Online video hd

Смотреть красивое видео

Официальный сайт netfuncards 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
Medwedews Rundumschlag im Abschieds-Fernsehinterview
Moskau baut zweite Metro-Ringlinie – für 22 Mrd. Euro
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Viele Gebäude in den betroffenen Siedlungen sind jetzt unbrauchbar (foto: NTW/newsru)
Viele Gebäude in den betroffenen Siedlungen sind jetzt unbrauchbar (foto: NTW/newsru)
Montag, 24.04.2006

Schweres Erdbeben auf Kamtschatka zerstört Dörfer

St. Petersburg. Ein Erdbeben der Stärke 9 auf der Richter-Skala hat am Freitag den Norden von Kamtschatka heimgesucht. Todesopfer gab es nicht, aber 900 Menschen aus drei zerstörten Siedlungen werden jetzt evakuiert.

Das gewaltige Erdbeben geschah im extrem dünn besiedelten autonomen Korjaken-Kreis im Norden der Pazifik-Halbinsel. Besonders betroffen wurden die drei abgelegenen Dörfer Korf, Chailino und Tilitschiki. 38 Menschen wurden dort verletzt, Todesopfer gab es keine.

Die Überlebenden müssen ihre Dörfer verlassen


Bei Russland-Aktuell
• Schweres Erdbeben erschüttert Kamtschatka (21.04.2006)
• Flotte: Im Atom-U-Boot brannten nur ein paar Lumpen (13.04.2006)
• Kamtschatka: Brand an Bord eines Atom-U-Bootes (13.04.2006)
• Kannibalen auf Kamtschatka wegen Mordes verurteilt (27.02.2006)
• LKW-Kolonne auf Kamtschatka im Schnee eingeschlossen (22.01.2006)
Allerdings sind in den Orten zahlreiche Häuser, Schulen und Infrastruktureinrichtungen zerstört, so dass die Menschen dort nicht mehr bleiben können. Eine Versorgung auf dem Landweg ist unmöglich, da es im Korjakengebiet keinerlei Straßen gibt. Die entstandenen Schäden werden mit 1,5 Milliarden Rubel (ca. 45 Mio. Euro) beziffert.

Inzwischen ist eine Evakuierungs-Aktion in Gang gekommen. Mit Hubschraubern werden die Menschen aus den betroffenen Siedlungen abgeholt und in Ferienlagern, Kindergärten und Schulen der Provinz provisorisch untergebracht.

Bislang wurden 500 Menschen aus dem Katastrophengebiet ausgeflogen, heute und morgen werden noch je 200 folgen, so der Vizegouverneur von Kamtschatka, Alexander Tschistjakow. Es werde nun geplant, ein zentrales Aufnahmelager für die Erdbebenopfer einzurichten, in dem die Versorgung besser gebündelt werden könne.

Hilfslieferungen sind unterwegs


„Die Evakuierten brauchen dringend Schuhe, warme Kleidung, Wäsche und Hygieneartikel“, hieß es im Katastrophenstab. Decken, Medikamente, Lebensmittel und Elektrogeneratoren wurden am Wochenende bereits in den 200 Kilometer von den zerstörten Orten entfernten Sammelpunkt Ossora eingeflogen. Auch sind Hilfslieferungen aus verschiedenen Regionen des russischen Fernen Ostens unterwegs oder werden in Kürze auf den Weg gebracht.

Höllischer Gestank aus einem Fluss


Ein Fluss nahe des EPI-Zentrums rieche jetzt stark nach Schwefelwasserstoff. Alexej Oserow, ein Wissenschaftler des Volkanologie- und Seismologie-Instututes der Akademie der Wissenschaften erklärte, dass die Ursache hierfür in Gesteinsrissen liegen könnte, die durch heiße und wasserführende Schichten gehen.

Erdbeben-Vorhersage traf bedingt zu


Im letzten Sommer hatten Geologen für die Halbinsel Kamtschatka eine Erdbebenwarnung gegeben. Mit 70 Prozent Wahrscheinlichkeit sollte es bis zum Jahresende zu einem schweren Erdbeben kommen.

