Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


ManU-Sturmstar Cristiano Ronaldo köpft zum 1:0 für seine Mannschaft ein (Foto: Rossija)
ManU-Sturmstar Cristiano Ronaldo köpft zum 1:0 für seine Mannschaft ein (Foto: Rossija)
Donnerstag, 22.05.2008

Champions League: Manchester United Champion in Moskau

Moskau. Manchester United hat die Champions League 2008 gewonnen. Im Finale im Moskauer Stadion Luschniki besiegten die Roten die Blauen vom ebenfalls britischen Klub FC Chelsea mit 6:5 nach Elfmeterschießen.

Nach dem Anpfiff tasteten sich die beiden Teams zunächst vorsichtig aneinander heran. Angriffsaktionen gab es erst einmal kaum. Das 1:0 für die Reds fiel in der 26. Minute: Nach einem Doppelpass an der rechten Außenlinie flankte der Verteidiger Wesley Brown auf Cristiano Ronaldo. Der Torschützenkönig der Champions League kam ungehindert zum Kopfball und beförderte den Ball vorbei an Chelsea-Keeper Petr Cech ins Netz.

Bei Russland-Aktuell
• Champions League: In Moskau herrscht relative Ruhe (21.05.2008)
• Umfrage: Englischer Fußball für Moskauer spannend? (21.05.2008)
• Fußball in Russland: Champions League und EM-Auftakt (20.05.2008)
• Champions League Pokal auf dem Roten Platz (19.05.2008)

Drogba sieht Rot


Den Ausgleich für das Team des russischen Oligarchen Roman Abramowitsch schaffte mit viel Glück Frank Lampard. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel ihm der Ball praktisch vor die Füße und der Mittelfeldspieler schloß aus rund acht Metern ab.

In der zweiten Halbzeit fielen keine weiteren Tore. So dass die Teams in die Verlängerung gingen. Doch auch die Verlängerung brachte keine Entscheidung – einziger negativer Höhepunkt: Didier Drogba musste nach einer Auseinandersetzung mit Nemanja Vidic Rot kassieren und den Platz verlassen.

Terry und Anelka tragische Figuren


So verpasste der Mann von der Elfenbeiküste das anschließende, entscheidende Elfmeterschießen: Zunächst war es Cristiano Ronaldo, der den Ball nicht im gegnerischen Tor versenken konnte und so den Chelsea Blues alle Hoffnung auf den Sieg in Europas wichtigstem Turnier machte. Doch auch den Kapitän der Blauen John Terry ließen die Nerven im Stich und er semmelte den Ball an den Pfosten.

Als dann auch noch Nicolas Anelka an ManU-Schlußmann Edwin van der Sar scheiterte, stand das Ergebnis fest:
Mit einem 6:5 nach Elfmeterschießen ist Manchester United zum dritten Mal nach 1968 und 1999 im Jahr 2008 Träger des wichtigsten Titels im europäischen Fußball.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 22.05.2008
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





zhen qian niu niu ao men zu qiu pei lv zhen qian zha jin hua gai er bi fen wang 66ke ji wang huang jin cheng yu le ao men yong li wang shang yu le wang zhan zhen qian da pai you xi he ji yu le guan fang wang zhen qian qi pai zhen qian er ba gong you xi jin sha qi pai xia zai ao men pu jing du chang guan wang zhen qian zha jin hua wang shang yu le chang pai ming ben chi bao ma lao hu ji ji qiao 517qin zi wang er shou che zi xun wang wei xin kuai xun qing song yi ke ai mei li nv xing wang mei li feng qing wang zhong le fen xiang wang qi che bao yang le duo duo you xi wang ITzi xun ku ke ji zai xian ben di wang qi che bao yang re men yue du