei Tage

Fast alles über
Fussball in Russland

21.10.2009 Champions League: Kasan schlägt Barcelona sensationell
16.10.2009 Fußball-WM: Blatter für Moskau und „Präsident Putin“
15.10.2009 Fußball: Laues 1:1 bei Russland - Aserbaidschan
14.10.2009 Aserbaidschan-Russland: Fußball-Tourismus in Baku
10.10.2009 Fußball: Deutschland siegt 1:0 gegen Russland
09.10.2009 Kaliningrad: Russlands Exklave in Fußball-Ekstase
09.10.2009 Hiddink: Wir wollen die Tradition seit Bismarck brechen
09.10.2009 Wettbüros: Russland Favorit gegen Deutschland
07.10.2009 WM-Quali: Ganz Russland lauert auf die Deutschen
29.09.2009 Aufgeflogen: Falsche Tickets für Deutschland-Russland
25.09.2009 Hiddink beruft Kader gegen Deutschland: Zwei Neue dabei
16.09.2009 Fußball: ZSKA in Königsklasse mit Pleite in Wolfsburg
10.09.2009 Fußball-WM-Quali: Russland und Deutschland punkten beide
09.09.2009 WM-Quali: Das Spiel gegen Wales entscheidet sehr viel
04.09.2009 WM-Quali: Russland macht Jagd auf weitere sechs Punkte

Mehr Fussball bei www.fussball.aktuell.ru >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
St.Petersburg
Petersburg beginnt mit Planung der sechsten Metrolinie
Thema der Woche
Scharfe Diskussion um Wiedereinführung der Todesstrafe
Moskau
Obrigkeit will Gedenkmauer für Viktor Zoi einrahmen
Kopf der Woche
Georgien: Regierungschef im Präsidentenpalast ermordet?
Kaliningrad
Awtotor beginnt in Kaliningrad mit Opel-Montage
Kommentar
Clinton im Kreml: Frieden mit Moskau, Druck auf Teheran
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Samstag, 31. Oktober
11:37 

Ukraine: Quarantäne, weil schon 33 Schweinegrippe-Tote

00:03 

Russland Geschichte: Stalin bleibt ohne Mausoleum

Freitag, 30. Oktober
18:49 

Die Ukraine will wieder nicht für ihr Gas bezahlen

18:05 

Premier Putin macht Geld locker für Volkszählung-2010

17:19 

Petersburg beginnt mit Planung der sechsten Metrolinie

16:11 

Moskauer Symphonie-Orchester gastiert in Hamburg

15:32 

Scharfe Diskussion um Wiedereinführung der Todesstrafe

14:25 

Gazprom und E.On Ruhrgas AG schließen Aktientausch ab

13:33 

Verspätung bei Auslieferung des Russen-Regionaljets

12:31 

Schweinegrippe in der Ukraine fordert 30 Todesopfer

11:26 

Kreml dementiert PR-Kampagne für Diktator Stalin

09:52 

Gekapert: 23 Russen in der Hand somalischer Piraten

08:53 

Es wird Winter: In Moskau liegt der erste Schnee

00:03 

Geschichte Russland: Flotte aus der Taufe gehoben

Donnerstag, 29. Oktober
18:43 

Mauerfall: Medwedew kommt am 9. November nach Berlin

17:55 

Massenentlassungen beim Petersburger „5. Kanal“?

17:05 

Obrigkeit will Gedenkmauer für Viktor Zoi einrahmen

16:01 

Petersburg soll acht neue Busbahnhöfe bekommen

15:13 

Kadyrow verklagt Nowaja Gaseta wegen Verleumdung

14:34 

Schweinegrippe: Impfung beginnt früher als geplant

14:05 

Neuer Gouverneur für Jekaterinburg – bleibt Rossel?

13:15 

Sonnenbatterien, Satelliteninternet, Atom-Raumschiff

10:33 

Georgien: Regierungschef im Präsidentenpalast ermordet?

09:05 

Medwedew tauft Seenot-Überwachungssystem Artic Sea

00:03 

Russland Geschichte: Primakow hat Geburtstag

Mittwoch, 28. Oktober
19:03 

Russland hat keine S-300 Raketen an den Iran geliefert

18:42 

Kommunisten bitten Medwedew um Freilassung Inhaftierter

17:42 

Gesundschrumpfen: 20 Städte in Russland überflüssig

17:11 

Justiz und Miliz wollen Berufsverbot für Opferanwalt

16:13 

Polizist schiesst Schüler nieder - heftige Proteste

14:49 

Romancier Alexander Malinin auf Deutschlandtournee

13:42 

Onischtschenko: Einwanderer schuld an HIV-Verbreitung

12:34 

Russische Behörden geben Frachter Arctic Sea frei

11:26 

Russische Bodybuilder geben Schwarzenegger Putin-Büste

10:12 

Scheidung für Oligarch Beresowski: Teuer oder Trick?

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell






В хорошем качестве hd видео

Смотреть видео онлайн