Der russische Katastrophenschutz verlegte daraufhin Hilfsmaterial in die Region und stationierte zusätzliche Bergungsfachleute auf der unwegsamen Vulkan-Halbinsel. Das Beben blieb im prognostizierten Zeitraum allerdings aus – kam aber doch vier Monate später.

(ld/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 24.04.2006
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>










Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Susanne Brammerloh, St.Petersburg

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Moskau
Moskau baut zweite Metro-Ringlinie – für 22 Mrd. Euro
St.Petersburg
Petersburg: Tunnel unter der Newa wird nicht gebaut
Kopf der Woche
Ukraine: Inhaftierte Julia Timoschenko im Hungerstreik
Thema der Woche
Deripaska verlässt Top-10 der russischen Milliardäre
Kommentar
Einiges Russland auf der Suche nach neuem Leitwolf
Kaliningrad
AirBerlin nimmt Kaliningrad wieder in Flugplan auf
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Donnerstag, 26. April
17:41 

Der Frühling ist da: grüne Wolken über Moskau

17:35 

Interview: Krise, feindliche Übernahmen und der Kreml

16:20 

Medwedew mit Rundumschlag im Abschiedsinterview

14:39 

FIFA-Kommission besucht Petersburger Stadion-Baustelle

13:15 

Moskau baut zweite Metro-Ringlinie – für 22 Mrd. Euro

12:25 

Verschwiegene Ermittler-Expertise entlastet Pussy Riot

11:42 

Sorge und Empörung über Timoschenko-Hungerstreik

10:53 

Airline nimmt Beinamputierte nicht mit – und will Geld

09:13 

Medwedew begnadigt Polit-Gefangenen und Gentleman

01:03 

Russland Geschichte: Die Katastrophe von Tschernobyl

Mittwoch, 25. April
18:52 

Dt. Wirtschaftsverbände für Visafreiheit in Europa

18:20 

Rust erinnert sich mit Humor an Kremlflug vor 25 Jahren

17:47 

Autoindustrie im Aufschwung: jeder siebte PKW aus SPb.

16:21 

EU-Botschafter kehren nach Minsk zurück – Tauwetter?

15:14 

Petersburg: Tunnel unter der Newa wird nicht gebaut

13:54 

Politiker fordert Scharia für Russlands Moslems

12:55 

Chodorkowski schreibt Programm für Sozialdemokraten

11:36 

Rockmusiker Schewtschuk beklagt Auftrittsverbot

10:37 

Kein Striptease mehr auf Russlands Flughäfen nötig

08:43 

Mann ernährt sich einen Monat lang von Schnee und Heu

01:03 

Geschichte Russland: Begegnung an der Elbe

Dienstag, 24. April
19:08 

Hungerstreik in Astrachan beendet: Schein trinkt Saft

18:33 

Parteien-Boom: Sozialdemokratische Partei formiert sich

16:46 

Ukraine: Inhaftierte Julia Timoschenko im Hungerstreik

15:56 

Putin wird Parteivorsitz bei „Einiges Russland“ abgeben

14:18 

Oligarch Usmanow übernimmt Mehrheit bei Megafon

13:34 

Medwedew macht Kampf gegen Armut zur Hauptaufgabe

12:09 

Weißrussland will seine Airline an Aeroflot verkaufen

11:28 

Putin bekommt doch keinen Schwiegersohn aus Südkorea

10:26 

Wahlverstöße in Astrachan: Viel, aber unbedeutend

08:53 

Sibirien: Polizist überfährt Fußgänger und flüchtet

01:03 

Russland Geschichte: Schirinowski habilitiert sich

Montag, 23. April
19:00 

Satirischer Film löst Touristenflut nach Kasachstan aus

18:12 

Sibirien: Wildgewordene Straßenbahn macht PKW platt

17:42 

Deripaska bekennt kriminelle Praktiken der 90er Jahre

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell







google.com
yahoo.com

Смотреть видео онлайн

Смотреть русские видео онлайн